Path:
Chemische Industrie Gruppe VII Gruppe IX. Chemische Industrie

Full text: Chemische Industrie Gruppe VII

Gruppe IX. Chemische Industrie. 
fr Ai e Berliner chemische Industrie kann, wie überhaupt die 
MJM chemische Grossindustrie, auf keine lange Vera-"”-»enheit 
SäP' zurückblicken. Aus kleinsten Anfängen hervorgegangen, 
gestattete erst der gewaltige Aufschwung, welchen die chemische 
Wissenschaft im Laufe dieses Jahrhunderts genommen hat, der 
chemischen Industrie, sich zu ihrer jetzigen Höhe zu entwickeln und 
die grossen Errungenschaften der wissenschaftlichen Forschung 
praktisch zu verwerthen. 
Schon in früheren Jahren hat jedoch eine grössere Anzahl der 
bedeutendsten wissenschaftlichen Chemiker in Berlin gewirkt, aus 
deren Laboratorien die hervorragenden Entdeckungen für Wissen 
schaft und Technik hervorgegangen sind. 
Im 18. Jahrhundert ist es vor allem Stahl, der Mitbegründer 
der Phlogiston-Theorie, und Marggraf, welcher durch Entdeckung 
des Zuckers in der Runkelrübe die Entstehung der deutschen Zucker 
industrie, der jetzt grössten der ganzen Welt, ermöglichte. Anfang 
des 19. Jahrhunderts waren es Rose und Klaproth, hervorragende 
Chemiker auf analytischem Gebiete; Mitscherlich, der Entdecker des 
Nitrobenzols; Wöhler, der Vater der synthetischen Chemie und 
Runge, der Entdecker des Anilins im Steinkohlentheer, welche in 
Berliner Laboratorien ihre Erfolge errangen und welchen auch die 
chemische Technik viele Neuerungen und Verbesserungen zu 
verdanken hat. 
Um diese Zeit war es auch, wo die ersten chemischen Fabriken 
in Berlin ins Leben gerufen wurden und die Präparaten-Technik, 
welche früher fast ausschliesslich in den Laboratorien der Apotheken 
betrieben wurde, sich zu einem selbständigen Gewerbe entwickelte.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.