Path:
Geographie

Full text: Heimathskunde von Berlin und Umgegend / Merget, August

-=- 44 
Herrn Wulkow in der Behrenstraße, 
Prediger Borkenhagen in der Brüderstraße, im März d. I. ver- 
storben, 
Herrn Senz auf dem Hausvoigteiplaz, 
Dr. Sebald in der Linienstraße, 
Herrn Schäffer in der neuen Königstraße, 
Dr. Wenel in der Heiligen Geiststraße, 
Frau Stieff in der Poststraße, 
Frau Noske in der Wilhelmsstraße, 
Fräulein von Wangenheim in der Sculgartenstraße, 
Wangemann in der Köpnierstraße, 
Vorast auf der Sparwaldsbrüe, 
Zevp auf vem Köllnischen Fischmarkt, 
=< midt.an der Spandauer Brücke, 
Z-«[[mann in der Dorotheenstraße, 
"asomon am Königsgraben, 
TZ hallenfeld in der Kommandantenstraße, 
St--hl in der Bernburgerstraße, 
Alberti in der Leipzigerstraße, 
y Neumann auf dem Molkenmarkt, 
Frau .* 'oetor Ben >ewiß in der Louisenstraße, 
Fräulein Krushke an der Jungfernbrücke. 
Außervem giebt es noch einige bedeutende Penstonate für Töchter, 3. B. 
vas der Frau Doctor Dann, der Frau Reyher und des Fräulein von 
Zülow, wo auch Schulunterricht ertheilt wird. Dasselbe geschieht in vem 
katholischen Töchter-Penstonate Lindenstraße Nr. 48. 
9. Mittel- und Elementarschulen. 
Die Mittelschulen für Knaben wie für Töchter, sowie eine große Anzahl 
Elementar-Geldschulen sind ebenfalls Privatanstalten; doch giebt es auch noch 
einige Parochialschulen , die von den Kirchen erhalten werden, zu welchen 
sie gehören. Lu ihnen möchte die katholische Knaben- und Mädchenschule 
hinter ver St. Hedwigskirche zu rechnen sein, welche jedoch auch mit auf 
Kosten der Kommune erhalten wird. 
Für die Armenkinder sorgt die Stadt in der Weise, daß 15 sogenannte 
Communalschulen gegründet sind, welche zum Theil unentgeltlich, zum Theil 
für ein sehr geringes Schulgely besucht werden. Sie sind großentheils ein 
Werk des verstorbenen Stadtschulrath Reichhelm. Außer vem werden 
arme Kinder bei kontraktlich angestellten Schulvorstehern auf Kosten der 
Stavt untergebracht, und erhält sie solche Schulen gegenwärtig 51. In den 
auf Kosten der Stadt erbauten Schulhäusern, die sämmtlich sehr sc<ön und 
geräumig sind, wird meist auch am Sonntag Schule gehalten und zwar in
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.