Path:
Fundbureau

Full text: Berlin und seine Arbeit / Kühnemann, Fritz

177 
Pavillon der Stadt Berlin. 
Unter den vielen Hunderten von Fundgegenständen, 
die im Fundbureau der Gewerbe-Ausstellung ab 
geliefert und zum Teil auch wieder abgeholt wurden, 
während die zurückgebliebenen zur polizeilichen Ver 
steigerung gelangten, befanden sich neben zahlreichen 
Uhren, Broschen, Kleidungsstücken, Ringen, gehalt 
vollen Portemonnaies u. s. w. auch nicht wenige, von 
denen es mindestens auffällig ist, dass die Besitzer sie 
verloren, z. B. ein tadelloses Damengebiss, ein 
mächtiges Hörrohr, 19 zusammengebundene Liebes 
briefe, Uniformmützen und Säbel, eine Meerspinne, 
ein Krokodil (aus Holz geschnitzt), Ordenssterne und 
Kreuze, 2 Schläger, ein grosser Speisekober mit In 
halt, ein Portefeuille mit 650 Mk. (von einem Nacht 
wächter abgeliefert), verschiedene Hundertmarkscheine, 
ein wertvolles Mikroskop. Wiederholt wurde in solchen 
Fällen, wo Besucher von auswärts ihre ganze Bar 
schaft verloren hatten und sie vergeblich im Fund 
bureau zurückzuerlangen hofften, den Verlustträgern 
das Reisegeld vorgeschossen — wenn man dabei aui 
das in allen Fällen ehrliche Gesicht der Beteiligten 
hin den Betrag daran wagte, so erwies sich diese 
Rechnung durchweg als richtig, einen einzigen Fall 
ausgenommen, in dem ein Gauner die Gutmütigkeit 
des Fundbureauvorstehers missbrauchte. 
Sodann ist von einem Fundbureau ungewöhnlicher 
Art zu erzählen. Am 16. Juli gab es in der Aus 
stellung den ersten Kindertag, der trotz des anfänglich 
ungünstigen Wetters schon am Vormittag zu einem 
Massenbesuch von noch in der Entwicklung befindlichen 
Staatsbürgern und Staatsbürgerinnen nebst zugehörigen 
Müttern, Tanten u. s. w. führte. Bald stellte sich das 
Bedürfnis heraus, ein Fundbureau für verlorfene Kinder 
zu errichten. Man benutzte hierzu den Hörsaal des 
Chemiegebäudes und schlug an zahlreichen Stellen des 
Ausstellungsparks schleunigst hergestellte grosse Plakate 
an, welche besagten: »Kinder, welche sich verlaufen 
haben, sind im Hörsaal des Chemiegebäudes ab 
zuliefern und abzuholen. Der Arbeitsausschuss.« Ein 
Aufseher und eine Dame vom Erholungshaus für 
weibliche Angestellte übernahmen die Aufsicht über 
die kleine Horde, die sich im Laufe des Tages 
zusammenfand und mit Hilfe der Molkerei der ver 
einigten Milchpächter und der Ausstellungsbäckerei in 
erträglichem Zustande erhalten wurde. Das gleiche 
zweckmässige Verfahren wurde dann auch an den 
weiteren Kindertagen eingehalten. 
Betriebe in der Ausstellung. 
Auf allen Ausstellungen der letzten Jahre hat man 
die von grundsätzlichen Gegnern des Ausstellungs 
wesens stets mit besonderer Vorliebe hervorgehobene 
Erfahrung machen können, dass ein Teil des Publikums, 
namentlich des grossstädtischen, den fertigen Industrie- 
Erzeugnissen nicht das volle Interesse zu wendet, weil 
es vermeint, alle die schönen Dinge in gleicher Voll 
kommenheit täglich in den Schaufensterauslagen der 
Ladengeschäfte erblicken zu können. Eingedenk dieser 
Erfahrung hatten auf der Berliner Gewerbeausstellung 
in sehr vielen Gruppen teils einzelne Aussteller, teils 
Korporationen dafür gesorgt, dass nicht nur das fertige 
Produkt, sondern auch die Art seiner Entstehung den 
12
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.