Path:
Die Geschichte der Ausstellung

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

7 
©a§ anbere jpauptftäbte ßuropas, 311m Stjeit fdjon mieberfjolt, 
vermögt unb mit glängenbem ©rfolge burd^gefiifirt b ab en, burfte 
her §auptftabt be§ ©eutfdjen SReidjeS nidjt unerreichbar erfcbeinen. 
®er ©eItäuSfteßungS»©ebanfe batte in aßen beteiligten 
Greifen, bei alten Bürgern unferer ©tabt unb audj im ©eutfdjen 
5Reit fo feften §uß gefaxt, baß im grüßfommer biefcS galjreä 
nidjt meßr baS „Db", fonbern nur ba§ „©amt" unb „aut 
weldjem ffilaße" erroogen mürbe. 
Unb nun muß ber IfJIan, in abfeljbater Seit eine ©eit- 
ausftellung in [Berlin gu feljen, als »bttig aufgegeben gelten, 
unb unfrudjtbar märe eS fjeut, über baS „2Sarum" nadjgu* 
benfen. SRejjmen mir an, bie Regierung f) at altes ermogen, 
bctmr fte ftd) gegen bie ©eltauSfteßung erflärte. 
Slber foß nun jeber ©ebanle an eine anbere SluSfteßung 
befeitigt fein? ©oß bie fjaupifiabt beS ®eutfd;en fReicßeS, bie 
ofjne ©teilen emporgebießen ift im fJteid; unb burdj baS 
ßieicfj, bcren 93erfel;rSroefen unb gefunblteittidje ©inridjtungen 
ungeteilte Stnerfcnnung in ber gangen ©eit gefunben Ijctben, 
bie auf ben meiften ©ebieten ber öffentlichen öebenSt^ätigfeit 
muftergiltige ßinridjtungen beftßt, bcren Qnbuftrie, $anbel, 
©eroerbe, Äunft unb Äunftßanbroerf uon Qaljr gu ^a|r fidj 
großartiger entraideln, beren [Bürger einen ©emeinftnn bell) ä- 
tigen, ber über jebes 2ob ergaben ift, foU [Berlin bie £änbe 
in ben ©djoß [egen unb ben auf allen ©ebieten laut geroorbencn 
®rang, fein können ju geigen, unterbrüden? 
Srgenb etroaS muß an bie ©teile bet nidjt erreidjbarcn 
©eltauSfteßung gefeßt merben, fott uns nidjt mit Seht ©uttj 
lofigfeit unb ©angel an ©elbftoertrauen nadjgefagt merben. 
[Berlin muß bartßun, baß eS nidjt nur bie größte ©tabt 
bes SDeutfdjen fReicfjes ift, eS muß audj geugniß »on feinen. 
Sleiß unb feinen fyortfdjritten auf aßen ©ebieten feines raft- 
lofen ©djaffenS ablegen. 
®ie [Berliner ©eroerbeauSfteßung non 1879, bamalS in 
6cfd)eibenem [Raljmen angelegt, ßat ein glänjenbeS ©rgebniß 
gegeitigt. fRodj tjeut benlt jeber mit $reube unb ©tolj an 
baS moßtgelungene ©etf, baS ber tjeimifdjcn ffnbufitie unb 
©eroerbetßätigleit erljöljte Slnerfennung unb erroeiterte Slbfaß« 
gebiete eingetragen ßat. 
©0 liegt e§ naße, an ©teße einer ©eltauSfteßung roiebet 
eine SluSfteßung Ijeimifdjer ©rjeugniffe, aber auf breitefter
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.