Publication:
1896
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365322
Path:

Gmcielle Ausstellungs - Nachrichten,
15
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in der Ausstellung
am Freitag, den 33. Mai.
Theater Alt-Berlin
Täglich 3 Vorstellungen
Nachmittags 3'/- Uhr. — Abends 5'/» IJhr.N^
Alt- und Nen-Eerliir
10 dramatische Bilder aus der Beschichte der Beichshauptstadt
von
C. Bleibtren, Ernst Freiherr y. Wolzogen, Eonrad Alherti,
Ulrich Hartmann, Adalb. t. Haustein, A. C. Strahl, Axel
Delmar, Alexander Baron Roberts, Julius Keller nnd
Louis Herrmann. Musik von Adolf Mohr. In Scene gesetzt
vom Oberregisseur Fritz Witte-Wild.
Die Decorationen aus den Ateliers von Müller & Schäfer, Georg
Hartwig, Wagner u. Bukacz. Mehr als 1500 historische Costüme nach
Zeichnungen v. Bruno Köhler, ausgeführt v. Verch L Flothow, Hugo Baruch &Co.
u. Siegfried Lamm. Elektrische Anlage von Hermann Gieldzinski. Lichteffecte
nach Patenten von August. Engelsmann. Bühnen-Einrichtung von C. Kortüm.
Alles Nähere die Tagesanzeigen. —
•*V
VvV
■ * %
Ausstellungs-Theater Neu-Berlin
Variete-Theater ersten Ranges.
Eigenthümer und Director: Hermann Sternheim.
Täglich zwei grosse Vorstellungen
(6 Chr und '/ a 9 Chr.)
Mur Künstler ersten Ranges. $ Specialitäten jeden Genres.
Coupletvorträge aus
Neu- und Alt-Berlin.
Vorzug!. Orchester unter Leitung d. Hrn. Kapellmstrs J. Häser.
^ Die neuen Decorationen a. d. Atelier v. Albert Uurig. Oie grossev«.
k elektr. Anl/iiFp v. «T. SHm» A si. Urne* Dia oh' n , n !d d:;
i i i j ' v ‘ «loen Laurig. Uie gross«
elektr. Anlslge v. d- Firma A, C. Gross. Die sammt!. Bühnen- y cw
^einnchtungen vom Theatermeister Fr, Sachsenweger. yQSr
X Eintritt 50 »M ir. — X^ ,
Gegenüber dem Alt-BsHin 45i, Juliusthurm.
Eine Leise in die Unterwelt
und Rückkehr durch
Das Märchenland.
Ü Die Glanznummer der Ansstellimgs*Vergnügungen. ^
Abends feenhafte elektrische Beleuchtung. — Entrde 50 Pf.
JBerliner Gewerbe -Ausstellung.
Vergnügungspark
Täfflioh' Theater * Concerte Fillfritt fTPlf
1 & g 111# 11 ■ Sehenswürdigkeiten aller Art Ulllll 111 11 vli
Haltestelle der elektrischen Bahn.
Berliner
arme-Sehanspiele _ x0 PEMBa h „
«er Gewerbe-Ausstellung 1896. 9 *._j——i___“JSI
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc.
Täglich 6 Vorführungen. — itlilitair-Concert.
'JElektrfsclie Hochbahn
der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896.
Verbindung Alt - Berlin — Vergnügung» - Park.
American-Theater.
Im Vergnügungspark
der Gewerbe-Ausstellung.
Heute Freitag!
Auftreten des TJq«.
urkomischen fiSClitliA
’• ür 20 Specialitäten I
I. Ranges. Entree 50 Pf.,
j Reservirter Platz 1M., Loge 2 M.
I Anfang 6 Uhr. Schluss 12 Uhr.
Königliche Oper
auf der Gewerbe-Ausstellung
im
Tlteatr oplion
Pavillon neben
dem „Berliner Lokal-Anzeiger“.
Q Mikrotelephonische Uebertragung B
vom
Königlichen Opernhause
und Kroll’s Etablissement.
Zutritt ununterbrochen während der
Abendvorstellg. u. Vormittagsprob.
Eintritt Abends 50 Pf., Vorm. 90 Pf.
Winter-Garten in Treptow
(im Gewerbe-Ausslellungs-Höte!)
vor der Gewerbe-Ausstellung.
Specialitäten-Theater
ersten Ranges. Auftreten von
Soubretten, Chansonnetten,
Akrobaten, Komiker etc.
Possen, Eiederspielen etc.
gr Grosses Concert 35
ausgef.v. d. gesammten Hauskapelle.
i.vtiw" Anfang 4 Uhr.
Entree frei.
Nahrhafter wie Fleisch
leichtverdaulicher wie jedes andere
Gebäck sind die in der Muster
bäckerei von
A.lfred Tacke
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz
hergestellten Wolff
Sanitäts- und Tafel-Zwieback.
Eigenes Herstellungsverfahren.
Pi’Plsgpki-önt
auf verschiedenen Ausstellungen.
Kaiser-Schilf
vom Baumeister Carl Bauer.
Geeandampfer des Norddeutschen Lloyd.
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften.
Saloneinrichtung von J, C. PlalT.
Taucher - Vorstellungen im Schiffsdock
Entree 50 Pfennig.
Dauerkarten 6 Hark.
Die Wurst - Fabrikation Z Gewerbe - Ausstellung
sowie feiner Fleiscliwaaren wird während der ganzen Ausstellungszeit
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure
mache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam.
Auf der
Abtheilung M J
Telephon Am* 6a, No. 5333* „ » Frendciibcrger,
Farn.nr -Ansah! • Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurstwaaren.
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. --«'in W„ Ansbacherstrasse 16.
Nnniinnki befindet sich mein in elegantem
Ol CtpOi Stil erbauter Pavillon.
Sipecinl-Aussteliuiig Nordpol
«4!» der Köpenicker Landstrassei.
* Cri'Hiid Cafe IJlOOl * Ernst Geissler.
Dittmar's Mö S,‘£^! ,rik m Besichtigung erbeten.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.