Path:
Praktische Winke zur Besichtigung der Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

33 
geräumte Sreptoroer Sljaufjee. Wan roenbet ftd) auf biefer 
Efjauffee redjts unb betritt bie ©preefeite ber SluSftetlung auf 
bem nadj bent gifdjercigebäube füljrenben §auptwege. SRadj 
Sefidjtigung biefeS ©ebäubeS mit feinem intereffanten gnljalt 
menbet man ftd) jur Sinfen bem ftolj emporragenben 23au beS 
ßaiferfdjiffeS ju, non roo ein SBeg in bireftent 2lnfd;lufj ju bem 
(Sfjemiegebäube füljrt. (Sin parallel ber Sreptoroer Gljauffee laufen« 
ber Wittelmeg burd^fd^neibet baS Serrain in feiner ganjen Sänge, 
©egenüber bem gifdjereigebäube ergebt ftd) rechts ba§ ©ebäube 
ber Stabt Berlin; etwas weiter hinauf fref;t man ben Keinen 
(paoiHon für ©aS unb (Baffer unb enblidj gelangt man auf 
bie grofje, ftdj cor bem impofanten Sau bes StlpenpanoramaS 
lagernbe (Biefe, bie mit ifjren jaljlreicfjen, auSfdjliefjlidj SReftau« 
rationSjweden bienenben ©ebäuben, (pacillonS unb KioSfen ein 
äufjerft feffelnbeS unb intereffanteä Silb bietet. (Damit ift ein 
©ang burd) bie 2Iu§fteHung, ber an allen tpauptgebäuben unb 
ben intereffanteften fünften ber 2tuSfteHung corüberfüljrt, be- 
enbet. Bon liier au§ fann man nun feine ferneren (DiSpofi= 
tioncn bejüglid) Befestigung ber ©onberauSfteüungen Kairo, 
SHt=Serlin, bes SergniigungSparleS u. a. nad) Belieben treffen. 
Um burtn möglidjft fdjnell an ben gewünfdfen Drt ju fornmen, 
benufct man bie eleftrifdje Salm, bie an ber (Biefe iljren 
.vudtepunft ljat. 
(DaS märe bas (Programm für bie ©etninnung eines 
Überblides über baS ©elänbe ber Slusfteüung. Sie l;at ber 
genaueren Befestigung in Jebem gaüe norauSjugefien. Ser 
grembe, melier ber 2IuSftelIung nur einen Sefudj roibmen lann, 
wirb !aum mej)r bewältigen fönnen, benn ber (Runbgang mit. 
ftirjem (Hufentljalt in einzelnen SluSftellungSfwtlen unb ben nötigen 
ßrfrifdmngäpaufen nimmt collauf einen ganjen Sag in Slnfprudj. 
SlnberS geftaltet fidj bie ©adje, wenn eine Steife oon 
'Befugen möglicf ift. (Dann würbe fid^ an bie ©eneralbe^ 
fdfigung anfdjliefen: 
1 Sag: Befestigung be§ fjauptgebäubeS unb beS 
SfaoillonS ber ©tabt Berlin. 
2. Sag: Befestigung bes gifdjercigebäubeS unb bes 
Baues für ©aS unb (Kaffer. 
3. Sag: (Da§ Gfemiegebäube unb baS ©ebäube für 
(BoflfafjrtSeinridjtungen 
Saju würbe fidj an jebem Sage gefeßen, je nach ben
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.