Publication:
1896
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365322
Path:

Off icielle Ausstellungs - Nachrichten,
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin
am Montag, den 35. Mai.
Königliche Schauspiele.
Opernhaus.
Die Mrikanerm.
Grosse Oper in 5 Akten von
Meyerbeer.
Anfang T/2 Uhr.
Schauspielhaus.
Wilhelm Teil.
Schauspiel in 5 Akten von Friedrich
von Schiller.
Anfang 7'/- Uhr.
Berliner Theater.
Chavlottenstr. 90/92.
König Heinrich.
Tragödie in einem Vorspiel (Kind
Heinrich) und in 5 Akten von Ernst
von Wildenbruch,
Anfang T/, Uhr.
Lessing -Theater.
Friedrich-Karl-Ufer.
Ferenczy- Operetten -Ensemble mit
Julie Kopaczy-Karczag und Eduard
Steinberger als Gast.
Waldmeister.
Operette in 3 Akten von Gustav
Oavis, Musik von Johann Strauss.
Anfang T/2 Uhr.
Deutsches Theater.
Schumannstr. 14a.
3 Uhr:
Jogend.
Ein Liebesdrama in 3 Aufzögen
von Max Halbe.
7% Uhr:
Lumpaei vagabun dus
oder:
Das liederliche Kleeblatt.
Zauberposse mit Gesang in 3 Auf
zügen von Johannes Nestroy. Musik
von Adolf Müller.
Ilppia-Riesentl
Alexauderstrnsse, Ecke Magazinstrasse.
Heute zwei Vorstellungen.
Bolossy Kiralfy’s „Orient“.
Grösstes Schaustück der Welt.
Feenhafte Wasserschauspiele. — Grossartige Scenerien.
Ca. 1008 mitwirkende Personen.
ln London 500 Mal hintereinander aufgeführt.
Beginn des Garten-Consertes 4 Uhr.
Hachmittag-Vorstelluug 5—7, Abend-Vorstellung 9—11 Ohr.
Der Vorverkauf ohne Aufgeld findet an der Theaterkasse
Vormittags von 10—1 Uhr und Nachmittags von 3 Uhr an
statt. Ausserdem sind Billets im Invalidendank zu haben.
Adolph - Ernst-Theater.
Dresdenerstr. 72.
Neu einstudirt:
Chavlcj’s Tante.
Schwank in 3 Akten von Brandot
Thomas. Vorher mit neuer Aus
stattung:
Die ISajazzi.
Parodistische Gesangsposse von
Ed. Jacobson und Benno Jacobson.
Anfang T/2 Uhr.
Abends IJ raili «. 8 Uhr.
Taubensir.: „Durch den Gotthard"»
Herr Wilh. Meyer.
Invalidenstr. 57/62:
Beule geschlossen.
Neues Theater.
Am Schifibauerdamm 4a-5,
Mit neuer Ausstattung:
Tata-Toto.
Vaudeville In 3 Akten von Victor
Leon und F. Zell nach Bilhaud
und Barrö.
Musik von Antoine Bands,
Anfang 7‘/ 2 Uhr.
National -Theater.
Grosse Frankfurterstr. 132.
Zum 1. Male:
Oie Reise durch die
Gewerbeausstellung.
Grosse Posse mit Gesang und Tanz
in 3 Akten und 6 Bildern von
Hugo Busse.
Anfang 7'/ 2 Uhr.
Malepartus.
Alexandrinenstr. 37a, Ecke Oranienstr.
Grosse Specialit.-Vorstell.
Nicolaus Schüler-
E
EKSIUIW, Invalidensir. 146.
Grösstes Concerthaus d.Nordens.
Küastler-Damenkapelle.
Entree: Durchaus frei.
E LDORADO, früher Scala-Thier.
Linienstrasse 132, Friedrichstrassen-Ecke.
H Äenang* er Grosser Hlite-JBall.
Spanische Nationaltänze. Französische Ballets.
Ungarische Kapelle Hegyeci Janos Und Elite Venus-Kapelle. TSD
Wahrend der Ausstellung nur 1 Mk. Bnlrdflinol^Tardeiohe. Nicol. Schiller.
Kaiser Wilhelmstr. 1$D, dicht an
der Münzstrasse und Stadtbahn Alexander
platz. — Tag und Nacht geöffnet.
Schönste tageshelle Kegelbahnen Berlins.
Cafe Berolina,
Residenz-Theater.
Blumenstrasse 9.
Hotel zum Freihafen.
(L’Hötel du Libre Echange.)
Schwank in 3 Akten von Georges
Feydeau, übersetzt und für die
deutsche Bühne bearbeitet von
Benno Jacobson, Musik von Francois
Anfang 7'/, Uhr.
Zoologischer Garten
Nachmittags 4 Uhr:
Miiitair-Boppel-Concert.
Heute und morgen Entree 50 Pf«
Panorama Beresma.
(gemalt von Falat und von Kossak)
Herwarthstrasse 4.
Rückzug
Napoleon I. v. Moskau 1812.
Geöffnet von © Uhr Morgens bis
zur Dunkelheit. Entree 1 Mk.
Q Baifan > n Stube undKabinet
Ö Dvllvll auf Tage u. Wochen
billig zu vermiethen bei
Pinnow, Restaurateur,
O., Fischerstr. 5.
GardinenHans
neunnndzwaiizig
Wallstr. 29 (Ging. pari.)
Nur Gardinen n. Stores.
Gewähr für Haltbarkeit»
Streng feste Preite.
Ausfiel, «r-Ncnhet«e»,
Panorama:
§edan
mit 3 Dioramen.
9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds.
Bahnhof Alexanderplatz.
Draht-Pantoffel
für Händler!
Pantoffel mit
-j——» festen Ledersohlen
u. mit Eisendrah»
. , ., ,, , genäht, liefern av
ksdnck'^IsrkSHändler in beste,
und billigster Waare die Erfinder
«skr. Knauss,
Berlin N., Koloniestrasse 141.
Muster and neueste Preisliste frei.
Aeitestes Specialssscfiäft Berlins für
Brucfibandagen und Leibbinden.
Heinrich Loewy, k. k. .Hoflief.,
Berlin NW,, »2 Oorotheenstr. »2 *
(zwischen Friedrich- u. Charlottenstr.).
ESRUNaW.lfcchair.NS4
■.lciteABRANDTdliva-bpn»»
Sri! 1373 bi Primiaril» ttlBg,
latentbureau
Eduard Franke
P
■ Berlin NW., Luisen-Strasse 31.
■ Besorgung u. Verwerthung v.
Marken ! Qn||{jf7/ allen
Muster- (Ländern.
Telephon
Amt III.
No. 2722.
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz.
Oer Pavillon
von Hermann Ganswindt »,»- Schnnphprn befindet sich in der Berliner Gewerbe-Ausstellung zwischen den Maschinenhallen
«aiiawmui aus OfcllUlieUBi y a es Hauptausstellungsgebäudes, Station 10 der elektrischen Kundbahn. Dortselbst
•»,, . , aucl1 uaheie Auskunft über die in Schoneberg erbaute Collectiv-Ausstellung der Ganswindt’sehen Erfindungen.
WiDat soUe Trelmotor-reuerwehrwagen ist r»B Kgl. Polizeipräsidium, Abtheilung AB Feuerwehr, in Oruppe XVIII (Wohlfabrtseinriohtungeu, besonderes Sebäude) ausgesteUt.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.