Path:
Gruppe XX. Untergruppe: Binnenfischerei [Verzeichniss der ausgestellten Gegenstände]

Full text: Deutsche Fischerei-Ausstellung auf der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

64 
Deutsche Fischerei-Ausstellung Berlin 1896 
Tägliche Rundschau Beilage 1889, No. 4. 13. Separat-Abdruck der Deutschen 
medizinischen Wochenschrift: Brieger über basische Produkte in der Miesmuschel 
1885, No. 53. 14. Lindner: Giftige Miesmuscheln. 15. Eine Ueberselzung aus 
dem Hausarzt von F. W. Raspail. 16. Weser-Zeitung No. 13974—85. 17. Köl 
nische Zeitung No. 309, 1. Blatt. 18. Warnung des Landrath-Amtes vom 
18. Oktober 1895. 19. Separat-Abdruck aus der Zeitschrift für Medizinalbeamte 
1888, No. 1 und 2. 
II. Aus dem Besitze des Regierungs- und Medizinalrathes beim Königlichen 
Polizei-Präsidium zu Berlin, Herrn Dr. Wernich: 
1. Geographisch-medizinische Studien nach den Erlebnissen einer Reise um 
die Erde. 2. Ueber die Formen und den klinischen Verlauf des Aussatzes. 
3. Ueber die Aetiologie, das Erlöschen und die hygienische Bedeutung des Aus 
satzes; sämmtlich von Medizinalrath Dr. Wernich. 
III. Aus dem Besitze des Medizinal-Assessors beim Königlichen Polizei- 
Präsidium, Herrn Dr. Springfeld: 
1. Ueber giftige Wirkung des Blutserums des gemeinen Fluss-Aales von 
Dr. Springfeld. 2. Ueber Vergiftungen durch den Genuss von niederen Seethieren 
vom Standpunkte der Sänitäts-Polizei, von Dr. Springfeld. 3. Ueber Fisch- 
Vergiftungen. 
IV. Aus dem Besitze des Herrn Professor Max Wolff, Berlin: 
1. Die Ausdehnung des Gebietes der giftigen Miesmuscheln und der sonstigen 
giftigen Seethiere in Wilhelmshaven, von Professor Dr. Max Wolff. 2. Derselbe : 
Ueber das erneute Vorkommen von giftigen Miesmuscheln in Wilhelmshaven. 
V. Aus dem Besitze des Herrn Professor Salkowski hierselbst. Seine Arbeit: 
Zur Kenntniss des Giftes der Miesmuschel (Mytilus edulis). 
VI. Aus dem Besitze der Hirschwald’schen Buchhandlung hierselbst: 
1. Der Fischfang in der Lagune von Comacchio, von Dr. L. Jacoby. 2. Unter 
suchungen über die Ptomaine, von Prof. L. Brieger; III. Theil. 
VII. Aus dem Besitze des Herrn Professor Salkowski: 
Derselbe zur Kenntniss des Giftes der Miesmuschel (Mytilus edulis). 
VIII. Aus dem Besitze der Buchhandlung Paul Parey in Berlin: 
Was von dieser direkt dem Deutschen Fischerei-Verein übersendet. 
IX. Professor Schreiber, Königsberg i. Pr. 
Einen Separat-Abdruck seiner Arbeit über Fischvergiftung. 
Als besonders aufzufiihrende Ausstellungsobjekte sind ausserdem noch ein 
gegangen: 
1. Eine Anzahl Schalen giftiger Miesmuscheln aus Wilhelmshaven von Herrn 
Geheimrath Dr. Schmidtmann, sowie daraus gewonnenes Mytilotoxin. 2. Betain 
und Mytilotoxin. Letzteres stellt das an Gold gebundene Gift der Miessmuschel 
in reinem Zustande dar, von Herrn Professor Brieger. 
Sammlung der periodischen Zeitschriften etc. des Deutschen Fischerei-Vereins. 
Jahrgänge der Allgemeinen Fischereizeitung. Jahrgänge der Zeitschrift für 
Fischerei. Sammlung von auf Fischerei sich beziehenden Schriften und Werken, 
auch kartographischer Natur aus der Bibliothek des Kammergerichtsrath Uliles 
(Präsident des Deutschen Fischerei-Vereins.) 
3215 Adolf Gasch. Grosskaniow bei Dzieditz. 
Präparate von Grosskaniower Karpfen in verschiedenem Alter.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.