Path:
II. Krankenhäuser und Irrenanstalten

Full text: Katalog für die Sonder-Ausstellung der Stadtgemeinde Berlin

19 
Die Wasserversorgung geschieht unter Entnahme des 
Wassers aus dem das Anstaltsgebiet durchquerenden Druck 
strang Müggelsee-Berlin, jedoch unter Hebung des Wassers 
für den Hausbedarf und Feuerlöschzwecke nach einem im 
Wasserthurm am Kesselhause aufgestellten Hochreservoir. 
III Desinfections-Anstalten. 
— Raum G. — 
Die Desinfections-Anstalt I in der Reichenberger- 
Strasse. 
I Blatt Zeichnung. 
Die Anstalt wurde im Jahre 1885/86 mit einem Kosten- 
aufwande von rund 111 400 M. erbaut und im Jahre 1892/94 
durch die Errichtung weiterer Wagenschuppen und Dienst 
räume erweitert. Die Kosten der Erweiterung betrugen rund 
70 300 M. 
Wie der ausliegende Plan zeigt, liegt das eigentliche 
Desinfectionshaus mit seinem östlichen Giebel am Kessel 
gebäude und dies letztere an der Hinterseite des zur 
Pumpstation, Radialsystem No. 12, gehörigen Verwaltungs 
gebäudes. Das Desinfections-Haus ist seiner ganzen Länge 
nach in zwei Theile geschieden durch eine bis unter das 
Dach geführte Wand. Die Desinfections-Apparate stehen 
in dieser Wand, dieselbe quer durchdringend. Auf der 
Südseite des Anstaltsgebäudes befindet sich der Belade 
raum (Siehe Bild No. 1), der Entladeraum ist auf der 
Nordseite des Gebäudes. Auf dem westlichen Giebel ist 
das Expeditions-Bureau, in welchem die Aufträge zur Des- 
infection schriftlich bearbeitet werden. Seit dem Februar 
1894 ist auf dem Grundstück Grünauerstrasse 23/24 ein 
Vordergebäude mit zwei Einfahrtsthoren errichtet. i\n die 
beiden Flügel dieses Gebäudes schliessen sich auf jeder 
Seite Gebäude an, welche in ihren unteren Theilen Raum 
für 6 bezw. 7 Transportwagen enthalten. Im oberen Ge 
schoss des linken Seitengebäudes ist das Haupt Depot der 
Anstalt und im rechten das Kleidermagazin für die Mann 
schaft der Anstalt untergebracht. Die beiden Hauptgebäude 
in der Grünauerstrasse enthalten einen Appellsaal für die 
Mannschaft, eine Nähstube, das sogenannte kleine Magazin 
— enthaltend die zum täglichen Gebrauch nöthigen Werk- 
2*
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.