Path:
III. Desinfections-Anstalten

Full text: Katalog für die Sonder-Ausstellung der Stadtgemeinde Berlin

22 
10. Kleiner Pinsel (Möbelpinsel). Zur Reinigung von Bronce- 
Gegenständen, Bilderrahmen und dergl. 
11. Streichpinsel. Bei Wohnungen, welche nur mit Kalk 
farbe gestrichen sind, ist beabsichtigt, die Wände durch 
Uebertünchen mit 25 procentiger Kalkmich zu des- 
inficiren; da die Wandflächen meist in einem tarbigen Ton 
gestrichen sind, ist es nothwendig, die Wohnung ihrem 
Inhaber in demselben Farbenanstrich zurückzugeben, 
welchen sie vor der Desinfection gehabt hat. 
12. Strichzieher zum Ziehen der Lichtstriche. 
Zu 11 und 12 sowie C. b. 2 und 31 werden z. Zt. 
noch nicht gebraucht. 
b) Sonstige Geräthschäften. 
1. Koffer aus verbleitem Eisenblech, nach besonderer Vor 
schrift construirt, einschliesslich 
a) 2 Flaschen für Carbolsäure zu 2 resp. 1 kg Inhalt, 
b) 3 Flüssigkeitsmasse zur Herstellung der Carboisäure 
lösungen zu 1 1, 100 g und 40 g Inhalt, 
c) 1 Büchse zu Seife, 1,5 kg Inhalt, 
a—c sämmtlich aus verbleitem Eisenblech. 
Die Koffer dienen zum Transport der unter A ge 
nannten Schwammrespiratoren, sowie der unter 
B. 5. 6, 
C. a. 1 bis 12, 
C. b. 4. 7. 8. 11 bis 32, 
D. 1 bis 3. 
aufgeführten Geräthschaften und Materialien. 
2. Gefässe mit Einsatzkasten zu Fächern zur Aufnahme von 
Aetzkalk und Farben, aus verbleitem Eisenblech. 
3. Leiter, eiserne, zusammenlegbar und verstellbar. 
Dieselben können bis 4 m Länge ausgezogen 
werden. 
4. Gummipuffer (Schuhe zu 3). Ueber die Kopf- und Fuss- 
enden der Leiter zu ziehen zur Vermeidung des Ab 
gleitens oder Beschädigung der Wände und des Fuss- 
bodens. 
5. Eimer aus verbleitem Eisenblech. Zur Aufnahme der 
Brotreste und anderer Abfälle, Bereithalten von reinem 
Wasser und den Carboisäurelösungen. 
6. Müllschippen zum Aufsammeln des Kehrichts. 
7. Tülle von Eisenrohr für den Haarbesen. 
8. Tülle von Eisenrohr für den Schrubber. 
Zu 7 und 8. Bei der Menge der zu transpor- 
tirenden Gegenstände war es geboten, dieselben so
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.