Path:
Wo speist man?

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

39 
Für die verschiedenartigsten anderen Getränke ist ebenfalls 
reichlich gesorgt. Kloß & Förster haben an der Spree eine 
Sektbude, in der Nähe schenken Raffo & Co. ihre italie 
nischen Weine aus, ein Weinpavillon ist auch neben der 
Fischkosthalle, eine Art Probierpavillon haben die Berliner 
Wcinhändler am rechten Wandelgang. Bei den Groß- 
de stillateuren vor dem Marinepanorama findet man alle 
Sorten von Liqueuren. Einen eigenen Liqueurpavillon 
hat Pape am Schul- und Wohlfahrtsgebäude. Die Quelle 
Fürstenbrunn am linken Wandelgang und die Berliner 
Trinkhallengesellschaft verkaufen Mineralwasser, die 
Berliner Mrlchpächter in je einem Kiosk unfern des 
Theaters Alt-Berlin und des Chemiegebäudes Milch. Die Firma 
Zuntz sel. Wwe. hat gegenüber der vorderen Spitze des 
Karpfenteiches einen Kaffeeausschank und Haelting neben 
der Brauerei Patzenhofer am Karpfenteich einen Theepavillon. 
& 
’V 
Das Kaupkrestauranl. 
Strande des Neuen Sees ist im Halbkreis um das 
<33? südliche Ufer das Hauptrestaurant angelegt, das in 
seinem Grundzuge ein Seitenstück zu der großen Jndustriehalle 
bildet und nach dem Plane des Architekten Bruno Schmitz 
mit derselben zusammen den Kernpunkt der ganzen Ausstellung 
abgeben soll. Die ganze Umgebung beherrschend, steigt stolz 
in der Mitte der Anlage der mächtige Wasserturm auf, 
dessen Inhalt die großen Kaskaden vor dem Hauptgebäude 
und vor dem Restaurant, sowie alle Fontänen zu speisen be 
stimmt ist. Offene Hallen umsäumen die erhöhte Seeterrafie, 
von welcher aus man einen entzückenden Blick auf das jenseitige 
Ufer mit dem malerischen Umriß des Hauptgebäudes genießt. 
Bon allen Seiten führen stattliche Seitentreppen zu den Por-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.