Path:
Gruppe XX. Untergruppe: Binnenfischerei [Verzeichniss der ausgestellten Gegenstände]

Full text: Deutsche Fischerei-Ausstellung auf der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

Binnenfischerei 
61 
9. Feinde der Fischerei und deren Vertilgung. 
3208 Deutscher Fischerei-Verein, Berlin. 
Fischfeinde (Säugethiere und Vögel) lebend und ausgestopft (in dem von der 
Ausstellung umschlossenen Weiher). 
3218 E. Grell & Co., Haynauer Raubthierfallen-Fabrik, Haynau i. Schl. 
Kollektion Fangapparate. Tellereisen, Stangeneisen. Fallen für Eisvögel, Reiher, 
Wühlmäuse, Wasserratten, Krebsfangapparate. 
3721 J. Hadenfeldt, Beringstadt (Holstein). 
Fischfeinde und schädliche Käfer: Iltis, Putorius putorius. Hermelin, Mustek 
erminea. Wiesel, Mustek vulgaris. Wanderratte, Mus decumanus. Wasserratte, 
Hypudaeus amphibius. Teichfrosch, Rana esculenta. Fischreiher, Ardea cinerea. 
Wespenbussard, Pernis apivorus. Mäusebussard, Buteo vulgaris. Kolkrabe, Corvus 
corax. Nebelkrähe, Corvus cornix. Haffmöve, Larus argentatus. Lachmöve, 
Larus ridibundus. Gr. Brachvogel, Numenias arquatus. Tordalk, Alco tordo. 
Austernfischer, Haematopus ostralegus. Säbelschnäbler, Recurvirostra. Stockente, 
Anas boschas. Wasserralle, Rallus aquaticus. Sägetaucher, Mergus albellus. 
Haubentaucher, Colymbus cristatus. 
3253 Kgl. Naturalienkabinet, (Professor Lantpert), Stuttgart. 
Fischfeinde aus der Insektenwelt (konservirt). Präparate von Mikrofauna und 
Parasiten sowie Fischen. 
3261 Adolf Pieper, Maschinenfabrik, Moers am Rhein. 
Eine Kollektion Fangeisen für Raubzeug in vier Glaskasten. Darüber in sechs 
Kasten gefangene Raubthiere, in den Eisen sitzend. 
3262 Otto Preusse, Berlin C. Alexanderstr. 37a. 
Fischfeinde aus der Insektenwelt. 
3288a Zoologischer Garten, Direktor Dr. Heck, Berlin. 
Lebende Fischfeinde. Vergl. Nr. 3208. 
10. Fischerei-Wissenschaft. 
3199 Bayr. Landes-Fiseherei-Verein, A. Schillinger, München. 
Planktow aus dem Bodensee. Pockenkranke Karpfen. 
3204 Biologische Station „Müggelsee“ Friedriehshagen. (Leiter: 
Prof. Dr. Frenzei.) 
I. Sammlung der gebräuchlichen Futtermittel. 
(Siehe Spezialverzeichniss.) 
II. Modell einer Fischbrutanstalt (Treppe). 
Fünf Brutapparate in natürlicher Grösse, aus paraffinirtem Holz, System der 
Biologischen Station, enthaltend eine Darstellung der Entwickelung des Lachses. 
Trog 1: Frischbefruchtete Eier. Trog 2: Embryonirte Eier. Trog 3: Soeben aus 
geschlüpfte Brut. Trog 4: Weiterentwickelte Brut, der Dottersack ist zum Theil 
aufgesaugt. Trog 5: Fressbrut. Nach völligem Schwinden des Dottersackes be 
ginnen die Thierchen nunmehr zu fressen. (Das Modell ist hergestellt bei Herrn 
Tischlermeister Fechner, Friedrichshagen.)
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.