Path:
Gruppe V Porzellan-, Chamotte- und Glas-Industrie

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

— 75 
und endlich die Aussteller von Holzdrahtrouleaux und 
Jalousien, Fournierschneidereien, Fräsereien nud 
Dampfschneidereien mit den von ihren Maschinen für den 
Gebrauch hergerichteten Gegenständen für Möbel- und Bau 
tischlerei. 
ch 
Gruppe V. 
Dovzellan-, Lhsmokle- und Glas-Inöustvir. 
t ie Gruppe V (Porzellan-, Chamotte- und Glas- 
Industrie) hat ihren Platz in zwei der rechten Seiten 
hallen des Hauptgebäudes. Sie wird nach dem Haupteingang 
zu begrenzt von der Gruppe VI (Kurz- und Galanteriewaren), 
während sie auf der anderen Seite, an die Ausstellung der 
Gruppe II (Bekleidungsindustrie) anstößt. An ihre hintere Front 
schließt sich dann der für die Gruppe III (Bau- und Ingenieur- 
wesen) errichtete Anbau an, mit dem die Räume der Gruppe V 
durch Eingänge verbunden sind. Die zwei je 15 m breiten und 25 m 
langen Hallen, die die Gruppe inne hat, sind in einem einzigen 
Raume ohne trennende Wand zusammengefaßt, so daß die 
Gruppe über einen Flächenraum von 750 qm verfügt. 
Die Gruppe zählt 30 Aussteller und ist in 3 Unter 
gruppen eingeteilt. Untergruppe I vereinigt die Aussteller 
von Porzellan-, Steingut- und Chamottewaren, in Untergruppe II 
stellen die Fabrikate der Hohl- und Planglas-Jndustrie 
aus, während in Untergruppe III die Aussteller für Glas 
schleiferei, Glasätzerei, Glasmosaik und andere Glasver 
wertung untergebracht sind. Die Schränke der Aussteller sind 
in einheitlichem Stile gehalten und einfach und geschmackvoll 
dekoriert. 
Zwischen den beiden Eingängen von der Mittelhalle ex. 
hebt sich der elegante 32 qm große Pavillon der Firma F, A.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.