Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten (Public Domain) Issue1896 (Public Domain)

16 
Officielle Ausstellungs-Nachrichten. 
* , Olympia \* 
ßiesentheater * ^ 
^ * 
Alexanderstr, Ecke der Magazinstr. 
4000 Personen fassend. Die 2500 Qu.-Meter 
«rosse Bühne ist von jedem Platz des 
Theaters aus vorzüglich zu übersehen. 
Der .»Orient“ ist das grösste Schau 
stück d»*r Welt, und es musste daher 
in Berlin ein eigenes riesengrosses, 
12000 Qu.-Meter fassendes Theater er 
baut werden. Preise der Sitzplätze inel. 
Garderobe: Orchester-Loge Mk. 5,10, 
Parcinet-Loge Mk 4,10, Fauteuil Mk. 3,10, 
W Parquet L Mk. IO 1*1'., g|§ 
Parterre-Sitz (Mitte) Mk. 1.60, Parterre- 
Sitz (Seiten) Mk. 1,10, Entree zum Garten- 
Concert inel. Parterre-Stehplatz, soweit 
der Raum es gestattet, Mk. 0,50, Opem- 
gläser und Textbücher je 20 Pf. 
Bolossy Kiralfy’s 
gC „Orient 44 . 
(Eine Mission nach dem Osten.) 
8 Das grösste Schaustück der Welt. S 
Prachtvollste Ausstattung. 
ss=- Wunderbare Original-Musik. 
Entzückende Scenerien. 
Unvergleichliches Ballet 
Ca. 1000 mitwirkende Personen. 
Feenhalte Wasser •> ScliauKpiefe, 
Zweimal täglich Vorstellungen! 
von 5—7 und 9—11 Uhr Abends. 
Garten-Concert der 60 Manu starken 
Kapelle. 
Eröffnung Mitte Mai. 
Residenz-Theater. 
Direction: Siegmund Lautenburg. 
Fernands Ehecontract. 
(Un dis ä la patte.) 
Schwank in ;i Akten v. G. Feydeau, 
übersetzt und für die deutsche Bühne 
bearbeitet von Benno Jacobson. 
Anfang 8 Uhr. 
Abends U r 51 II i a. 8 Uhr. 
Taubenstr.: „Durch den Gotthard“. 
Herr Tliies. 
Invalidenstrasse 57/62: „Sierra“. 
Herr Dr, Wiih. Meyer. 
Panorama BefesinaT“ 
(gemalt von Falat und von Kossak) 
Henvarthstras«« 4. 
Rückzug: 
Napoleon I. v. Moskau 1812. 
Oeöffnet von O Uhr Morgens bis 
zur Dunkelheit. Errtröe i Mk. 
Zoologischer Saiten. 
Nachmittags 4 Uhr: 
Wilitair-Doppel-Concert. 
JPaiiorama: 
§edau 
mit 3 Dioramen. 
| 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds. 
Bahnhof Alexanderplatz 
Neues Theater. 
Am Schiffbauerdamm 4a-5. 
Mit neuer Ausstattung: 
Tata*Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Leon und F. Zell nach Bilhaud 
und Barre. 
Musik von Antoine Banes. 
Anfang 8 Uhr. 
Theater Unter den Linden. 
Behrenstrasse 55=5(1. 
Die Fledermaus. 
National -Theater. 
Grosse Frankfurterstr. 132. 
Moderne Raubritter 
oder: 
Wie’s gemacht wird. 
Geschichte aus dem Berliner Ge 
werbeleben in 5 Akten (8 Bildern), 
nach wahren Begebenheiten für die 
Buhne bearbeitet von Carl Pohle. 
Moritz Neumann, 
Apollo-Theater 
und 
Concert-Garten 
Friedrieustr. 218. Dir.: J. Glück. 
Sensationeller Erfolg. 
Sr Salerno. 5} 
Rolph Arras, RobertSteidl, 
Henry Bender 
und 
sämmtliche Kunstkräfte 
I. Ranges. 
Kasseneröffuung 6 1 /. 2 Uhr. Concert 
7 Uhr. Ans. d. Vorstellung 8 Uhr. 
Sonnabend, den 16. Mai 1896: 
Zum ersten Male mit rollständig 
neuer und glänzender Ausstattung 
Die Spree-Amazone. 
Gesangsposse in 1 Akt v. A. Senn 
feld. Musik von Paul Lincke. 
Malepartus. 
Alexandrinensfcr, 37a. Ecke Ornnienstr. 
Grosse Specialit-Vorstell. 
Nicolaus Schüler. 
Berliner Theater. 
Charlottenstr. 90 '92. 
Cornelius Voss. 
Bieichshall©n 
Saal und Garten 
Leipzigerstrasse, am Dönhoffplatz. 
TiiglicTi : 
norddeutsche Sanier. 
Colossaler Erfolg von 
Alle fünf Barrisons 
hochdrastisch. Ensemble. 
