Path:
Die Geschichte der Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

Die Geschichte der Ausstellung 
^M^ie Berliner Gewerbe-Ausstellung weist drei deutlich er- 
kennbare, von einander sehr verschiedene Züge auf. 
Ihre Umgrenzung in Bezug auf die Zulassung von Ausstellern 
und ihre Organisation sind streng lokaler Natur. Die Ein 
gliederung der Deutschen Fischerei-Ausstellung und der Deutschen 
Kolonial-Ausstellung geben ihr ein auch durch die Mitwirkung 
der Staats- und Neichsbehvrdcn bethätigtes nationales Gepräge. 
Die durch eine großartige Propaganda erweckte Antheilnahme 
der ganzen Welt und der hiernach bereits als feststehend zu 
betrachtende Besuch aus aller Herren Ländern verleihen dem 
Werk einen internationalen Zug. Durch diese Vielseitigkeit 
unterscheidet sich die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 von 
allen anderen ihr in Berlin vorausgegangenen Ausstellungen. 
Allerdings entsprach die grundsätzliche Beschränkung aus 
den Berliner Geiverbefleiß ursprünglich nicht den Wünschen der 
Männer, welche berufen sind, die Ausstellung nun zu glücklichenr 
Ende zu führen, wie sie es bisher verstanden haben, die Vor 
arbeiten zu leiten. Berlins Hoffnungen waren hochfliegendere. 
Die jüngste Weltstadt durfte sich mit der Absicht tragen, als 
Vertreterin Deutschlands den ganzen Erdball zu friedlichem in 
dustriellem Wettstreit zu sich zu laden. 
Das Sehnen nach einer großen Ausstellung war in Berlin 
alren Datuins. Die Ausstellung von 1879 hatte gezeigt, daß 
in Berlin die Kräfte vorhanden sind, die zu organisiren 
verstehen. Der Erfolg jener Ausstellung, der materielle wie 
der mittelbare, war ein bedeutender. Die Leiter, Gruppeuvor- 
steher und hervorragenden Aussteller von 1879 bildeten dann 
einen Verein, der den ausgesprochenen Zweck hatte, sich
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.