Path:

Full text: Kitas, Schulen und andere Bildungsorte im Stadtteil (Rights reserved)

© S.T.E.R.N. Die Waldorfschule im Märkischen Viertel wurde 2012 durch den Neubau eines Mehrzweckgebäudes ergänzt. Es wird außer als Mensa auch für Aufführungen, Sitzungen, Feste und andere Veranstaltungen genutzt. Rund 430 Schüler*innen besuchen die einzügige Schule. Bildung im Stadtumbau Berlin Gute Bildungseinrichtungen - von der Kita, über Grund- und Sekundarschulen bis zur Volkshochschule - sind ein prägender Entwicklungsfaktor für jedes Quartier. Sie legen den Grundstein für Bildung und Integration von Klein auf, bereichern mit außerschulischen Aktivitäten das kulturelle und sportliche Angebot und stärken das soziale Miteinander im Kiez. Bildungseinrichtungen prägen das Image und die Attraktivität eines Stadtteils und sind deshalb mitentscheidend für die Quartiersentwicklung. Das aktuelle Bevölkerungswachstum und der Zuzug von Menschen aus anderen Kulturen erfordern eine effektive und qualitativ hochwertige Erhöhung der Kapazitäten bei Kitas, Grund- und auch weiterführenden Schulen. Neubauten und Erweiterungen bieten die Chance, Gebäude und Freiflächen nach den Anforderungen moderner Pädagogik zu gestalten und auch die Erfordernisse des ökologischen Bauens und der Klimaanpassung zu berücksichtigen. Ziel der Investitionen ist es, allen Kindern die gleich hohen Bildungschancen zu eröffnen und die Bewältigung der Herausforderungen von Integration und Inklusion zu unterstützen. Auf die stärkere Öffnung der Schulen ins Quartier und ihre Vernetzung mit anderen Bildungseinrichtungen wird besonders Wert gelegt. Das Programm Stadtumbau kann hier mit innovativen baulichen Lösungen neue Standards setzen. Gefördert wird bei komplexen Vorhaben schon die sorgfältige planerische Vorbereitung, die durch Beteiligung aller wichtigen Akteure zukunftsfähige Lösungen auf dem Gebiet des ökologischen Bauens und der Eignung für moderne pädagogische Konzepte ermöglicht. Projekte mit außergewöhnlichen Ansätzen, z.B. zur multifunktionalen Nutzung von Gebäuden, zur Klimaanpassung oder in der städtebaulichen und architektonischen Qualität, können die Entwicklung in den Quartieren insgesamt positiv beeinflussen und über Berlin hinaus beispielhafte Wirkung entfalten. Ansprechpartner: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Referat IV B - Soziale Stadt, Stadtumbau, Zukunftsinitiative Stadtteil Württembergische Straße 6 10707 Berlin Referatsleiterin Martina Pirch Telefon (030) 90139 4800 Gruppenleiter Hendrik Hübscher Telefon (030) 90139 4860 hendrik.huebscher@sensw.berlin.de Stadtumbau Mehr Informationen unter: www.stadtumbau-berlin.de Kitas, Schulen und andere Bildungsorte im Stadtteil Projekte für das Aufwachsen und Lernen Stand: September 2018 Layout: BSM mbH Titelfotos: Kantgymnasium, Ostkreuz Lichtenberg © Anka Stahl Kita Elisabeth-Kirch-Straße, Rosenthaler Vorstadt © KoSP GmbH Kitas, Schulen und andere Bildungsorte im Stadtteil Für Projekte im Themenfeld Kitas, Schulen und andere Bildungsorte wurden in den Jahren 2002 bis 2018 im Stadtumbau rd. 240 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Es erfolgte die Qualifizierung bzw. der Neubau von 60 Schulen inkl. Schulsportgebäuden 55 Schulhöfen und Sportfreiflächen Buch 47 Kitas inkl. Freiflächen © Anka Stahl Die architektonische Qualität des Typenbaus von 1967 blieb bei der Sanierung 2012/13 der „Kita im Grünen“ erhalten. Die neue Farbgebung wirkt hell und freundlich. 8 Kiezsporthallen für Freizeit- und Vereinssport 8 Musik-, Kunst- und Volkshochschulen © Anka Stahl In der als „Berliner Klimaschule“ ausgezeichneten Schule am Falkplatz werden seit 2013 die Aula / Mensa, die alte Turnhalle sowie die Küche modernisiert und die Fassade denkmalgerecht erneuert. Reinickendorf Pankow 1 Kinderforscherzentrum Märkisches Viertel 1 Umweltbildungszentrum Neu-Hohenschönhausen Spandau-Falkenhagener Feld Flughafen Tegel und Umgebung Greifswalder Straße Spandau Lichtenberg Mitte Prenzlauer Berg Marzahn-Hellersdorf Fennpfuhl Charlottenburger Norden Tiergarten-Nordring / Heidestraße © Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Friedrichshain West Die Sport- und Freiflächen des Herder-Gymnasiums waren in einem desolaten Zustand. Der Sporthof wurde 2011/12 aufgewertet und an die Ansprüche der Schule angepasst. Frankfurter Allee Nord Brunsbütteler Damm / Heerstraße FriedrichshainKreuzberg Charlottenburg-Wilmersdorf Ostkreuz Friedrichshain Marzahn-Hellersdorf Friedrichsfelde Kreuzberg-Spreeufer Legende Schöneberg-Südkreuz Stadtumbaugebiet Neue Mitte Tempelhof in Vorbereitung Steglitz-Zehlendorf Neukölln-Südring Tempelhof-Schöneberg Neukölln Treptow-Köpenick © Anka Stahl Das Kinderforscherzentrum „HELLEUM“ ist seit seiner Eröffnung 2012 ein Ort des forschenden Lernens. Es wird bis 2020 um ein Jugendforschungszentrum erweitert. N Kartengrundlage: ALK Berlin © SenStadtWohn © STARK + STILB ARCHITEKTEN © BSM mbH © Händel-Gymnasium © Anka Stahl © BSM mbH Die Fertigstellung des Modularen Ergänzungsbaus (MEB) der Siegerland-Grundschule wurde 2015 gebührend gefeiert . Durch den Bau konnten zwei Standorte einer Schule zusammengefasst werden. Der Neubau der Kita „Regenbogen“ am Senftenberger Ring, 2017 fertiggestellt, besticht durch ansprechende Architektur und hohe Funktionalität. Die Sporthalle an der Hertabrücke ist als Neubau 2015/16 auf dem früheren Gelände des Güterbahnhofs Neukölln errichtet worden. Sie wird von vier Schulen genutzt. Die neue Konzert-Aula des Georg-Friedrich-HändelGymnasiums in der Frankfurter Allee ist seit 2017 ein ganz besonderes Angebot auch für den Kiez am Frankfurter Tor. Die Freifläche am Dathe-Gymnasium ist seit der Neugestaltung 2009 für Kinder und Jugendliche eine wichtige Anlaufstelle im Quartier und nach Schulschluss öffentlich zugänglich. 2017 ist am Wuhleteich der Neubau eines Umweltbildungszentrum entstanden, das als attraktiver und anregender Bildungsort für Umweltthemen allen Interessierten offen steht.
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.