Path:
Das Kaiserschiff

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

172 
ferner fie^t man bie oerfcfjiebenen Lobelie oon <Siff§ = 
tppen bet SBtieroSefeßfcfjaft „Sulfan" in Stettin unb ber 
fjiitma ©d)tdj au in Elbing unb in Sandig. TaS üötobeß ber 
neuen fjafettanlage in Bremerhaoen geigt bie gemaltigen 
Timenfionen beS gtofen Söerfs. 91ettungSapparate, nautifdfe 
$nftrume.Ue, foroie alles anbere, roaS ber Schiffsbau unb bie 
neueften Erfindungen ber Söiarine geigt, ift b)ier in ausgezeichneter 
Söeife oertreten. Tie auf bent ©d)iff anroefenbcn Dffigiere beS 
UtorDbeutfdfjen Slopb finb gu eingehender Erflärung gern bereit. 
Stnf.^lie^enb an ben 2Jlatinefaal befinbet fid) bie $üdje, 
beten (Sinrid^turtg bis in bie ileinften TetailS ber 2Sir!li<h* 
feit an Borb eines Überfee = ifkffagietbampferS entfprid^t. 
Vis-ä-yis ber ®üdje ift baS .Qinuner des 2IrgteS, bie Stpot^efe 
mit lomplettee Einrichtung, ein §ofpital mit aßen Erforber* 
niffen ber mobetnen §pgiene auSgeftattet, u. a. mit einem not* 
giiglidjen DperationSbett foroie oerfdjiebenen Babeeinrid)tungen 
in 9Jlatmor. Stuf bem SBege nad) bem Brüdenbed paffiert 
man bann baS Treppenhaus. SBänbe unb Teden geigen 
gefchntadooßc Sirtäfelungen. Tie im Treppenhaus befinbliche 
„fßantrtj" giebt ein Bilb, roie praftifdj unb Slaum erfparenb 
fämtlicheS ©efd,irr untergebracht ift. Som Treppenhaufe gelangt 
man unmittelbar in ben ©peifefaal. Tetfelbe fafjt 100 ißer* 
fonen unb ift, roie baS Treppenhaus unb aße übrigen ©alonS 
oon ber fyirma E. ipf aff »Berlin, in fünftlerifch ooßenbeter 
3Beife hergefteßt. Tie SBanboertäfelungen in feegrünem Ton 
geigen in ben eingelnm Reibern Ölgemälbe nom 9JtaIer Otto 
BoIIIjagen, fjöcqft d)ixrafteriftifd;e Sfnfidjten oon Sternen, aus 
alter unb neuer geit, barfteßenb. ijlufferft bequeme mit rot= 
braunem ©affianleber begogene ißolftermöbel geben bem gangen 
ßiaum größte Sehaglidjteit. £fm Büffet ift bie innere Ein* 
ridjtung für bie ©läfer, um bei h°h em ©eegange ein 3u= 
fammenfdhlagen betfelben ging lieh gu oermetben, Ijöcftft intereffant. 
SSermittelft Oberlicht erräit ber ßiaum nodmtalS burch prächtig 
gemalte ©laSfenfter eine fümmungSooße Beleuchtung. §n ben 
Reibern beS SidjtfdjachteS ftnb Ölgemälbe, ^»anbel unb Qnbuftrie 
barfteßenb, oon ÜDialer 21. ff-itger angebracht. Ein ^nftrument 
oon E. Bedhftein mit baneben ftehenben ©chränfen bilbet baS 
Ipenbant gutn Büffet, Sämtliche Tifd^e finb gebecEt. 2Ran 
fieht, roie glängenb für bie $affagiere beS 3Tovbbeutfcf)en Slopb 
hier geforgt ift.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.