Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten (Public Domain) Issue1896 (Public Domain)

r 
Ufficielle Aussteliungs-Nachrichten. 
15 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc, in der Ausstellung. 50 
Theater Alt-Berlin 
Täglich 2 Vorstellungen 
Nachmittags 3Va Mir. — Abends J'/j Chr. 
Alt- und Nen-Berliir 
10 dramatische Bilder ans der Geschichte der Eeichshanptstadt 
von 
C. Bleibtrcn, Ernst Freiherr v. Wolzoge», Konrad Albert!, 
Ulrich Hartman», Adalb. v. Haustein, A. C. Strahl, Axel 
Helmar, Alexander Baron Boberts, Julius Keller und 
Louis Hermann. Musik von Adolf Mohr. In Scene gesetzt 
vom Oberregisseur Fritz Witte-Wild. 
Die Dccorationen aus den Ateliers von Müller & Schäfer, Georg 
Hartwig, Wagner u. Bukacz. Mehr als 1500 historische Costüme nach 
Zeichnungen v. Bruno Kühler, ausgeführt v. Verch & Flothow, Hugo Baruch &Co. 
u Siegfried Lamm. Elektrische Anlage von Hermann Gieldzinski. Lichteffecte 
nach Patenten von August Engelsmann. Bühnen-Einrichtung von C. Kortüm, 
—SU Alles Nähere die Tageganzelgen. 
' ^ Ausstellungs-Theater Neu-Berlin \&>. 
Variete-Theater ersten Ranges. 
/ Eigenthümer und Director: Hermann Sternheim. 
^ y Täglich gwei grosse Vorstellungen VJ v 
(8 VOr und >/-» vor.) 
Nur Künstler ersten Ranges, $ Specialitäten jeden Genres. 
Coupletvortr&ge ans 
Neu- und Alt-Berlin. 
Ar^Voraügl. Orchester unter Leitung d. Hrn. Kapellmstrs J. Häser. X.,y 
\ Die neuen Dccorationen a. d. Atelier v. Albert Laurlg. Die grosse XL 
'«/<!. Xelektr Anlage v. d. Firma A,C.Qross. Die sämmtl. Bühnen- /cS 
Einrichtungen wm_ Theatermeister Fr. Saclnenweger. Xc$d 
• W* 
Eintritt 50 Pfg. 
UFEWBa 
Marine-Schauspiele 
in der 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
-«*►- 
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc. 
Täglich 6 Vorführungen. — MiHtair-Coiicert. 
D.R.-P. 57766.* 
Elektrische Hochbahn 
der Berliner Gewerbe - Ausstellung 1896. 
Verbindung; Alt - Berlin — Vergnügungs • Park. 
Gegenüber dem Alt-Berlin 45=1, Juliusthurm. 
Eine Reise in die Unterwelt 
und Rückkehr durch 
Das Märchenland. 
-£ Die Glanznummer der Ausstellungs-Vergnügungen. ^ 
50 Pf. 
berliner Gew er he -Ausstellung. 
Vergnügungspark 
Täglich: 
Theater * . Concerte 
Sehenswürdigkeiten aller Art 
Haltestelle der elektrischen Bahn. 
Eintritt frei! 
American-Theater. 
Im Vergnügungspark 
der Gewerbe-Ausstellung. 
Heute Dienstag 
Auftreten des Cnndjv 
urkomischen DvlllSlA 
"■ JF 20 Specialitäten 
I. Ranges. Entree 50 J’f., 
Reservirter Platz 1M., Loge 2 M. 
Kaiser-Schilf 
vom Baumeister Carl Bancr. 
öceandampfer des Norddeutschen Lloyd. 
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften. 
Saloneinrichtung von «V. C. I'fafF. 
Taucher - Vorstellungen im Schijfsdoch. 
ii i uTTi Entree 50 Pfennig. ■■" 1 
Winter-Garten in Treptow 
(Im Gewerbe-AussteUmigs-Hfttei) 
Vor der Gewerbe-Ausstellung. 
An d. Köpenicker n. TreptowerChaussee 
gelegen. — Direction: Max Samst. 
5 OhansoniieMen. 7 Soubretten. 
Glanznummer des Abends! Mister Hui!, 
Der Dynamit-Mensch, der Mann mit dem 
Steinkopf, biegt auf seinem Kopfe eine 
1 Zoll dicke Eisenstange ». mit seinen 
Zähnen eine 3 ., Zoll Eisenstange krümm; 
ausserdem zerbricht » reine 2 Zoll starke. 
Dachlattc auf sein. Schädel. IST Mr. Bull 
wird auf seinem Kopf einen Stein von 
l‘/a Ctr. Schwere durch eine Dynamit- 
Patrone zertrümmern. 
Zum Schluss: „Alle 5 Barrisons“. 
1 
Npecial-Aussteilung >oru| 
fan der Köpenicker Landstrass 
e). ^ WJT 
ran«! Ci.f, l'XlO*~ 
Posse mit Ge 
Ernsl 
sang in 1 Akt. hntive rt- 
Geissler. 
Äusstellungs-Conditi 
Ttrri n PIa^aI, 
orei und Cafe, Bruuo JPaclie, recht? 
am neuen See gelegen. 
Königliche Oper 
Gebäck sind die in der Muster 
bäckerei von 
A-lfred Tacke 
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz 
hergestellt®» Wolfis 
Sanitäts und Tafel-Zwieback. 
Eigenes Herstellungsverfahren. 
1 Pi-eia-eki-nnl 
auf verschiedenen Ausstellungen. 
Gewerbe-Ausstellung 
Die Wurst - Fabrikation L 
sowie feiner Floischiraarcn wird während der ganzen Ausstellungszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag ^ Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure 
mache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung U |' V1 Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333. ^ « Freuclcnbcrge.% 
Fernspr.-Anschl.: Fabrikant ferner Fleiseh-u. Wurstwaaren. 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. 
Berlin W., Ansbacherstrasse 16- 
Thcatrophon 
Pavillon neben 
dem „Berliner Lokal-Anzeiger“. 
■ Mikrotelephonische Uebertraguhg B 
vom 
Königlichen Opernhause 
und Kroll’s Etablissement. 
Zutritt ununterbrochen während der 
Abendvorstellg. u. Vormittagsprob. 
Eintritt Abends 50 Pf., Vorm. 30 Pf. 
ui .vuooi.cnuiinon. 
Dittmar’s ” S M 0 ? t l^a rik Be » r - 18311 Besichtigung erbeten.| 
>> UIBIIUIHII—I» HW 1 H
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.