Path:
Gesundheitspflege, Wohlfahrts-Einrichtungen, Unterricht und Erziehung Gruppe XVIII. Gesundheitspflege und Wohlfahrtseinrichtungen

Full text: Offizieller Spezial-Katalog ... der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 Gesundheitspflege, Wohlfahrts-Einrichtungen, Unterricht und Erziehung

10 Spezial-Katalog der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 
den Organen der deutschen Unfallversicherung 309468 Unfälle an 
gemeldet, von denen 75954 als entschädigungsberechtigt anerkannt 
wurden. Diese Zahlen umfassen eine solche Fülle von Noth und 
Elend, Jammer und Schmerzen, sie führen auch zu einer so be 
deutenden Schädigung des nationalen Wohlstandes, dass Staat und 
Gesellschaft mit aller Energie die Bekämpfung der Gefahren der 
Arbeit durchführen sollten. Deutschland hat sich dieser hohen 
Aufgabe nach jeder Richtung hin unterzogen, die deutsche Gewerbe- 
und Arbeiterversicherungs-Gesetzgebung hat dabei den Schutz der 
Arbeiter gegen Gefährdung des Lebens und der Gesundheit im Be 
triebe als eine Verpflichtung der Unternehmer anerkannt. Die Ge 
werbenovelle vom 1. Juni 1891 verlangt von dem Gewerbeunter 
nehmer, die für die Sicherheit eines möglichst gefahrlosen Betriebes 
erforderlichen Maassnahmen zu treffen; auch sind die zuständigen 
Polizeibehörden befugt, die Ausführung solcher Maassnahmen anzu 
ordnen und mit den Gewerbeaufsichtsbeamten die Aufsicht über 
die Ausführung der gesetzlichen Vorschriften zu führen. Durch die 
Unfallversicherungsgesetze ist den Berufsgenossenschaften die Be- 
fugniss ertheilt, Vorschriften über die von den Unternehmern zur 
Verhütung von Unfällen zu treffenden Einrichtungen und über das 
hierfür von den versicherten Personen zu beobachtende Verhalten 
zu erlassen und durch Beauftragte die Befolgung dieser Vorschriften 
zu überwachen, sowie auch Zuwiderhandelnde zu bestrafen. 
Veranlasst durch diese gesetzlichen Bestimmungen, sind in den 
letzten Jahren bedeutende Anstrengungen, insbesondere seitens der 
Industrie zur Verhütung von Gewerbekrankheiten und Unfällen ge 
macht worden. Nicht wenig hat dabei die Erkenntniss mitgewirkt, 
dass nur auf diesem Wege es möglich ist, die grossen Lasten, 
Avelche die Arbeiterversicherungsgesetze in den allein (Unfallver 
sicherung) oder theilweise (Kranken- und Invaliditäts-Versicherung) 
von den Unternehmern zu leistenden Entschädigungen diesen auf 
erlegt, zu vermindern. Die Wirkung der Arbeiter-Versicherung des 
Deutschen Reichs ist auf der Ausstellung durch vom Reichs-Ver- 
sicherungsamt vorgeführte Tafeln veranschaulicht; auch manche 
der vielgestaltigen Bestrebungen zur Verhütung von Unfällen sind, 
soweit es in dem engeren Rahmen einer Berliner Ausstellung mög 
lich war, an besonders beachtenswerthen Beispielen von Sicher 
heitseinrichtungen durch Berufsgenossenschaften, die in Berlin an 
sässig sind, gekennzeichnet worden. Andere gewerbehygienische 
Objekte und Schutzvorrichtungen finden sich in den Vorführungen 
verschiedener einzelner Aussteller. Zahlreiche Vorkehrungen zur 
Unfallverhütung sind nicht in der Gruppe XVIII, sondern in anderen 
Theilen der Ausstellung zu sehen, indem von den Ausstellern viele 
zur Vorführung in den verschiedenen Gruppen gebrachte Maschinen 
und sonstige Betriebseinrichtungen und, Dank der Wirksamkeit 
einer vom Arbeitsausschuss besonders eingesetzten Kommission, 
alle in Thätigkeit kommenden Maschinen und Kesselanlagen mit 
zweckmässigen Schutzvorrichtungen ausgerüstet worden sind.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.