Path:
Die Geschichte der Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

9 
n 
Werkplatz sollen fleißige Hände sich rühren, bereit, dem Gewerbe- 
fleiß unserer Stadt Ehre zn machen. Künstler, Handwerker 
und Arbeiter werden vollauf zu thun haben, um ein Wer! 
fördern zu helfen, würdig unserer Neichshauptstadt! 
Jetzt handelt es sich darum, diesen Gedanken zur Thal 
werden zu lassen. Wir wenden uns deshalb an Alle, die im 
Jahre 1896 in Berlin auszustellen bereit sind, an die Vertreter 
des Handwerks, des Kunsthandwerks, der Industrie und an alle 
zene Firmen, diedcutschcnGcwcrbefleißinBerlin vertreten. Mögen 
sie den beifolgenden Anmeldeschein ausgefüllt recht bald an 
seine Adresse gelangen lassen, damit nach der Zahl der An- 
meldungen alle weiteren Maßregeln ausgeführt werden können: 
nur auf die Aussteller können wir uns bei unserem Weiter 
arbeiten stützen, denn diese bilden Grundlage und Stamm des 
ganzen Unternehmens: ihnen werden wir s. Z. auch weitere 
Mittheilungen zukommen lassen." 
Der Aufruf weckte den lebhaftesten Wiederhall. Zahlreiche 
Anmeldungen erfolgten, und bedeutende Zeichnungen für den 
Garantiefonds gingen ein. Noch waren mancherlei Schwierig 
keiten zu überwinden, aber drei Jahre rastloser, planmäßiger 
Arbeit waren ausreichend, um ein Werk zu schaffen, das be- 
stunmt ist, der Stadt Berlin, dem engeren und dem weiteren 
Vaterlande zu nützen. Wurde auch nach reiflichen Erwägungen 
bestimmt, daß nur in Berlin fabrizirende und solche Firmen, die 
auswärts fabrizircn, aber in Berlin ihren Hauptsitz haben, 
zuzulassen seien, so war dieser Nahmen, wie jeder Besucher 
sich überzeugen wird, weit genug, um eine Fülle des Sehens 
werthen, Lehrreichen und für die Tüchtigkeit unserer Gewerbe 
treibenden Beweiskräftigen aufzunehmen. Die Organisation, 
die zur Durchführung des gesummten Planes geschaffen wurde, 
gliedert sich in nachstehender Weise: 
Den Arbeitsausschuß bilden die Herren: Kommerzienrath 
Fritz Kühnemann, Baumeister Beruh. Felisch, Landtags- 
Abgeordneter und Mitglied des Rcichs-Versicherungsamts, und 
Geh. Kommerzienrath L. M. Goldberger. 
Der geschäftsführende Ausschuß seht sich aus folgen 
den Herren zusammen: Kommerzienrath P. Dörsfel, Baumeister 
Beruh. Felisch, Stadt-Bauinspektor K. Frobenius, Geh. 
Kommerzienrath L. M. Goldberger, Fabrikbesitzer W. Hagel 
berg, Architekt K. Hoffacker, Eisenbahn-Bau- nnd Betriebs-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.