Path:
Die Verkehrsmittel der Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

10 
2. Friedrichstraße Ecke der Behrenstraße via Char 
lotten-, Leipziger-, Spittelmarkt, Köpenicker-, Schlesische- 
stcaße bis zum Haupteingang 1 mit 6 Minutenverkehr, 
zur Hälfte mit Deckwagen, zur Hälfte mit offenen Ein 
spännern (Signalfarbe: halb weiß, halb grün). Betrieb 
dtirch Pferde. 
3. Spittelmarkt wie vorstehend bis Eingang I mit 4 
bis 6 Minutenverkehr, ausschließlich mit Deckwagen: 
von 12 Uhr mittags an nach Bedarf (Signalfarbc: 
weiß mit rotem Strich). Betrieb durch Pferde. 
4. Zoo!ogischer Garten via Lützoiv-, Potsdamer-, 
Königgrätzer-, Anhalt-, Koch-, Oranicn-, Wiener-, Wenden-, 
Skalitzer-, SchlesischM-aße bis zum Eingang I mit 6 
bis 8 Minutenverkehr mit Deckwagen (Signalfarbe: rot). 
Betrieb durch Pferde. 
5. Zoologischer Garten via Kurfürsten-, Maßen-, Bülow-, 
Jork-, Belle-Alliance-, Gitschiner-, Skalitzer-, Schlesische- 
straße bis zum Eingang I im 6 Minutcnverkehr mit 
elektrischem Betriebe und nach Bedarf mit Anhänge 
wagen (Signalfarbe: gelb). 
6. Dönhofplatz via Linden-, Ritter-, Reichenberger-, 
Skalitzer-, Schlesifchestraße bis zum Eingang I im 6 bis 
10 Minutcnverkehr mit elektrischem Betriebe und 
ebenfalls nach Bedarf mit Anhängcwagcn. 
Tarif: Die ganze Tour kostet: Linie 1: 30 Pfg. 
Linie 2: 20 Pfg. Linie 3: 15 Pfg. Linie 4: 30 Pfg. 
Linie 5: 30 Pfg. Linie 6: 15 Pfg., sämtlich mit zahl 
reichen ün Preise abgestuften Teilstrecken. 
b) Neue Berliner Pferdebahn-Gesellschaft. 
Strecke Müllerstraße (EckeGerichtsstr.) Ausstellung. 
Die Wagen fahren durch,die Gerichts-, Garten-, Acker-, 
Invaliden-, Brunnen-, Noscnthaler-, Weinmeister-, Münz-, 
Alexander-, Kaiser-, Große Frankfurter-, Andreas-, 
Breslauer Straße, Schlesischer Bahnhof, Am Siralauer 
Platz, Schillingsbrücke, Köpenicker-, Schlesische Straße 
bis zur Ausstellung im 8—10 Minutenverkehr. (Signal 
farbe: gelb mit rotem Strich). Tarif: Ganze Tour 
30 Pfennig
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.