Path:

Full text: Wegweiser für Fremde und Einheimische durch die königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam und die umliegende Gegend, enthaltend eine kurze Nachricht von allen daselbst befindlichen Merkwürdigkeiten / Schmidt, Valentin Heinrich (Public Domain)

20 1. Abschn. Besch. der Straßen, Pläße 1c. 
5. Vor dem Unterbanme: 
(UV3 Der Sandkrug, ein Wirthshaus am Schön- 
hausergräben , über den 
" €) eine steinerne Brücke geht. 
“VV ) Ein Weinberg. 
"V7/W) Der fönigl. Zolzmarkt am Schönhäu- 
sergräben. & 
"“YXx 3% "Die königl- Pulverfabrik an der Spree: 
Beim Eingang ist .ein Wachthaus. - Anßerhalb liegen 
fünf Pulvermagazine, die mit Gewitterableiternw ver- 
sehen find. (1. 57. ) 
* "ZE 7 Ein Försterhaus. 
Das 070äbiterland, eine Reihe Häuser. 
Üartinitfen.;-eine- Meierei und -Gastwirthschaft. 
.. Diese Vorstadt har fünf Polizeireviere: und vin 
Kirchspiel. 
111. Die Stralauervorstadt ( Stralauerviertel) 
Hierzu“6455et alles, was zwischen der rechten Seite 
der Baumg«tsse und zwischen der Spree innerhalb der 
Mauer bis an den Oberbaum- liegt, 
S'> hat 5 Bezirke, nämlich 2. den neuen Geor- 
genfirc<höfbez. 2. Den Magazinsiraßenbez. 3. Den 
Holzmarkrstraßenbez. - 4. -Den“Frankfurterthorbez. und 
5. den" Ratheholzmarktbez. | 
Sie enthält das 22ste und 23ste Polizeirevier. Das 
22ste unter dem Polizeif Zeinike ,- in der- Frankfur- 
terstraße No, 57.. hät die Bezirke" x bis 3. . Das 23ste 
unter dem Polizeikom. Zeucke , inder Frankfurterstraße 
No. 24. hat die“Vezirke'4 und. 5. 
l) Du Stralauerbrücke fährt vom Plaße am 
Stratauerxthore über den ehemaligen Sestungsgraben zur 
Vorstadt“ Neben derselben ist/eine Schleus?,- “ 
115) An der Kontreskarpe, gehört zum Holze 
ampfiitraßenbez- No. 12==27 und. zum Magazinstraßen- 
bez. No. 5-=3117 28-36. Von der Stralauerbrücke 
bis -zum *Arbeitshause: 4 
„ (ZZ) Die- zweite «Schicklersche ZuFersiederä 
D. 24. 
39. (kz Tz) Die königl: Proviantväckerei.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.