Path:
Strecke 9. Bernau - Eberswalde - Angermünde (Prenzlau) - Schwedt a. O. - Gartz (Prenzlau) - Colbitzow - Stettin 124,60 km

Full text: Zwischen Elbe und Oder

122,4 
114 
99,5 km 
4.0 Eickstedt (50 m). Dorf u. Rtg. m. 240 Eimv., passierend, auf 
der Hölle weiter. Hinter E. führt die Chaussee hüglig an 
4,1 Drense (00 in), Dorf u. lltg. nt. 240 Eimv. — Post, Tel egt 
—, u. weiter an 
2.5 Griinotv (55 m), Dorf u. Dom. am glclin. See m. 48u Eiuw. 
— beide öera. r der Strasse — vorüber, um nach TJeberwin- 
dung mehrfacher Ueiändewelien in der Nahe der 
4.5 Kol. AVeinrich (52 m) bei Kmst 38,9 in die Prenzlau- 
Angermüuder Cliaussee einzuschwenkeu. Vergl. S. 110. 
Vom Chausseehaus bei Vorw. Staffelde n, das 
Vorw. Stall passierend, führt die Strasse bergab nach 
5,o5 Neu-Rosow (33 m), Kol. m. 70 Kinw.. tmr hinter 
2,75 Colbitzow (40 m), Dorf u. Chausseehaus am glchn. See 
m. 443 Eimv. — Post, Teleg., Gasth. —, ansteigend 
zur Strassenhöhe bei Dorf 
2,50 Hohen-Zahden (62 m) zu gelangen. H.-Z. liegt 0,5 
km r der Strasse. In leichtem Fall über 
2.65 Pritzlow, Dorf m. 206 Eimv. — Post —, um an der 
2,2 Wegteilung (24 m) — w 1,9 km Landweg nach 
Reinkendorf — vorüber, die 
1.25 Geleise der Kleinbahn, der Angermünder u. Stras- 
burger Bahn kreuzend, beim 
0,65 Vorw. Scheune r ab in das Stettiner Fabrikrevier 
einzuschwenken u. längs der zahlreichen industriellen 
Etablissements Dorf, Gut tt. Zuckerfabrik 
1,5 Scheune (20m) m. 920 Einw., Gasth., Post, Teleg., 
zu passieren. Auf recht schlechtem Pflaster gelit’s 
bergab über die Geleise einer Kleinbahn zur B er 
lin er str von 
3,55 Stettin (10 m) an der Oder, Hauptstadt der Provinz 
Pommern u. des Reg.-Bez. Stettin mit 141 000 Einw. 
St. ist Sitz des Oberpräsidiums der Provinz, des Gene 
ralkommandos des II. Armeekorps und des Seeamts. 
Als einer der wichtigsten Handelsplätze Norddeutsch 
lands birgt St. grosse Rheedereieu, Schiffsbauwerfte 
(Vulkan) und Fabriketablissements. Am / Oderufer 
liegen die Altstadt, die seit 1850 entstandene Neu 
stadt, sowie die nach Kassierung der Festungswerke 
erbauten Stadtteile vor dem Königs- u. Berliner Thor. 
Am r Oderufer breiten sich die, durch vier Brücken m. 
dem / Ufer verbundenen eheml. Vororte Lastadie und 
Silberwiese. Ferner schliesst St. die Vororte Unter-u. 
Oberwiek, Pommerensdorf, Tarney, Grünhof, Westend, 
Bredow u. Grabow ein. Die Stadt besitzt viele ge- 
meinnützige Anstalten u. ist durch Bahnen u. Schifls-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.