Path:
Gruppe II Die historische Trachtenausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

5 
fi5 
©olbat I)at ben hohen 9JfefftngheIm unb ebettfaflS üßaffenrod. 
©ruppe XXII (Grtbe ber 40er Raffte) ift eine ©efeßfcfjaft 
oon oicr ©amen unb jroei Kinbern. ©ie ©preijungen h° r en 
nun aßtnfthdd) auf. Schultern unb Sfrmel »erben roieber 
fdßanf, bie §ütc »erben befdf>eibener. ©el)t mobern finb fogen. 
^ßringe^voben, ferner jadenartige Überjiefjer. 2lßeS inacfjt einen 
nüchternen unb einfachen ©inbrud. ©ie fyrifuren »erben hinten 
fef)r tief herab bis auf bie ©djultern getragen, lange Schrauben- 
jieherioden unb oome glatte ©dheitel fmb fef)r in Aufnahme 
gefotnmen. 
©ruppe XXIII enthält 9 ßinjelfiguren. ©ie erfte 
ift ein §err auö beut Ülnfang ber 50 er 3>al)re. ©anj neu ift 
bas Qaquet unb ber niebrige §ut. ©ie jroeite f$;igur (1868), 
eine ©amc, jeigt bie Krinoline in größter Slusbehnung, bie 
britte $igur (1869), eine ©ame mit geftreiftem 9Iod unb 
jiemlid) furjer ©aiße, bie eierte ffftgur (1872) eine ®nme mit 
hinten fef)' aufgcbaufd)tem bleibe (SJiobe be§ Cul de Paris) 
bie fünfte gigur (1877) bie ißlobe ber fehr fc^Ianfcn unb galt} 
enganliegenbcn Kleiber, bie fedjfte $igur (1880) roieber 
bie ©unifenform ber Kleiber, bie fiebente ©igur (1888) fogar 
bie infolge ber ff-veunbfehaft g»ifd;en granfreict) unb SRufflanb 
jur 3eit aboptierte ruffifcfie ©amenmobe. ©ie ad;te ffiigur 
(1893) ift fdion ganj mobern unb bie neunte ©igur cnblidj 
(1896) ooßftänbig 3D?obe fin de siede. 
©ruppe XXIV (1896) ftcflt einen Sanbaufenthalt bat. 
®er §crt ^at einen eleganten 33ifiten-2Injug an, bie beiben 
©amen tragen Spromenabetn©oiletten. Slufferbcm fmb in ber 
©ruppe nodj ein deines 2Jläbd)en unb ein deiner Knabe ju 
finb en. 
©ruppe XXV (1896) geigt eine ©efeflfdjaft, bie im 3)e> 
griff ift, ju einer §offeftlid^feit ju gehen, ©in §err ift in 
§oftrad)t, einer im f\radanjug; bie beiben ©amen finb mit 
hocheleganten l)eflen ©oiletten bedeibet. 
©nrch je eine breite ©reppe auf jeber ©eite gelangt 
man in baS obere ©todroer! bcS ißaoißonS. S3on ben 
rings um ben Spaoißon füfivenben ©aßerien h Qt man einen 
StuSblid auf ba§ Seben unb ©reiben ber geiamten fjnbuftrie- 
haße. (Im ©eil biefeS ©todmerlS ift jum ©amenheim ber 
SluSfteßung eingerichtet, ©ie SRegie berfelben hat ber Kaifcrhof 
Übernommen, hier »erben ©rfrifd;ungen ge»äEjrt, hier ift
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.