Path:

Full text: Offizieller Spezial-Katalog ... der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 (Public Domain) Issue 7 Maschinenbau, Schiffsbau, Transportwesen Elektrotechnik (Public Domain)

128 Spezial-Katalog der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 
Beamten- und Arbeiterzahl der beiden Berliner Werke beträgt 1800. Die 
elektrische Abtheilung wurde im Jahre 1886 gegründet und hat in der 
letzten Zeit eine erhebliche Erweiterung erfahren; sie beschäftigt sich in 
der Hauptsache mit der Fabrikation von Dynamomaschinen und Elek 
tromotoren, sodann mit der Ausführung grösserer Kraft- und Lichtanlagen. 
2663 Elektrizitäts-Aktien-Gesellsehaft vorm. W. Lahmeyer&Co., 
Frankfurt a. M. 
Aktiengesellschaft seit 1893. Aktienkapital M. I 700 000. Hypotheken 
anleihe M. 1 200 000 ä 4 l / ? pCt. Vorstand: Professor B. Salomon, F. Jordan, 
W. Vogelsang, A. Schmidt. Zweigniederlassungen in Duisburg, Gotha, 
St. Johann-Saarbrücken. Karlsruhe und Hannover. Projektirung und Aus 
führung vollständiger Beleuchtungs- und Kraftübertragungsanlagen jeden 
Umfanges vermittelst Gleich-, Wechsel-und Drehstroms. Spezialität: Kraft 
licht-Centralen für Industriewerke, Städte und ganze Bezirke. Elektrisch 
angetriebene Wasserhaltungs- und Fördermaschinen, Krahne. Pumpen, 
Ventilatoren, Aufzüge, Winden, Grubenbahnen. Schiebebühnen, Werkzeug 
maschinen u. s. w. Dynamomaschinen für elektochemische Zwecke. 
2664 Felten & Guilleaume, Köln und Mülheim am Rhein. 
Die Firma Felten & Guilleaume ist im Jahre 182t in Köln von Johann 
Theodor Felten und »einem Schwiegersöhne Franz Carl Guilleaume ge 
gründet worden. Nach dem Tode von Joh. Th. Felten ging die Firma 
auf den Mitbegründer Franz Carl Guilleaume über. Im Jahre 1853 
richtete die Firma die erste Verzinkungsanstalt in Deutschland ein. In 
demselben Jahre nahm dieselbe auch die Anfertigung von Telegraphen 
kabeln auf und begründete durch die vorzügliche Ausführung der ihr 
von den preussischen, bairischen, württembergischen, österreichisch 
ungarischen und russischen Telegraphen-Verwaltungen übertragenen aus 
schliesslichen Kabellieferungen ihren Weltruf. Als später das Fabrikations 
geschäft der Firma Felten & Guilleaume in allen seinen Theilen einen 
solchen Aufschwung nahm, dass die Fabrikseinrichtungen in Köln und 
Wahn nicht mehr ausreichten, um den gesteigerten Anforderungen zu 
entsprechen, wurde im Jahre 1872 das Carlswerk in Mülheim a. Rhein 
gebaut. 
Das Carlswerk der Firma Felten & Guilleaume in Mül 
heim a. Rhein. 
Das Carlswerk in Mülheim am Rhein (Inhaber: Theodor und Max 
Guilleaume), dessen Gebäulichkeiten einen Flächenraum von etwa 20 Hek 
taren bedecken, beschäftigte im Iahre 1873 etwa 400 Arbeiter und be 
schäftigt jetzt über 3000. Die in dem umfangreichen Betriebe — Draht 
zieherei, Drahtseilerei, Drahtwaarenfabrik, Verzinkungsanstalt, Aderfabrik, 
Kabelfabrik und Kupferschmelze —• vertheilten Dampfmaschinen haben 
eine Gesammtleistung von 3000 Pferdekräften. Die jährliche Produktion 
beziffert sich auf 60 000 Tonnen Fabrikate aller Art. Die Firma 
Felten & Guilleaume in Mülheim a. Rhein ist im Besitze vieler werthvoller 
Patente. Schon im Jahre 1861 wurde der derzeitige Firmeninhaber durch 
Verleihung der goldenen Staatsmedaille ausgezeichnet, und auf allen 
grösseren Ausstellungen sind die Erzeugnisse der Firma mit den höchsten 
Preisen und Medaillen bedacht worden, so 1844 in Berlin, 1854 in München, 
1855 in Paris, 1861 in Berlin, 1867 in Paris, 1873 in Wien, 1875 in Chile, 
1879 in Sydney, 1880 in Melbourne und Düsseldorf, 1881 in Paris und 
Cleve, 1883 in Amsterdam und Caracas, 1884 in Turin und Kalkutta, 
1885 in Antwerpen, 1888 in Barcelona und Melbourne. Im Jahre 1893 
ist die Firma in Chicago für ihre vorzüglichen Leistungen mehrfach aus 
gezeichnet worden und hat auch die Antwerpener Ausstellung in hervor 
ragender Weise beschickt und drei Preise erhalten. — Auf dem Gebiete 
der Elektrizität hat die Firma Felten & Guilleaume sich in erster Linie
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.