Path:

Full text: Deutsche Kolonial-Ausstellung 1896 / Meineke, Gustav

60 Spezial-Katalog der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 
Wenden wir unsere Schritte nach der Haupthalle, so finden wir in den 
Zwischenräumen die 
Ausstellung der Missionen. 
Ausstellung von katholischen Missionen.” 
Herz Jesu-Mission, auf Neupommem thätig. 
1. Eine werthvolle Sammlung Muscheln und Korallen. 2. Eine Sammlung 
Vögel und Nahrungsmittel der Eingeborenen. 3. Waffen und Zaubermittel. 
4'. Kleidungsstücke der Eingeborenen. 5. Hausgeräthe. 6. Photographien der 
verschiedenen Niederlassungen. Die Hauptstation der Mission ist Kinigunan, 
Residenz des katholischen Bischofs Mgr. Couppe, der dortselbst mit 25 Missionaren 
und 8 Missionsschwestern dem Missionswerke obliegt. 
Missionsgesellschaft des göttlichen Wortes (Steyler Missionare), 
in Togo thätig. 
Tafel 1—3: Missionshäuser in Steyl, Mödling bei Wien, Neuland bei Neisse; 
4: Stationen in Adjido, Lome, Togo (Stadt), Agbedrafo (Porto Seguro), Aneho 
(Klein Popo); 5: Schüler auf den Stationen; 6: Hervorragende Persönlichkeiten 
aus. Togo (Häuptlinge und Mitglieder der Souza-Familie; 7: Waffen der Ein 
geborenen; 8: Heidnische Kultgegenstände (Fetische, Fetisch-Armringe, Amulette, 
Gebetschnur der Haussa-Leute; 9: Erzeugnisse des Landes; 10; Bekleidungsgegen 
stände; 11: Hausgeräthe; 12; Musikinstrumente; 13: Zoologische Gegenstände. 
Kongregation der Väter vom heiligen Geistund unbefleckten 
Herzen Mariä. (Missionshaus Knechtsteden, Rheinprovinz.) 
1. Suaheli-Bücher, von Eingeborenen gedruckt in Sansibar; a) Kotekism 
gleich Katechismus; b) Hadisi ya deni, Geschichte der Religion; c) vollständiges 
Wörterbuch, französisch-Suaheli etc. 2. Karte von Afrika, bezw. der Missionen. 
3. Voyages au Kilima-ndjaro par S. Leroy. 4. Produkte von der Mission in Bagamoyo. 
St. Benediktus-Missionsgesellschaf / (St.-Ottilien, Oberbaiern). 
Ethnographische Gegenstände und Modelle aus Ostafrika. 
Die Ausstellung der evangelischen Missionen. 
1. Die Amerikanische Presbyterian Church, arbeitend im süd 
lichen Theil des Kamerungebietes. 
Photographien. — Bücher in den Sprachen des Landes. — Karte des Distrikts. 
2. Basler Missionsgesellschaft, arbeitend in Togoland und Kamerun. 
P. Krapfs Beise-Utensilien. — Karten von den Missionsgebieten. — Photo 
graphien der Missionsstationen. — Baupläne von Missionsstationen und Häusern 
der Eingeborenen. — Götzen und Zaubermittel. Fetisch-Schnüre. — Litteratur. 
In der Tschi-Sprache: Bibel, Liturgie, Gesangbuch. Schulbücher: Biblische Ge 
schichte, Katechismus, Kinderlieder, Lesebücher, Geschichte, Arithmetik, Gram 
matik und Wörterbuch. Traktate und Zeitschrift für Eingeborene. In Englisch: 
Geschichte der Goldküste von einem Neger-Pastor. In der Dualla-Sprache: 
Biblische Geschichte, Christenlehre, Dualla-Lieder. Fibel, Handbuch der Dualla- 
und deutschen Sprache. — Missions-Litteratur der Heimath: Heidenbote, Missions- 
Magazin, Kalender und Bücher. 
3. Berliner Gesellschaft zur Beförderung der ev. Missionen 
unter den Heiden. (Berlin I.) 
Karte von ihrem Missionsgebiet im Kondelande. — Bilder der dort liegenden 
Stationen. — Bilder von Eingeborenen. — Modell eines Kondehauses. — Modell 
des Missions-Dampfers „Paulus“, der auf dem Nyassa geht (1 m lang).
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.