Path:
Strecke 11. Berlin - Alt-Landsberg - Strausberg - Prötzel - Wriezen-Güstebiese - Bärwalde 86,03 km

Full text: Zwischen Elbe und Oder

60,7 
134 
58,5 -km 
zw. Km st 2,0 n. 2,7. Au der Dornbuschmühle am Ende von 
V. vorüber auf Allee nach 
2.4 Kunersdorf (9 m), Dorf u. Rtg. am Oderbruch zw. Kmst 4,4 
u. 5 mit 250 Einw. Gasth., Post, Tel eg-., Fspr. Schloss u. 
Park der Fam. von Oppen, ehern. Besitz derer von Barfuss, 
1765 von General v. Lestwitz gekauft, dessen Tochter Frau 
“von Friedlaud IC. zum Mustergut machte. Hier weilte Cha- 
misso u. schrieb seinen Peter Schlemihl. Auf dem Kirchhofe sehr 
sehenswerte künstlerische Grab den km äl er. — Beim Schloss 
— am Eingang von IC. — vorbei r über die Bütnitz durch 
1.4 Metzdorf, Gern. m. 170 Einw. zw. Kmst 6,8 u. 7,0, u. über das 
Batzlower Fliess, das 
2,3 Vorw. Gottesgabe m. 160 Einw. zw. Kmst 9,1 u. 9,3 
passierend, den ICloster-See entlang, nach 
2,9 Alt-Friedland (8 m), Dorf u. Gut m. 780 Einw. zw. Kloster- 
u. Kietzer See, in letzterem viele Aale. Gasth.. Post, Teleg., 
Fspr. Eheml. Cisterzienserkloster — Refektorium jetzt 
Wirtschaftsgebäude — gehörte bis 1763 den Markgrafen von 
Schwedt; Friedrich d. Gr. schenkte es Gen. v. Lestwitz, dem 
„Sieger von Torgau“, z. Z. Besitz der Familie von Oppen. 
Sehen sw.: Schloss u. alte Klosterkirche. — Längs des 
Kietzer Sees bis zur 
I. 0 Gabelung (10 m) bei ICmst 13,0 dicht vor Damms-Mühle. 
Hier w nach Reichenberg, 6,5 km gute, aber recht bergige, 
durch Wald führende Chaussee. Ansteigend nach 1,8 Karls 
dorf, Gern. m. 130 Einw. zw. Stobberowfl us.s u. Lettin- 
See. Weiter bergauf am Vorw. Lupinenhof am Dolgen 
see vorüber, durch den Forst nach 3,0 Ringenwalde, Dorf u. 
Rtg. m. 320 Einw., Gasth., u. 1,7 Reichenberg. Einmdg. bei 
Kmst 24,3 der Bollersdorf-Schulzendorfer Chaussee. — An 
0,2 Damms-Mühle über den Stobberow durch d. Forst nach 
2.6 > T eu-Hardenberg (12 m), Dorf u. Rtg. m. 1620 Einw. am 
Fliessgraben. Auf der Gusower Chaussee bis zum Kmst 
16,01/7,2/32,4. Hiernach 0,21km Gasth. :D.R.B. A. Hauschner, 
Z. 1,25—2,00, Fr. 0,35, Mtg. 0,75—1,50, k. W., Grt. Post, 
Teleg.. Fspr. — Sehens.: Schloss und Park, Denkmal 
in diesem, Kirche mit originll. Turm, Grabdenkmäler. 
Gesch.: Friedrich d. Gr. schenkte 1763 seinem Retter in der 
Kunersdorfer Schlacht, von Prittwitz, das eheml. den Mark 
grafen von Schwedt gehörige Gut Quilitz, das 1814 Friedrich 
Wilhelm III. unter Aenderung des Namens in Neu-Hardenberg 
nebst 12 anderen Gütern dem Kanzler Fürst Hardenberg 
übergab. Denkmal darüber in der Dorfaue. — 
II. nw nach Freienwalde, 11,1 km ziemlich gute Chaussee, 
vom Markt durch dje Wilhelm- u. Freienwalderstr. Vgl. S. 147. 
III. ö zum Bahnhof vom Markt durch die Bahnhofstr. 
Vom Markt durch die Wilhelmstr u. Odervorstadt; 
hier bei Kmst 0,0 
0,5 Gabelung: 
nw nach Freienwalde, 10,8 km gute, bergige Strasse. 
In ö Richtung die Frkf.-Eberswalder Bahn u. den 
0,5 Haupt grab eil kreuzend, nach r über die Alte Oder- 
0,6 Brücke beim Chausseehaus, dann bei Kmst 0,25, die 
0.25 Wriezen - Jaedicke ndorfer Bahn querend, zur 
0,35 Grenze der Stadt Wriezen bei Kmst 0,6 am Rande des
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.