Ans. Wochent. 8 Uhr. 
Entree 30 Pf. 
Sonnt.7 Uhr Entr.öOPf. 
Von 12—4 Uhr 
IHittagstGfh. 
Abonnenten haben 
freien Zutritt zu den 
Vorstellungen. 
HK - Eine kleine silberne R N» 
mit Goldrand (No. 18858) wurde 
im Ausstellungspark Mittwoch ver 
loren. Abzugeben beim Portier 
Kurfürstendamm 110. 
Vertreter lür die Ausstellung 
gesucht von 
F. Hasenkamp & Cie. 
Neviges (Rheinl.) 
Eisengiesserei und fössriiinenfafcrik- 
Speeialitüt: 
Boststäbe, Teinpertöpfe, Unterwind 
feuerungen. Bauguss, Wellenleitun 
gen, Kollfässer etc. etc. 
Nur solche wollen sieh melden, 
welche diese Vertretung neben 
anderen mitübernehmen können. 
i 
Unter günstigen Couditioneu 
werden 
Hirschgeweihe, 
Rehgeliörne etc. etc. zum 
commissionsweisen Verkauf gege 
ben, u. wollen Keflect. Offert, bei d. 
Exped. d. Blattes, Zimmerstr. 40/41, 
sub 461W niederleg. Günstige Lage 
und theilweise Mitbenutzung des 
Auslagenfensters wird bevorzugt. 
Neuer Break 
mit Verdeck, für 8—10 Personen 1 
steht billig zürn Verkauf. NeUffianu, 
Linkstr. 29. 
Irüher Scala-Theater. 
Liniensirasse 132, Friedrichstrassen-Ecke. 
Orosser Elite-Ball. 
Spaiiisclie Xsitionaltänzc. Französische Ballets. 
Friedr.-Wilhelms!. Theater. 
Chnusseestr. 25/26. 
Der Hungerleider. 
Ausstattungs-Komödie mit Gesang 
und Ballet in 10 Bildern von 
Julius Keller und L. Herrmann, 
mit theilweiser Benutzung einer 
Idee des Mark Twain, Musik von 
Louis Roth. 
Eremtleiilogls. 
gute Betten. auchtageweiseMohrcn- 
strasse 37, IV. 
Station .laiiuovvitatOiüfke, 
Zimmer, uugenirt, Tage, Wochen, 
Monate, Brüekenstr. 13. III. links. 
Fremdenzimmer 
für 2 Personen 
Stallscbreiberstr. 3II. 
Massenquariier. 
zum Austellungs-Besuchfür einzelne 
Tage gesucht. Offerten mit Preis 
angabe unter P. 480 Hauptexp. d. BI. 
Kinderwagen, 
Puppenwagen, 
Kinfiersporiwagen, 
KMerbeitstellen. 
Kataloge gnitis imd 
franco. 
GrössLFabriklag. 
hviitsciilands. 
Ancrk. die elegantest, 
husten u. am billigsten 
- - bei E. Stisssny, 
Berlin C.. Wallsir. 12. 
«CO billiger wie überall, 
bü io Warniii? wcilkeinLadcn. 
Holzwaaren. 
B. Tesclike, 
Neue Promenade 4, I Tr. 
gegenüber Stadtbalmhof Börse. 
Tefeph. Amt 111 828. 
Chicester Genre 
va\ nur 2 Preisen 
Mit. IO u. 15 
einzig in Berlia 
HaHSdorff,FrießncIisIr.l34 
Während der Aussteihms: nur 1 Mk. Entree incl.Garderobc. 3Ticoi. Schüler. 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der 
bbiuk W? ^ ®J 
•£8 a ® El Sl 52 SU ®5 P-’ ESI 
Residenz. “3Ö8 
1 
littmar’s **el-Fabrik 
Segr. 18 
88. 
Be 
sichti 
gung er! 
leien. 8 
Der Pavillon von Hermann Ganswindt 
j* nähere Auskunft über die in Schünchei,, .......... vuiiccufAiusmuuiis uer uuuswinuiscuen £,ruuuuiigeii. urouniuis .»»» in... 
er answindt sehe Tretmotor-Feuerwehrwagen ist vom Kgl. Polizeipräsidium. Abtheilung für Feuerwehr, in Gruppe XVIII (Wohlfahrtseinrichtungcn, besonderes Gebäude) ausgestellt. 
.ne Sf'hnnnhprn befindet sich in der Berliner Gewcrbe-Ausstell 
. , . ... . aus OUIlUIIclic!l y d e s Hauptausstellungsgebäudes. Station 10 der e 
nanei c Auskunft über die ,n Schoneberg erbaute Collectiv-Ausstellung der Gan.swindt’schen Erfindungen. Eröffnung Ende Blut IMM» 
Stellung zwischen den Maschincnhai 'len 
elektrischen Kundbahn. Dortselbs.-t
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.