Path:
Geschichtliche Erläuterungen

Full text: Führer durch die Sonder-Ausstellung von Berolinensien des Vereins für die Geschichte Berlins

12 
ist, liegt die ,frage nahe: wer hat es aufbauen lassen und wie ist das Werk zu 
Stande gekommen? Hierüber dürfen wir wohl »och eine kurze Auskunft geben. 
Die Unternehmer, die es wagen wollten, ein Bild vom alten Berlin den 
vielen anderen Sehenswürdigkeiten der Gewerbe-Ausstellung anzureihen, setzten 
sich zur Ausführung des Planes zunächst mit dem Verein für die Geschichte 
Berlins in Verbindung, der ja seiner Thätigkeit nach den regsten Antheil daran 
nehmen mußte. Der Verein konnte seinem Zweck und Wesen nach zwar weder 
die Ausführung eines solchen Werkes selbst in die Hand nehmen, noch sich über 
haupt an der geschäftlichen Seite des Unternehmens betheiligen, aber bei dein 
hohen Ansehen, dessen er sich in langjährigem Wirken für seine Ziele erfreute, 
vermochte er mit seinem Namen und seiner Hülfe wie kaum jemand anders das 
Vorhaben zu stützen und wesentlich zu dessen Verwirklichung beizutragen. Nachdem 
der Verein die Theilnahme zugesagt hatte, kam man überein, sein Zusammen 
wirken mit dem von den Unternehmern gebildeten Konsortium in der Weise fest 
zusetzen, daß ihm in gewissen Grenzen die Aufsicht über die ganze Aus 
führung übertragen wurde. Zur Anfertigung der Entwürfe und zur Leitung des 
gesammten Aufbaues hatte sich bereits Herr Architekt Hossacker bereit finden lassen, 
dessen Namen der Leser schon weiter oben öfter begegnet ist. Alter Gewohnheit 
entsprechend wurde dann, als der Ausführung des Planes sonst keine Hindernisse 
mehr im Wege standen, eine Kommission aus den betheiligten Parteien gebildet, 
die de» Fortgang der Qtrbciten verfolgen und die dabei entstehenden Fragen ent 
scheiden sollte. Das Konsortium, das die Mittel zur Verfügung gestellt hatte, 
ließ sich vertreten durch Herrn Dr. L. wrede und Herrn Handelsrichter I. Kauf 
mann. Der Verein für die Geschichte Berlins entsandte aus seinem Vorstande 
die Herren: Geheimer Archlvrath Reuter, Amtsrichter Holtze, Regierungs- und 
Baurath Küster und Banquier A. Meyer Lohn, dazu aus der Zahl seiner Mit-- 
glieder Herrn Professor Dr. Brecher und Herrn Stadtarchivar Dr. Llauswitz 
Selbstverständlich gehörte Herr Hoffacker der Kommission mit an. Sie waltet 
ihres Amtes, bis der Treptower park seiner ursprünglichen Bestimmung zurück 
gegeben ist.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.