Path:
Gruppe II Bekleidungs-Industrie

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

58 
kommen dann wieder zwei Maschinenfabrikanten, die ihre Maschinen 
im Betriebe vorführen. Man gelangt dann zu dem Pavillon 
der Firma Hachenburg & So. (Künstliche Blumen, Dekorations 
artikel), die beiden Ecken des Saales sind mit zwei je 24 qm 
großen Kojen ausgefüllt, in denen Verch & Flothow und 
Hugo Varuch & Co. ihre Ausstellungen veranstalten. Die 
Kojen sind äußerst reich und elegant dekoriert, die Ausstellungs 
objekte zum großen Teile sehr originell. Man findet dort vor 
allem Theaterkostüme aller Art und jeden Genres, historische 
und Phantasiekostüme, Rüstungen, Helme, Waffen, Schilder, 
Kettenpanzer, Lederzcug, Theatcrrequisiten >z. a. m. 
Der letzte, achte Saal der Gruppe ist für die Hut- und 
Mützenfabrikation, sowie für die Militäreffekten be 
stimmt. Diese letzteren sind im hinteren Teile des Saales 
untergebracht, im ganzen übrigen Raum ist die Ausstellung 
von Hüten u. s. w. Hüte in den verschiedensten Faxons und 
Ausführungen für Herren und Damen, Seiden-, Filz-, Woll- 
und Strohhüte, Mützen aller Gattungen werden dort gezeigt. 
Im vorderen Teil des Saales stellen unter anderem aus 
I. Bambus L So. (Woll- Filzhüte, Jagd- und Fantasiehüte), 
I. F. Reiser (feine Herren- und Damenhüte), Gebr. Gatte! 
(Wollfilzhüte), Silber & Brandt (Fantasiehüte). Es folgt 
dann S. W. Borchert mit einem Pavillon, in dem er vor 
allem seine Herren- und Knabenhüte ausstellt. Einen großen 
Pavillon hat die Filzhutfabrik von Gebr. Silbermann&So. 
Es schließen sich daran dann weiter Meinhard Borchardt 
(Stroh- und Filzhüte), Heinrich Bock (Woll- und Fantasiehüte), 
Oscar Bluth (Herrenhüte) und die Pavillons der Militär- 
efsektenfabrikanten Joh. Baptist Dotti und I. S. Maedicke. 
Drei Aussteller der Gruppe stellen außerhalb des 
Hauptgebäudes im Freien aus und zwar die mechanische 
Weberei von Th. Zimmer mann (Wäsche u. a.), ferner 
Rechenberg, Reichenbach & Dedering (Sargdekorationen, 
Leichcnwäsche) und Paul Olszewski & Meiner! (Zelte und 
Pläne). 
Besonders erwähnenswert sind die Sonderausstellungen 
der Gruppe II im ersten Stockwerk des Pavillons der 
historischen Trachtenausstellung, in welchen von Woche 
zu Woche wechselnd Damenkleider, Mäntel und Um 
hänge, Hüte, Putz, Modewaren und Kinderanzüge für Knaben
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.