Publication:
1896
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365322
Path:

Officielle Ausstellungs-Nachrichten.
15
G4? Theater, Concerte, Vergnügungen etc, in der Ausstellung.
Tbeater Alt-Berlin
Täglich 3 Vorstellungen
Nachmittags »'/- Ihr. — Abends 7‘/ 2 Uhr.
Alt- und Neu-Berlinr
10 dramatische Bilder aus der Geschichte der Reichshauptstadt
von
C. Bleibtreu, Ernst Freiherr v. TVolzogcii, Konrad Alberti,
Ulrich Hartinaiui, Adalb. v. Haustein, A. C. Strahl, Axel
Delmar, Alexander Baron Roberts, Julius Keller und
Uouis Herr mann. Musik von Adolf Mohr. In Scene gesetzt
vom Oberregisseur Fritz Witte-Wild.
Die Decorationen aus den Ateliers von Müller &, Schäfer, Georg
Hartwig, Wagner u. Bukacz. Mehr als 1500 historische Costüme nach
Zeichnungen v. Bruno Köhler, ausgeführt v.Verch &F!othow. Hugo Baruch &Co.
u. Siegfried Lamm. Elektrische Anlage von Hermann Gieldzinski. Lichteffecte
nach Patenten von August. Engelsmann. Bühnen-Einrichtung von C. Kortüm.
Alles XiiUci't- iarine-iehauspiele
in der
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896.
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc.
Täglich >1 Vorführungen. —
• Ausstellungs-Theater Neu-Berlin
<■5« / Variete-Theater ersten Ranges.
3 4$S Eigenthümer und Director: Hermann Sternheim.
Täglich swei grosse Vorstellungea
(6 Chr und y 2 9 Uhr.)
Nur Künstler ersten Ranges. * Specialitäten jeden Genres
Coupl»tvorträge aus
Aeu- und Alt-Berlin.
Vorzugs Orchester unter Leitung d. Hrn. Kapellmstrs J. Häser./ - .^
k Die neuen Decorationen a.d. Atelier v. Albert laurig. Die grosse
X elektr. Anlage v. d. Firma A. C. Gross. Die sämmtl. Buhnen-/{So
W /•»*, X emnehtungen vom Theatermeister Fr. Sochscnweger.
9 Vv% \ Eintritt 50 PI«. ===== / ^ 4 m
’D.E.-P. 57766.
'Elektrische Hochbahn _
der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896.
Verbiiidiui" Alt - Berlin -Vcrgnüguiii;» - Park.
Gegenüber dem Alt-Berlin 45i, Juliusthurm.
Eine Reise in die Unterwelt
und Rückkehr durch
Das Märchenland.
•£ Die Glanznummer der Ausstellung*-Vergnügungen. HE
50 Pf.
JBerliner Gewerbe-Ausstellung.
Vergnügungspark
Täglich:
Theater * Concerte
Aelienswürtligkeiten aller Art
Haltestelle der elektrischen Bahn.
Eintritt frei!
American-Theater.
Im Vergnügungspark
der Gewerbe-Ausstellung.
Heute Montag
Auftreten des DamfljY
urkomischen övIitllÄ
u- gF 20 Specialitäten
I. Ranges. Entree 50 Pf.,
Rescrvirter Platz 1M., Loge 2 M.
Anfang 6 Uhr. Schluss 12 Uhr.
!Üpeclal-Aiis»telluiig Aordpol
(an der Köpcnicker Landstrasse).
Winter-Garten in Treptow
(Im Gewerbe-Ausstcllungs-Hötel.)
Vor der Gewerbe-Ausstellung.
An d. Köpenicker u. TreptowerCliausse.
gelegen. — Direction: Max Samst.
5 Cbun.ounetten, 7 Soubretten.
Glanznummer des Abends! Bister Hüll,
Der Dynamit-Mensch, der Mann mit den»
Steinkops. biegt auf seinem Kopfe eine
1 Zoll dicke Eisenstauge u. mit seinen
Zähnen eine 3 , Zoll Eisenstange krumm;
ausserdem zerbricht er eine 2 Zoll starke
Dachlatte ans sei». Schädel tmr Mr. Bull
wird auf seinem Kopf einen Stein von
l'/j Ctr. Schwere durch eine Dynamit-
Patrone zertrümmern.
Zum Schluss: „Alle 5 Bariisons“.
Posse mit. Gesang ijLlAj^EntreeaOxL
Grand Cafe l ililA * Ernst GeissterT
Kaiser-Schiff
vom Baumeister Carl Bauer.
Oceandampfer des Norddeutschen Lloyd
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften.
Saloneinrichtung von Jf« C. Pt'afF.
Taucher - Vorstellungen im Schiffsdock
mm —ittiT '... ■ r V.7..1 Eiitrdc 50 Pfennig. ■ >. ■*
Änsstellungs-Conditorei und Cafe, Brmio JPaclie, rechts am neuen See gelegen.
Nahrhafter wie Fleisch
leichtverdaulicher wie jedes andere
Gebäck sind die in der Muster
bäckerei von
A.lfred Tacke
auf dem Haupt-Ausstellungsplatz
hergestellten Wölfl'
Sanitäls- und Tafel-Zwieback.
Eigenes Herstellungsverfahren.
——1‘i-eis-el. ■•«»»» t — —
auf verschiedenen Ausstellungen.
Die Wurst-Fabrikation L Gewerbe-Ausstellung
sowie feiner Fleiscliwaaren wird während der ganzen Ausstellungszeit
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart
ries Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf. Ilusondere Künianlagen
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure
mache ich ans mein Unternehmen besonders aufmerksam.
Auf der befindet sich mein in elegantem
Abtheilung Ul u i fW1 Stil erbauter Pavillon.
Telephon Amt 6a, Ko. 5333ä „ , Freudenberger,
Fernspr.-Anschi.: Fabrikant ferner. Fleisch- u. Wurstwaaren.
Amt Gewerbe-Ausstellunfl No. 160.
Berlin W., Ansbacherstrasse 16.
Königliche Oper
auf der Gewerbe-Ausstellung
im
Theatrophon
Pavillon neben
dem „Berliner Lokal-Anzeiger“.
W Mikrotelepbonische Oebertragung W
vom
Königlichen Opcrnhause
und Kroll’s Etablissement.
Zutritt ununterbrochen während der
Abendvorstellg. u. Vormittagsprob.
Eintritt Abends 50 Pf., Vorm. 30 Pf.
ut vv.i ■’Hciiinuciujn nuaaiciHui^Lii. ———i—
Mttmar’s MÖ ?£S’? rik Nr. «36. Besichtigung ernetenj
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.