Publication:
1896
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365322
Path:

Officielle Ausstellungs - Nachrichten.
17
Anssteilimgs-Coociiiorei and Cafe, Bruno Paclie, rechts am neuen See gelegen
Ǥ-
fflnsterstalL
Eintritt 50 Pf.
Special-Ausstellung; Nordpol
an der Köpenicker Landstrassei.
* Crrancl Cafe IJJS'IOJS' * Ernst Geissler.
Winter-Garten in Treptow
(im Gewerbe-Ausstellungs-Hätei)
vor der Gewerbe-Ausstellung.
Specialitäten-Theater
ersten Ranges. Auftreten von
Soubretten,Cliansonnetten,
Akrobaten, Komiker etc.
Possen, Liietlerspielen etc.
gr Grosses Concert 33
«msgef.v. d. gesummten Hauskapelle.
Anfang 4 Uhr. ■■■»
Entree frei.'
Riesengebirgsbaude
im Vergnügungspark, rechts
vom Uebörgang am Eingang der
Colonial-Ausstellung.
Originellste Sehenswürdigkeit
der Ausstellung.
Täglich Concert bei freiem Entree.
Volks-Ernährung
auf der
Berliner Gewerbe - Ausstellung.
Nh.d.Alp cnpanoram a a. d. Spreeseite
Allgemeine Kost
250 verschiedene Speisen u.Getränke
Sr IO Pfg*. *
Nahrhafter wie Fleisch
leichtverdaulicher wie jedes andere
Gebäck sind die in der Muster-
bäckerei von
Alfred Tacke
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz
hergestellten WolfF
Saniläts- und Tafel-Zwiebsok.
Eigenes Herstellungsverfahren.
■ Preisgekrönt
auf verschiedenen Ausstellungen.
Tauchgold-Grotte
im Vergnügungspark. Pat.-Vergold.
Beizende Äusstellungsandenkeii.
Kaiser-Schiff
vom Baumeister Carl Bauer.
Qceandampfer des Norddeutschen Lloyd.
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften.
Saloneinriehtung von J. C. Pfaff.
Taucher-Vorstellungen im Schifsdock.
Entree 50 Pfennig. Dauerkarten 6 Mark*
Die Wurst - Fabrikation & Gewerbe - Ausstellung
sowie feiner Fletselm-aaren wird während der ganzen Ausstellungszcit
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag j„ Gegenwart
des Publikums stattfinden, ebenso der f Verkauf Besondere Köhlanlagen
Setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure
mache ich aut mein Unternehmen besonders aufmerksam.
„Auf .der befindet sieh mein in elegantem
Abtheilung U P U1 Stil erbauter Pavillon.
Telephon Amt 6a, So. 5333; H Fremlenfoerscr,
Fernspr.-Anschl-: Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurstwaaren.
Amt Gewerbe-Ausstellung So. ISO. Uerliu W., Ansbacberstrasse 16.
Dittmar’s Mo i„? l L‘E’! ,rlk ^ IMt ' Besichtigung erbeten.
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin
am Sonntag, den 34. Mai.
Königliche Schauspiele.
Opernhaus.
!Fidelio.
Oper in 2 Akten von Ludwig
vau Beethoven, Text von Ferdinand
Trcitschke.
Anfang T/a Uhr.
Schauspielhaus.
Die Karolinger.
Trauerspiel in 5 Aufzögen von
Ernst von Wildenbruch.
Anfang 7‘/a Uhr.
Neues Opern-Theater
(Kroll).
Carmen.
Oper in 4 Akten von Georges Bizet.
Text von Henry Meilhac undLudovic
Halevy, nach einer Novelle des
Prosper Merimee. Tanz von Emil
Graeb. Anfang 7*/a Uhr.
Im Garten:
Grosses Concert,
ausgeführt vom Musik-Corps des
II. Garde-Regiments zu Fuss, unter
Leitung des Königs Musikdirigenten
Herrn .llav Graf.
. Anfang Wochentags 6 Uhr.
„ Sonntags 4 Uhr.
Malepartus.
Alexandrinenstr. ö7a. Ecke Oranienstr.
Grosse Specialit-Vorstell.
Nicolaus Schüler.
Berliner Theater.
Charlotten str. 90/92.
König; Meinricli.
Tragödie in einem Vorspiel (Kind
Heinrich) und in 5 Akten von Ernst
von Wildenbmcb.
Anfang T/a Uhr.
Residenz-Theater.
Blumenstrasse 9.
Hotel zum Freihafen.
(L’Hotel du Libre Echange.)
Schwank in 3 Akten von Georges
Feydeau, übersetzt und für die
deutsche Bühne bearbeitet von
Benno Jacobson, Musik von Francois
Perpignan. Anfang 7'/a Übr.
National -Theater.
Grosse Frankfurterstr. 132.
Zum 1. Male:
Die Reise durch die
Gewerbeausstellung.
Grosse Posse mit Gesang und Tanz
in 3 Akten und 6 Bildern von
Hugo Busse.
Anfang T/a Uhr.
Eröifnung des prachtvollen Sommer-
gartens.
[ lASIllli, lnvalidenstr. 146.
Grösstes Concerthans d. Nordens.
Küiistler-Oameiifcapelle.
Entree: Durchaus frei.
Deutsches Theater.
Schumannstr. 14a.
Nachmittags 3 Uhr:
Die Stützen der Gesellschaft.
Schauspiel in 4 Akten von Henrik
Ibsen.
Abends 8 Uhr:
ST © p a.
Schauspiel in 3 Aufzügen von Henrik
Ibsen. Deutsch von Wilhelm Lange.
Lessing - Theater.
Friedrich-Karl-Ufer.
Ferenczy- Operetten -Ensemble mit
Julie Kopaczy-Karezag und Eduard
Steinberger als Gast.
W a I d in e is te r.
Operette in 3 Akten von Gustav
Davis, Musik von Johann Strauss.
Anfang 7 '/ 2 Uhr.
Neues Theater.
Am Sehiffbauerdamm 4a-5.
Mit neuer Ausstattung:
Tata-Toto.
Vaudeville in 3 Akten von Victor
Leon und F. Zell nach Bilhaud
und Barre.
Musik von Antoine Banös,
Anfang T/a Uhr.
Abends U r » 11 1 a. 8 Uhr.
Taubenstr.: „Durch den Gotthard“.
Herr Willi. Meyer,
lnvalidenstr. 57/62: Photographie
mit unsichtbaren Strahlen. Herr
P. Spiess.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.