Path:
Gruppe VII Metall-Industrie

Full text: Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896

— 8t; _ 
tungSgegenftänbe) uttb Untergruppe I (@ofb=, ©über-, 
§un)etier = unb Sieufilberarbeiten). 93orfi£enber bet 
gansen ©ruppe ift ber f$;abrifbefit$er Otto ©cfjittj. 
§ür bie gefamten 5RäumIid)feiten ber ©ruppe ift bie 
®eforation ben jeweiligen 2fu§ftcHung§objefien entfprec£)enb 
einheitlich burdjgefüljrt. Untergruppe I t)at ben größten 
®eil ihrer 2lu§fteHung§objeIte in ©dfjränlen, Untergruppe II 
in Befonberen Slufbauten frei auf Sifdjen unb in ©djränfen 
untergebradjt. Untergruppe III unb IV ftetten in offenen 
©tauben au§. ®er $uj?boben aller brei Mafien ift burdj- 
weg mit Sin oleum Belegt, bie 2Bänbe finb teils mit einem 
-geftricfienen, teils gefärbten grünlichen Qüteftoff befteibet. 
3n ben Sojen unb ben ©tauben für SelcudjtungSgegenftänöe 
nnb für SSronjeroaren finb bie §aupt« unb SSerbinbungS* 
portale ber ©ruppe in oornetjmer Slrdjiteftur au§ 
geführt unb ben beforattoen Aufbauten ber einzelnen Untere 
gruppen angepafjt. 
5n ber SRitt ei h a 11 e haben ^eroorragenbe unb 
bebeutenbe Sunftfdjloffer SerlinS, bie firmen @b. $ßul§, 
ißaul 5Jiarcu§ unb ©dhutj & fjolbefleifj mit ihren 9tr= 
•beiten in funftooKen ©ittern unb ihren Sunftfdjmiebearbeiten 
einen prächtigen beforatioen 3Iufbau gefdjaffen. ®urdj biefen 
SlufBau ift ein großer quabratifcber 9Iaum hergefteüt, in bem 
bie Hauptgewinne ber SluSftellungSlotterie jur 2Iuf= 
ftellung gelangen. ®ie.f)ütfere $ront biefeS 2lufbaue§ nimmt 
bie roettbefannte ffirrna £5. 21. Hendels—33erIin-©oIingen ein, 
bie fidh bort einen impofanten ißatnHon non »ornefimfter 2IuS= 
ftattung für bie SluSftellung ihrer ©taljlwaren erbaut hat. 
ferner ftnb in bem SJlittelgang noch bie ®eutfd)söfier= 
ceitfchert fDlanneSmann-Stöhrenwerfe (Stohre mit bünnen 
IBanbungen für eleftrifcEje Röhren) oertreten. 
Stnber erften©eitenljalle Iinf§ gelangt man juerft ju 
3er SluSfteltung ber ©oIb= unb ©itberwarenfabrifanten. 
Speziell in biefen Sachen finb nicht nur Arbeiten ber Qe^tgeit, 
fonbern auch foldje au§ früheren feiten in jßradjtftüden gahl= 
teid) ju finben: man fte^t bort ®afetauffäjje, $8afen, Sannen, 
Slpenfchilbe, ®afelferoice u. a. m. in ©olb- unb ©Uber, 
Sbelfteine, gefaxte ©djmucfarbeiten (2Irmbänber, Uiinge, 
D§ninge, SoüierS, Agraffen), foroie eine reichhaltige SoHeftion 
»on -Keufilberwaren aller 2trt. Slujjerbem ift in biefem
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.