Path:
"Kairo", die ägyptische Sonder-Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

'Pharaonen, unb gleicftfallS in ©eftali ber bebeutenbften SJtonu- 
mentalbauroerfe jener 3eitperiobe. 
®ie Sage Älein-^airo’S, am Sreptoroer^arf, ift eine unge 
mein günftige. 3 ro ^ en bem SSatjnbamm ber Stabt- unb Sting- 
baljn einerfeitS, unb ber &öpenicfer Sanbftrafje unb fomit un 
mittelbar neben einem ber haupteingänge jur ©eroerbe- 
2lu§ftellung anbererfeitS, berührt fie im ©üben ben neuen 
3tu§fteHung§=33aIjnf)of, im Dften biehalteftationen ber eleftrifdjen 
Sahn Siemens & §alsfe, mie aud; ber getarnten, jur ©eroerbe- 
StuSftettung füfjrenben DmnibuS= unb ipferbebafjnlinien. 
Sin jeber ber eben genannten Seiten befinbet ftdj ein 
haupteingang. 
^Betreten mir $airo oon ber ©eite beS Sahnf)ofeS. Sd)on 
beim Eingänge, auf ber Sahnbritde, geniest man einen ooÜen 
Slid über baS Ipäufergeroirre §u giüfjen unb baS bunte 
SJtenfdjengeroüfyl inmitten beSfetben. Sine breite Freitreppe 
führt hinab jum großen, mit h°h en fjädjerpalmen beftanbenen 
ißromenaben- unb Son-sertplats, bem rendez-vous ber uorneljmen 
SBelt. SinfS ergebt fidf eine Sopie beS roeltbefannten „Hotel 
Slieplieard“ in ®airo mit fomfortabier iXerraffe; rechts oer- 
fdjiebene, in maurifdjent Stil gehaltene gierlic^e Saumerle, bereit 
eines ein „2Bein = 3teftaurant" mit flauem, geltgebedtem ©ad), 
ein jroeiteS ein „arabifdjeS CafeftauS" mit arabifdjen 
Sängerinnen unb Sängerinnen, ben oielgerül)mten „2limel)S", 
unb roeiter oftroärtS, beim jroeiten Eingänge, bie iperfpeftioe 
nach ber $öpenider Sanbftrafje barmonifd) abfcfjlie^enb, baS 
gro§e fpaupt = fHeftaurant, in roelcfiem bie fulinarifdjen 
©enüffe beS SlbenblanbeS feilgeboten roerben, beherbergt, 
©egenüber betn §ötel S^epbjearb münbet bie, oon Sterben 
nach ©üben fid) hinjiehenbe t£>auptftrafje £airo’S, bie©affari = 
j e h, bie eigentliche Sa5ar= unb SerfehrSftrafje. Stach lints 
fchliefjt biefelbe mit bem malerifd)en, oon jmei alten 2ßad)t- 
türmen gefrönten „Bab-es-Zuweleli“, bem „Shor beS hoch 
heiligen" ab, meines ben hnupteingang jur großen „Schau 
fteHung§=2lrena" bilbet unb an meines fiel), fübroärtS, bie 
grojje „3)tofc^ee El - Muaijad," anlehnt, ein ©otteSljauS, 
in welchem an jebem Freitag bie „©läubigen" ihre 2lnbad)t 
oerribhten. ®ie nörblid)e §lud)t ber Saffarijeh gemährt ein 
gang befonberS belebtes, echt orientalifd;eS Silb. 3« beiben 
©eiten roerben bie ©rbgefdjoffe oon Samara auSgefüHt, roähreno
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.