Path:
Frühere Austellungen

Full text: Berlin und seine Arbeit / Kühnemann, Fritz

1 
27 
Ausstellungen, die in jüngster Zeit in anderen deutschen 
Städten stattfanden, und der unseligen vielfache Ueber- 
einstimmung. So wurden scharfe Proteste gegen das Ver 
fahren und die Entscheidungen der Preisgerichte in 
Strassburg, Kiel, Dresden, Nürnberg in den Zeitungen 
veröffentlicht. Fast scheint es, als ob derartige Vor 
gänge neuerdings zu den regelmässigen Begleit-Erschei- 
nungen der Ausstellungen gehören. 
Um den Vergleich zu ermöglichen, stellen wir nach 
folgend einige Zahlen bezüglich der wichtigeren Welt 
ausstellungen und der drei grösseren Berliner Spezial 
ausstellungen seit 1879 zusammen. Die finanziellen Er 
gebnisse sind nicht mit aufgenommen, denn aus den 
darüber vorliegenden Angaben ist meist nicht mit hin 
reichender Genauigkeit zu ersehen, inwieweit die be 
teiligten Staaten und Städte durch ihre (oft sehr be 
deutenden) Kostenbeiträge die Höhe des Defizits, das sich, 
mit Ausnahme der ersten Londoner, bei allen Weltaus 
stellungen wiederholt, herabgemindert haben. Beispiels 
weise erzielte die Chicagoer Ausstellung nominell einen 
Ueberschuss von einigen Millionen; an Zuschüssen ä fonds 
perdu waren aber dem Unternehmen zugeflossen vom Kon 
gress der Vereinigten Staaten 10 200 000 M., von der Stadt 
Chicago 21250000M., von CliicagoerBürgern 23 800 000 M.; 
ausserdem hatten die einzelnen Unionsstaaten für die 
Ausstellung direkt 25 500000 M. aufgewandt. 
Weltausstellung in 
Jahr 
Flächenraum 
qm 
Bebaut 
qxn 
Besucherzahl 
Aussteller 
zahl 
Kosten 
Mk. 
Einnahmen 
aus dem Aus 
stellungsbesuch 
Mk. 
London 
1851 
95 800 
93 000 
6039195 
17 062 
6 786 680 
8 204 560 
Paris 
1855 
— 
123 360 
5162 330 
22 954 
38 400 OOO 
3 429 449 
London 
1862 
186125 
125 393 
6211130 
28653 
9 200 OOO 
8 170 600 
Paris 
1867 
690 000 
149 000 
9 921 686 
50 226 
— 
7 612 624 
Wien 
IS73 
1160 000 
190 OOO 
7 254687 
39 600 
— 
— 
Philadelphia 
1876 
589 000 
303 OOO 
io 001 466 
26 986 
41129 600 
15 254896 
Paris 
1878 
840 000 
404 OOO 
16 15S 719 
53 OOO 
66 000 000 
10 126 600 
Melbourne ..... 
1880 
250 OOO 
50 OOO 
2 314 163 
12 791 
6 368 820 
— 
Paris 
1889 
960 OOO 
605 OOO 
28 149 3S3 
60 OOO 
— 
26 437 500 
Chicago 
'893 
2 780 OOO 
Sio 000 
27 529401 
90 OOO 
115 000 000 
42 505320 
Bezeichnung der Ausstellung 
Fläch en- 
raum 
qm 
Davon 
bebaut 
qm 
Besucherzahl 
Aus 
steller 
zahl 
Kosten 
Mk. 
Einnahmen aus dem 
Ausstellungsbesuch 
Mk. 
Internationale Fischerei-Ausstellung zu 
Berlin 1880 
25 000 
14 OOO 
500 000 
1164 
500 000 
300 OOO, 
vom Staate subventioniert 
Hygiene-Ausstellung 1883 .... 
62 OOO 
22 OOO 
844 997 
1731 
1265186 
722 870 
Deutsche Allgemeine Ausstellung für 
Unfallverhütung 1889 
130 900 
20 OOO 
ca. 1 000 000 
1010 
1 369 135 
694 643 
Vorgeschichte und Vorbereitung der Berliner 
Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Der Gedanke, auch in Berlin einen industriellen 
Wettkampf der Nationen zu veranstalten, ist bereits seit 
der Gründung des Deutschen Reiches fast ohne Unter 
brechung erörtert worden. In den siebziger Jahren war die 
Ausführung des vielseitig befürworteten Planes durch den 
wirtschaftlichen Niedergang ausgeschlossen, der schnell 
auf den ersten, in ungesunder Weise übertriebenen Auf 
schwung gefolgt war. Auch war die industrielle Ent 
wicklung unseres Vaterlandes noch nicht hinreichend 
vorgeschritten. Schon auf der Wiener Weltausstellung 
1873 hatte Deutschland nicht die erhofften Erfolge er 
zielt; 1876 holten sich unsere Aussteller in Philadelphia 
die Censur »billig und schlecht«! Bei der Pariser Aus 
stellung von 1878 beschränkte sich Deutschland unter 
diesen Umständen auf die Vorführung einer wenig um 
fangreichen Auswahl von Kunstwerken. Von dem 
Jahre 1879 datiert der Anfang einer neuen, besseren Zeit 
auf industriellem Gebiete. Im Vorwort des Katalogs der 
1879er Ausstellung wurde ihre Bedeutung folgender- 
massen gekennzeichnet: »Gegenwärtig gilt es, nicht bloss 
das Interesse des Publikums wachzurufen und speziell 
die Kauflust für die Kleingewerbe anzuregen, sondern 
vor allem der Entmutigung, die in weiten Kreisen platz 
zugreifen beginnt, das Vertrauen erweckende Gesamt 
bild der Leistungsfähigkeit der Berliner Industrie und 
Gewerbe entgegenzustellen.« Dieser Zweck des 1879er 
Unternehmens ist, trotzdem der Garantiefonds nur 
120000 Mk. betrug, im wesentlichen erreicht worden. 
Der im vorigen Kapitel geschilderte befriedigende 
Verlauf der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1879 ver- 
anlasste eine grosse Anzahl der an ihr Beteiligten, sich 
als »Vereinigung 1879« unter dem Vorsitz des 
Kommerzienrats Kühnemann zusammenzuschliessen, 
um auch weiterhin in gleicher Richtung thätig zu sein. 
Ganz besonders arbeitete der »Verein Berliner 
Kaufleute und Industrieller« für den Ausstellungs 
gedanken. Am 6. Oktober 1879 unter dem Titel 
»Vereinigte Berliner Kaufleute und Industrielle zur
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.