Path:
Oestliche Hälfte des Ausstellungsgebäudes

Full text: Spezial-Katalog des Tabak-Museums von Loeser & Wolff auf der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

23 
Kasten 63. Oesterreich-Ungarn. 
Siebenbürgen. Alfred Capesius in Hermannstadt. 
8 Tabakpfeifen, die beim Siebenbürgischen Landvolk jetzt 
meistentheils in Gebrauchsind; inländischesFabrikat. Fabrikations 
ort derselben wohl durchgängig Schemnitz. 
8 landesübliche Tabaksbeutel: 
No. 1. Schweinsblase (im Gebrauche eines sehr starken 
Rauchers gewesen) — jetzt hier zu Lande nur 
selten als Tabaksbeutel in Gebrauch. 
No. 2 u. 3. früher sehr viel gebrauchte Schaflederbeutel 
aus einem Stück gearbeitet, ohne Naht. 
No. 4. Beutelart, wie sie dem Zigeuner gefällt. 
No. 5 u. 6. Schaflederbeutel. 
No. 7 u. 8. Beutel, wie sie aufser für Geld auch für Tabak 
von Rumänen benutzt werden. 
4 Photographien, rauchendes Landvolk darstellend. 
1 Stahl (Zigeunerarbeit) zum Funken schlagen, Feuer 
steine und Zunder. 
Laut anderweitigen Nachrichten aus Siebenbürgen ist der 
dortige Tabakbau im Eingehen begriffen. So auch u. A. in 
Fogaras, wo ein ganz vorzüglicher Tabak gebaut wurde. Der 
Rückgang und wahrscheinlich endgültige Verfall des Tabak 
baues in den Ländern der ungarischen Krone ist die Folge der 
durch die Regieverwaltung veranlafsten Mühen, Unkosten und 
Beschränkungen des Privatbetriebes. Würden solche Nachtheile 
nicht vorhanden sein, so würden Ungarn und Siebenbürgen 
werthvolle Tabake nicht nur für Oesterreich, sondern auch für 
die deutsche Tabakindustrie erzeugen. Jetzt gehen Hunderte 
von Millionen Mark nach den überseeischen Produktionsgebieten, 
während diese nach den Donauländern geschickt werden könnten, 
um diese so in den Stand zu setzen, auch deutsche Industrie 
erzeugnisse dafür einzutauschen. Das sollte beim Abschlufs 
künftiger Wirthschafts- und Handelsverträge in Betracht ge 
zogen werden. 
* * 
* 
In demselben Kasten befinden sich noch folgende Gegenstände: 
G. A. Bauer in Cincinati. Friedenspfeiffe eines Indianer 
häuptlings nebst perlenbesticktem Tabaksbeutel. 
Rothe Indianerpfeife des Häuptlings Black-Hawk in Wis 
consin. 
Baron von Oppenheim in Kairo. Persische Wasser- 
pfeiffe mit emaillirtem Gefäfs. 
Kuka, ägyptische Wasserpfeiffe mit Kokosnufsbehälter und 
festem Saugerohr. 
Kohlenbecken, zur Aufnahme glimmender Holzkohle, welche 
an Stelle von Streichhölzern zum Anzünden der Pfeife ver 
wendet wird. 
Zangen für Holzkohlen zum Anzünden der Pfeife. 
Kleinere Behälter um die Kohlen dem Rauchenden zuzu 
tragen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.