Path:
Periodical volume Nr. 56, 12. Juni 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielfe Ausstellungs - Nachrichten. 
7 
peeial-Ausstellnng „Alt-Berlin 
SS 
Zeit: Regierung des Grossen Kurfürsten. Täglich Nachmittags 2y 2 Uhr: 
*Wendischer Jagd- und Beutezug, 
300 Personen in Costümen, Waffen, Requisiten des Theater Alt-Berlin ausgeführt. 
Nachmittags 6 Uhr: 
Aufzug zum Ringelstechen. 
Drei Musikcorps. Sänger-Chöre. Bläserchor. Volksbelustigungen. 
Lin tritt 25 Pfg. Passe-partouts 4 Mark. 
Alt-Berlin. 
Concert auf dem Grossen Markt, ausgeführt von der altdeutschen Stadtk&pelld 
unter 
Leitung des Kapellmeisters 
Herrn 0. Streiter. 
I. THEIL. 
III. THEIL. 
1. Husaren-Marsch 
Fr. Wagner. 
12. 
Fest - Marsch über Motive Ludwig van 
2. Ouvertüre zur Oper »Martha« 
Flotow. 
Beethovens 
v. Wieprecht 
3. »Morgenblätter«, Walzer 
Strauss. 
13. 
Bester Walzer 
Lanner. 
4. Lied der Friedensboten a. d. Oper »Rienzi« 
Wagner. 
14. 
»Schneeflocken«, Salonstück 
Thiele. 
5. Fastnachts-Polka 
Moskau. 
15. 
»Zwei Aeuglein braun«, Lied 
Gumbert. 
6. Grand Arie aus der Oper »Ernani« 
Verdi. 
16. 
Divertissement über Richard Wagner's 
II. THEIL. 
»Lohengrin« 
v. Wieprecht 
7. Ouvertüre »Joseph in Egypten« 
Mehul. 
IV. THEIL. 
8. Boccaccio, Quadrille 
Strauss. 
17. 
Unter Kameraden, Marsch 
Faust. 
9. Cavatine a. d. Op. »Attila« 
Verdi. 
18. 
»Ein Liebesblick«, Polka-Mazurka 
Conrad. 
10. Aegirs Sang an den Kaiser 
Richter. 
19. 
Walzer-Arie 
Venzano. 
11. Musikalische Revue, Potpourri 
Babenerd. 
20. 
»Donner und Blitz«, Galopp 
Nieman. 
Alt - Berlin 45a gegenüber dem Juliusthurm. 
Die Reise in die Unterwelt und die Rückkehr durch das Märchenland. 
Wissenschaftliche Vorträge im Chemie-Gebäude. 
Programm der Vorträge vom 12. bis 18. Juni. 
Die Vortrüge finden Abends von 6—7 Uhr statt. Eintritt frei. 
12. Juni Professor Dr. A. Baginsky, Berlin, »Schulgesundheitspflege«. 
13. „ Professor Dr. Neumayer, Wirklicher Geheimer Admiralitäts-Rath, Director der See 
warte, Hamburg, »Die Erforschung der Süd-Polar-Region in ihrer Beziehung zu 
Weltverkehr und Hochseefischerei«. 
15. „ Dr. Franz Hulwa, Breslau, »Die Reinigung industrieller und städtischer Abwässer 
mit besonderer Beziehung zur Selbstreinigung der Flüsse und der in denselben zu 
fördernden Fischzucht«. 
16. „ Professor Dr. Cornelius Gurlitt, Königliche Technische Hochschule, Dresden, »Deut 
sches Rococo«. 
17. „ Professor Dr. Bunte, Hofrath, Karlsruhe, »Gasbeleuchtung sonst und jetzt«. 
18 „ Professor Dr. Alexander Herzfeld, Colonie Grunewald, »Zucker«. 
Riesen-Fessel-Ballon. 
Eintritt zum Ballonplatz 20 Pf. Für eine Auffahrt 5 M. 
Musterstall 
(in der Nähe des Alpenpanorama). Eintrittspreis 50 Pfg. Geöffnet von 10—8 Uhr.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.