Path:
Text und Abbildungen

Full text: "Von Schreibtisch und Werkstatt" / Stein, Philipp

70 
Willenskraft bahnt neue Wege in Kunst und Wissenschaft, wie im Kandel und 
Gewerbe. — Das ist von jeher die Ueberzeugung und die Triebfeder derer gewesen, die 
an der Spitze des Kaufes W. Spindler gestanden haben, und darum führt die Firma 
neben der Spindel als Fabrikmarke, den Sinnspruch 
„Rast' ich, so rost' ich". 
Berlin und Spindlerfeld, Februar j8s)6. 
Kgl. Lommerzienrath, in Firma: W. Spindler. 
von der Bedeutung von Kandel, Gewerbe und Industrie erhält man auf einer 
Ausstellung, wie die j 896er in Berlin stattfindende, eine richtige Vorstellung, und die 
weitesten Kreise müssen immer wieder und wieder dasjenige anstaunen, was deren vereinte 
Kräfte zu leisten im Stande sind. Es ist dies uin so erstaunlicher, als Kandel und 3ti= 
dustrie fast ausschließlich mit eigener Kraftanstrengung sich gegenseitig neue Lebenskräfte 
zuführen und indem fie sich in sich selbst festigen, dem Staate, in welchem sie blühen und 
gedeihen, eine feste Unterlage geben. 
So sollte man denn für die praktische Erziehung des Nachwuchses, dem dereinst die 
Aufgabe gestellt sein wird, den deutschen Kandel, die deutsche Industrie in gleicher impo 
santer Kühe wie jetzt zu halten und weiter zu entwickeln, durch staatliche Kandelsschulen 
es erleichtern, eine fach- und sachgemäße praktische Schulbildung zu erhalten, die für die 
Erreichung der hochwichtigsten Ziele unseres wirthschaftlichen Lebens erforderlich ist. Eng 
land, Frankreich, Österreich-Ungarn, Belgien, Kolland, selbst Rußland besitzen Kandels 
schulen — wir nicht! Videant consules! 
^ . 
Ich bin sO Jahre iin Auslande gewesen, davon den größten Theil in Japan und 
Lhina — überall ist es mir aufgefallen, wie wenige Berliner Kaufleute „über See" 
anzutreffen sind. 
von anderen Nationen abgesehen trifft man „draußen" fast nur Kamburger, 
Bremer, Sachsen und Rheinländer aus unserm deutschen Vaterlands — ein Berliner ist 
nur selten zu finden. Und wie wichtig ist es doch bei der enormen Gewerbe- und 
Industrie-Entwicklung Berlins, directc Beziehungen sowohl für Export wie Import 
anzuknüpfen und zu pflegen, damit nicht ein großer Theil des Verdienstes durch Zwischen 
handel absorbirt werde. 
Darum, Berliner, sendet Euro Söhne hinaus in die Weite, laßt fie den Weltverkehr 
an seinen regsten Stätten beobachten, ihren Gesichtskreis erweitern und reich an Er 
fahrungen heimkehren, auf daß sie unserer Stadt zum Nutzen gereichen, neue (Duellen 
des Wohlstandes erschließen und Berlin auch als Kandels-Empore im Weltverkehr den 
Platz erhält, der ihm mit Recht gebührt. 
Mitinhaber der Firma Rer & Eomp.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.