Path:
Verzeichniß der Berolinensien

Full text: Führer durch die Sonder-Ausstellung von Berolinensien des Vereins für die Geschichte Berlins

22 
g) Friedrich der Große zwingt durch s. Scharff- 
blick einen s. Bedienten das Bekenntniß ab, 
daß er Ihm in einer Tasse Thooolade habe 
Gift beybringen wollen, p. bsaas del. et 
sculp. Berlin {7^)7. 
h) Friedrich der Große schläft aus dem 
Schooße eines s. Soldaten. G. w. bsoffmann 
del. Frentzel sculp. 
i) Friedrich der Große, der nach der Ba 
taille bey Leuthen das Schlachtselt sieht, 
Sagt in einem wehmüthigen Ton und mit 
nassem Blick die Worte: Wann werden meine 
(Dualen sich enden! p. Lsaas del. et sculp. 
Berlin. 
k) Friedrich der Große läßt sich von einem 
Schankwirth nach der Schlacht bei Leuthen 
aus den Damm nach Lissa leuchten. Der 
General Ziethen begleitet ihn. F. Larstens 
inv. et sculp. 
Besitzer: paul Kühne. 
50. Orgel aus Eichenholz mit Ahorn-Intarsia derjenigen 
Musikinstrumente, die Friedrich der Große bevor 
zugte (Flöte, Geige und Mandoline). 6 Register. 
Schenkungsurkunde innen: „Se. Majestät Friedrich 
der Große schenkte diese Orgel im Jahre {757 
der Böhmischen Brüder-Gemeinde hier." 
Dazu folgende Rechnung: „— Thlr. (5—fünf 
zehn Thaler für eine alte Orgel von Herrn 
Gastwirth Ruhne richtig erhalten zu haben, 
bescheinigt hiermit Berlin, den 27.5^." (Stempel: 
Brüder-Gemeinde, Berlin, Wilhelmstr.) L.Müller, 
Vorsteher d. Br. (s8,öst.) 
Besitzer: paul Kühne.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.