Path:
Anhang II. Die Sammlungen im Edfu-Tempel

Full text: Offizieller Führer durch die Special-Abteilung Kairo der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 / Krug, Karl

114 
Die Sammlungen im Edt'u-Tempel. 
Rahmen, Stühle undTabourets im arabischen Genre, alles aus Wall 
nussbaum-Holz, sowie ein runder, einfüssiger Tisch aus demselben 
Material mit Elfenbeinverzierungen. 
2. Atelier der Zusammenstellung. Die Leistungen sind nach 
einer sechszehnstufigen Skala geordnet. Hierhin gehört eine Dampf 
maschine von drei Pferdekräften, ein Klappenventil und verschiedene 
Modelle. 
3. Atelier der Giesserei, mit sechs Arbeiten beschickt. 
4. Schmiedewerkstatt, durch 42 Objekte sowie Arbeitsproben 
vertreten. 
5. Atelier für Malerei. Eine Inschrift, ein Paravent und zwei 
Plafonds. 
Hieran schliessen aus der Ecole khedivieh noch 67 Dessins. 
Farbenskizzen und Aquarelle zur arabischen Architektur. 
Polytechnische Schule. 
Von dieser Anstalt wurden ausgestellt: 
144 Zeichnungen und Ornamentstudien (darunter einbegriffen 
37 Landschaftsdarstellungen); 
24 Entwürfe von Eisenbahnen, Brücken und architektonischen 
Gegenständen; 
17 Studien zu Wasserbauten, Schleusen u. dergl.; 
19 topographische Pläne und Entwürfe zu Mosaiken; 
30 Maschinen-Entwürfe. 
Ausserdem ist die untere Abtheilung dieser Schule mit zehn 
Arbeiten und sieben kalligraphischen Tafeln vertreten. 
Unterrichtsverwaltung u. s. w. 
1. Sämmtliche Schulbücher im Gebrauche an den Regie 
rungsschulen in Kairo: arabischen, französischen und englischen 
Inhalts; ebenso eine Anzahl Bücher aus der Universitätsmoschec 
von El-Azhar. Zur Verfügung gestellt durch das besonders wohl 
wollende Entgegenkommen des aegyptischen Staatssekretärs für 
den öffentlichen Unterricht, Artin Pascha in Kairo. 
2. Tabellen zu einer Anschauungs-Lautirmethode für die 
Erlernung des arabischen Alphabets. Ausgestellt vom Erfinder 
des Verfahrens, Lehrer Gasparoli an der Ecole normale, Kairo. 
3. Vicekönigliche Domänenverwaltung (Daira Sanieh): 
zehn Photographieen von Zuckerfabriken des Khedive sowie 
Proben von Produkten derselben.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.