Path:
Die Verkehrsmittel der Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

23 
VIII. DiaUcoadhcS. 
®iefe eleganten ©agen fahren in bestimmten Dbftänben non 
ben oornehmften ,'ootetö: Vaifertjof, Sriftof, ißalaft, Dionopol, 
©aoop birett in bie Duofieffung hinein unb non irort, roo eine 
SEarteljaHe erbaut ift, roieber nacf) ben §oteI§ gurüd. ©ie fönnen 
als ißrroatfuljrn>erfe gelten, ba fie ohne angulfalten fahren unb 
unterroeg§ feine ©äffe aufnehmen. 3eitbauer ber S^hrt burc^> 
fdsnittlich etroaS mehr als eine ^albe ©tunbe. DreiS für §in* 
unb Dücffafsrt je groei Diarf. 
B. SBerfctjrSmittcI innerhalb bcr 2lu?'fteHung. 
Tier Serfelfr innerhalb ber DuSftetlung roirb aufrecht 
erhalten: 
li burdj eine eleltrifd^e Dunbbaljn, 
2. burdf) eine etroa 500 Dieter lange, gleichzeitig al§ 9lu3» 
fteHung§=Dbjeft unb Serfehr§mittel gebaute ©tufenbalfn,. 
3. burcf) Dollftühle. 
I. ®ie eleftrifdffe Dunbbaifn. 
®rncc. ®ie S3aljn fährt in ber Dälje faft j|ebe§ größeren 
3lu3fteHung3gebäube§ uorüber; fie bilbet einen geschloffenen 
eingeleifigen Ding unb roirb in ber Dichtung oom §aupteingang 
an ber iEreptoroer CS^auffee nach 3Ut*SerIin gu fahren, ©ie 
fdjneibet zunädjft bie iEreptoroer Eljauffee, fährt an bem @e* 
bäube für Sticmie, atl ber ??if(^erei=2lusftellung, an bent ®e» 
bäube ber ©tabt Serlin, an bem Dlpenpanoranta unb ber fo* 
genannten Dlpenroiefe mit ihren Deftaurantä oorbei, berührt 
bie Dlarine'Slusftetlung unb Dlt-Serlin mit bem ®h eater un ^ 
fährt bann an bem Sahnhof DuSftelfung unb an ber kolonial» 
DuSfteßung uorüber. Don hier führt fie bann — ben §aupt= 
eingang für ben Stusftettungöparf anlaufenb — burch ba£ 
©ebäube für 2BohIfat;rt§ = Einrichtungen h> n bnrch na<h bem 
roeftlidhen Eingang be§ f3auptau§ftellung§=<$ebäube§. ®a, roo 
bie Sahn bie ©ege be§ ff5arfeö freust, ift fie um 1,5 Dieter 
gefenft, roährenb bie ©ege um 3,5 Dieter gehoben rourben. 
Dom §auptau§ftellung§gebäube au§ führt bie Sal;n gur §aupt- 
DiafdfinenhaHe, umfährt biefelbe bis gu ihrent öftlidhen Eingang 
unb gefangt oon bort gu bem fpauptcingang an ber Elfauffee 
gurüdf. ®ie Sänge ber gangen ©trecfe beträgt genau eine 
halbe beutfche ©eile. 
Setrieb, ffn ben SonnittagSftunben folgen fich bie ©agen 
gn je 45 fßerfonen in 3 Dlinuten, Dacl; mittags oon 3 Uhr ab
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.