Path:
Volume Nr. 18, 5. Mai 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten (Public Domain) Issue1896 (Public Domain)

GMrielle A«sstell«ngs-Uachrich1ett. 
13 
4*0 
\ö 
Theater Alt-Berlin 
#/ Täglich 3 "Vorstellungen: 
f Nachmittags 3'/i Uhr. — Abends 7% Uhr. 
Alt- und Neu-Berlin 
10 dramatische Bilder ans der Geschichte der Reichshauptstadt 
von 
C. Bleibtreu, Ernst Freiherr v. Wol zogen, Konrad Alberti, 
Max Messner, Adalb. v. Hanstein, C. L. Strahl, Axel 
Behnar, Alexander Baron Roberts, Julius Keller und 
Louis Herrniann. Musik von Adolf Mohr. In Scene gesetzt 
vorn Oberregisseur Fritz Witte-Wild. 
Die Decorationen aus den Ateliers von Müller & Schäfer, Georg 
Hartwig, Wagner u. Bukacz. Mehr als 1500 historische Costüme nach 
Zeichnungen v. Bruno Köhler,ausgeführt v. Verch & Flothow. Hugo Baruch &Co. 
u Siegfried Lamm. Elektrische Anlage von Hermann Gieldzinski. Lichteffecte 
nach Patenten von August Engelsmann. Bühnen-Einrichtung von C. Kortüm. 
- Alles Nähere die Tagesanzeigeii. H——— 
American-Theater. 
Direction: August Reiff. 
Im Vergnügungspark der Aus 
stellung 
EröÜiiung 
am 1. illai 1896. * 
Alles Nähere durch spätere Anzeigen. 
[ 
lASIOl, FnvaliScnstr. 146. 
Größtes Concerthaus d. Nordens. 
Kiiiistler-Tamenkapclle. 
Entree: Durchaus frei. 
,‘ÄnX 
* "lerliÄsdamersfr. 3. 
Alexanderplatz-Theater 
Aleranderstr. 40. 
= Täglich 9 Uhr: = 
Die kleinen Lämmer. 
Von der gesammten Presse als beste 
Novität anerkannt. 
Adalb. Büttners Tanzinstitut, 
Lcipzigerstr. 134 (Victoria-Säle) 
Aufnahme neuer Schüler täglich. - 
heilen 
JtRLINS.W.KochsfcNM 
i Jedttüscher-Leiter J.BRANDTXivil-lngeniäB 
Seit 1373 im Palentfacbh thätig. 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz. 
Hamburg; * BERGEU ANiV ,V Co. "* Berlin 
Schopenstehl 5. Speditionsgeschäft. Schlegelstr. 9. 
Wessen 
Lieferung von Wurstwaaren 
u. frischem Fleisch jegl. Art, besond. 
Würstchen ä 1a Hefter u. s. w., 
übernimmt zu coulanl. Preisen die 
seit 1861 bestehende Schlächterei von 
A. «V. F. Wol«. 
Kleiststr. 36. Tel.: Amt VI. 2298, 
Lützowstr. 21, Tel.: Amt VI. 3208, 
Taue»stenstr.18,Gesch. f.Delicatessen. 
(auch Dame) für interessante Schau 
stellung im Vergnügungspark der 
Ausstellung. Hoher Verdienst. Adr. 
Postamt 17 u. B. C. 5. 
aller Branchen und 
Stände liefern billigst 
(Katalog gratis) * 
"Hans Loewner & Co., 
Berlin N. 24. Oranienburgerstr. 12. 
Mit M,000 Mark 
suche ich mich an irgend einem 
gewinnbringenden Unternehmen auf 
der Gewerbe-Ausstellung zu be 
theiligen und erbitte Offerten sah 
„Ewald“ an die Expedition d. Ztg. 
Suche die Vertretung eines oder 
mehrerer Aussteller. I.-Referenzen 
vorhanden. Offerten u. „Ausstellung 
169" an Berliner Verkehr, Jügerstr. 
Ausstellung. Zweifenstr. möbl. 
Zimmer nach vorn 1. April od. Mai 
zu vermiethen. NÖske, Wienerstr. 40. 
Für Nachweis 
guter Vertrauensstellung auf der 
Ausstellung zahle ich 1-—200 Mk. 
Bin Kaufmann, cautionsfähig, 30 I. 
Gest. Off. snl> H.E.26 i. d. Erp, d. Ztg. 
latentbureau 
Eduard Franke 
Berlin NW., Luisen-Strasse 31. 
Besorgung u. Verwerthung v. 
Patent- | n , . I 
Telephon 
Amt III. 
No. 2722. 
Marken- 
Muster- 
jScbutz 
IN 
. allen 
(Ländern. 
