Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 
Officielle Aussteliungs - Nachrichten. 
biet. Hagenbeck’s zoologischer Cirkus, das Eismeer-Panorama und 
das Affen - Paradies fesseln in gleichem Maasse Gross und Klein. 
Das ernsteste und bedeutendste Kunstwerk auf automatischem Ge 
biete, die Zwölf Apostel-Uhr, weist die relativ grösste Besucherzahl 
auf. Die wunderbaren Darstellungen der Passionsgeschichte Christi 
sind eigentlich nur eine Beigabe zu dem erhabenen Kunstwerk, welches 
dieser Tage auch von der Frau Prinzessin Friedrich I.copold von 
Preussen besucht wurde. In vornehmen schönen Formen gehalten, 
ist das Gebäude, welches Gebrüder Bejach dem Münchener Augustiner 
Bräu errichtet. Daneben hat die Brauerei Pichelsdorf ein Restaurant 
mit Garten, in dem Concert der aus siebzehn Renen und Damen 
bestehenden Matrosenkapelle »Auguste-Victoria« stattfinden. Wer 
aber für ein Glas Sekt schwärmt, kann seine Schwärmerei be 
friedigen in den lauschig und geschmackvoll eingerichteten Pavillons 
der Firmen Schlomann Naclif., Sandmann und LamprechL 
b) In Berlin. 
Das Deutsche Theater bringt im Laufe dieser Woche 
Wiederholungen von »Lumpacivagabundus« ausser am heutigen 
Sonntag noch am Mittwoch und nächstfolgenden Sonntag; morgen, 
Montag, werden »Die Stützen der Gesellschaft« in theilweise neuer 
Besetzung gegeben; Dienstag und Sonnabend gehen »Die Weber« 
5 
in Scene; am Donnerstag kommt »Die Jugend« zur Aufführung, 
am Freitag »Der Meister von Palmyra« mit Josef Kainz in der 
Titelrolle. 
V 
Im Berliner Theater wird heute (Sonntag) Abend um 
*/g8 Uhr Ernst von Wildenbruch’s »König Heinrich« aufgeführt. 
Die Wildenbruch’sche Tragödie wird in dieser Woche ferner w ieder 
holt Dienstag, den 16., Donnerstag, den 18., und Sonntag den 
21. Juni. Montag, den 15. Juni, geht in Verbindung mit der 
ersten Wiederholung des Lee’schen Lustspiels »Der Schlag 
baum« zum ersten Male das vaterländische Schauspiel »Soldaten 
herzen« von A. Rosee in Scene. Dieselbe Vorstellung wird 
Mittwoch, den 17., und Sonnabend, den 20. Juni, wiederholt. Frei 
tag, den 19. Juni, (39. Abonnements-Vorstellung) findet eine ein 
malige Aufführung des Lustspiels »Krieg im Frieden« von Moser 
und Schoenthan statt. 
9 
Das Apollo-Theater, in dem ein in jeder Nummer vor 
zügliches Programm das Interesse des Publikums fesselt und lauten, 
lebhaften Beifall hervorruft, und die lustige Ausstellungsposse »Die 
Spree-Amazone« nach wie vor ihre Wirkung ausübt, ist allabendlich 
ausverkauft. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in der Ausstellung 
am Sonntags, den 14. Juni. 
Theater -A.lt-Berlin. 
■ Jeden Nachmittag 5'/s Uhr: ->>» 
Märkisches Ringelstechen. 
Eintritt 60 Pf., Parquet 1 Mk., Loge 2 Mk. 
Abends 7‘/s Uhr: 
„Her Meister von Berlin". „Unsere Victoria". „Märkisches Ringelstechen“; 
Alt «S erlin. 
Bei günstiger Witterung Nachm. 4 Uhr: Wendischer Jagd- u. Beutezug. 
Nachm. 6 Uhr: Aufzug zum Bingeistechen. Zwei Musikcorps. Zauber 
theater ; Diorama; Altdeutscher Irrgarten. Remhrandtmühle. Reise in 
die Unterwelt. Eintritt: 25 Pf. Donnerstag — bis 6 Uhr — 50 Pf., 
später 25 Pf. Passepartouts ä 4 Mk. 
Marine - Schauspiele 
in der 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc. 
Täglich © Vorführungen. — Miiitair-Coneert. 
Grand Restaurant Marine-Schauspiele. 
Otto 
Diners: 
Otto Cüerbsch, Traiteur. 
Im Blerrestasirant von 12—5 Uhr. 
5 Gänge, ä Couvert 1,25 Mk. 
Im Weinrestaurant ä 3 Mk. und 
höher. Soupers und Speisen 
a la carte zu civilen Preisen. 
Gut gepflegte Weine und Biere. 
B erliner Crewerbe usstellung. 
Vergnügungspark 
Täglich: 
Theater * Concerte 
Sehenswürdigkeiten aller Art 
Haltestelle der elektrischen Bahn. 
Eintritt frei! 
Bundfahrten aut den Äusstellungs-Seeen. 
Regelmässige Beförderung vom Aus 
stellungs-Bahnhof nach dem Haupt-Aus- 
stellungsgebäüde und zurück. Landungs 
plätze an allen Special-Ausstellungen. 
Vermiethung von Fahrzeugen. 
Motor-JBoots-GeseilscIiaftBerlin- 
Rummelsburg. Telephon 23. 
Ausstellungsbureau am Karpfenteich bei Alt-Berlin. Telephon 210. 
der Berliner Gewerbe -Ausstellung 1896. 
Verbindung Alt - Kerlin -- Vergnügung.« - Park. 
R’iesen-Ülefa.nt }n der SpeciaMussteUnng Nordpol ä la Eifelthurm, 48 Meter PJaffa 
hoch. Prachtvolle Fernsicht über die ganze Ausstellung und Stadt. «&&3L©S©!Si" , ÄÜflJL©!lmiUv 
* Brand Cafü II,VI Ol* * Ernst Geissler. 
Ansstellmigs-Conditorei und Cafe. Jlrimo Fache, rechts am neuen See gelegen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.