Aeltestes Specialgeschäft Berlins für 
Fabrik für verzinkte 
TBralitgeflechjg. 
Stacheldraht 
für Wildgatter u. Gartenzäune. * 
Paul Heinze, Berlin, «HMK. 
Gardinenhaus 
neunundzwanzig 
Wallstr. 29 (Eing. pari.). 
Nur Gardinen und Stores. 
Aussteuer-Neuheiten. 
Gewahr für Haltbarkeit. 
Streng feste Preise. 
HK~ 30 □ m in Gruppe XIII 
(Maschinenhalle) sind abzugeben. 
Gest. Anfragen unter W. B. 150 
postlagernd Postamt 65. erbeten. * 
Bruchbandagen und Leibbinden. 
Heinrich Loewy, k. K.moiuef., 
Berlin NW., 92 Dorotheenstr. 92 * 
(zwischen Friedrich- u. Chart ottenstr.). 
Photographie „‘YS. 
nur 4 Mark unter Garantie. 
E. Hering;, Zimmerstr. 55. 
Gold- u. Silberprägung 
Bedrucken von 
Chromobildern, Karten etc. 
Beelame-Placate 
in jeder Ausführung. 
Otto Hirsch, 
Berlin SW., Ritterstrasse 58. 
Fernsprecher: IV. 1033. * 
Kautschuck- Stempel 
jeder Art für Comptoirs, Behörden, 
Krankenkassen re. Specialität: Hand 
datumstempel, Jnvalidenmarken- 
Entwerthungsstempel. Billigste Be 
zugsquelle u. prompte Lieferung. 
W. Kaufhold, Berlin, Adalbertstr.11. 
Fernsprech-Anschl. IV, 3838. 
Wegen eingetretener Ver 
hinderung ist die Geneh 
migung für eine epochale 
Schaustellung 
zu cediren. Sehr feines 
Genre, also für gebildeten 
Herrn geeignet. Es sind 
incl. Betriebscapital er 
forderlich ca. 15,000 Mk. 
Hoher Gewinn sicher. 
Offerten unter 8. 8. 85 
an die Expedition d. Ztg., 
Zimmerstr. 40. 
Wie die die vereinigten Weinhändler nnd Likörfabrikanten 
ihren Kostpaoillon ausstellen, so wird auch die bekannte, seit circa 
50 Jahren bestehende Bäckerei von Alfred Tacke, vorm. R. 
Kocliiiaiin, Oranienstr. 110, eine Mustcrbäckcrci mit den neuesten 
Backöfen und Maschinen uns vor Augen führen. Das Publikum 
wird stets frisches Gebäck herstellen sehen und genießen können. 
Nebenstehendes Bild veranschaulicht das Gebäude. 
Specialität: 
Decorations-Tuche. 
8. Grossmann & Co., g ^ det 
Berlin C., Poststrasse 23a. * 
Draht-Pantoffel 
für Händler! 
Pantoffel mit 
festen Ledersohlen 
*1*1 u. mit Eisendraht 
c . -i .. I genäht, liefern an 
Fabrikmarke Händler in bester 
und billigster Waare die Erfinder 
Gebr. Knauss, 
Berlin N„ Koloniestr. 141. 
Muster und neueste Preisliste frei. 
riginal antike 
holländische 
Zimmerdecosationen, 
Möbel je. 
. H. D. Haas, «leuc. 
«»üiu@ft(llun|Staiil(nu 
ist billig zu verkaufen. 
A. Schröder, Zimmerstr. 95/96. 
Vertretung. 
Borzügl. empfahl, gediegener Kauf 
mann wünscht auf der Ausstellung 
noch einige bedeutende Firmen gegen 
Fixum zu vertreten.Techn.Art.bevorz. 
Gefl.Adr.u.B.B.ilV Postamt Herb. 
Wichtig für Aussteller! 
Ein Sommerhäuschen in Stralau,vor 
d.Kirchevis-ä-visd.Gewerbe-Ausstell. 
herrl.a.d.Spree geleg., sogl.zu verkauf. 
oder zu verpachten. Näheres Berlin, 
Kleine Markusstraße 21, beim Wirth. 
Zu kaufen gesucht: 
■ Restaurationstische. Saal- 
I u. Gartenstühle, 2 Buffets. 
I Kuchen-Geschirr. Gläser. 
I Messer und Gabeln. 
■Off, unter W. 38 erb, an die Exped. 
Techniker, 
40 I., verh., respect. Persönlichkeit, 
der auf Verlangen bis 15,000 Mk. 
Kaution stellen kann, sucht die 
MT Vertretung "WH 
einer Ausstellungsfirma und erbittet 
Off. u. P. B. 15 an die Expedition
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.