Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officietle Ausstellungs - Nachrichten. 
Berlin W., 
Leipxigerstr. 96 
Ecke Charlottenstrasse. 
jyjUPI 
Finzelverkauf 
FABRIKMARKE. 
Versand von Mustern direct ab Fabrik in G eTB. (R euss h 
Aparte 
Herbst- u-Winler- 
Nenheiten 
in reicher Auswahl. 
Verkaufshaus: 
ie 
Berlin, Rothes Schloss No. 2 2». 
Grösste, Lltesto, hvsuehtests und einzig preisgekrönte Fachlehr 
anstalt der Welt. Gegründet 1859. Bereits über 24,000 
Schüler ausgebildet. Herren-, Hamen- und Wäscheschueiderei. 
Die »irection. 
Katz Gebrüder 
Jerusalemer Strasse 18, vis-ä-vis der Kronen-Strasse 
Anerkannt grösste Auswahl und billigste Bezugsquelle 
für 
Neuheiten in Passementerien, Spitzen, Knöpfen und fertigen Garnituren. 
Theater der Reichshallen. 
Kunstkräfte I. Ranges. 
Neues Programm. 
Kino! Nino! 
Anfang Wochentags 7'/, Uhr, 
* Sonntags 5*/i „ 
American-Theater 
Dresdeners!'. 55. 
Direction Paul Hambrock. 
Neu! 
Neu! 
Neu; Kuddel-MuddeL Neu; 
Neu! Fleck U. Opal. Neu! 
Bendix sen. u. jun. 
Hugo Schult in s. effectvollen 
TannhUuser-Parod. Emmy u. 
Ernst Hebentisch, Carola Held, 
Beta Waldau in ihren hervor 
ragenden Glanznummern. An 
fang 8 Uhr, Entree 50 l*f bis 
2 M. Sonnt. 7 Uhr. Bill.-Vor- 
verk. ohne Auf'g. im Cigarren- 
Gcsch., Hresdenerstr. 65, u. im 
Theater-Restaurant. 
E 
LDOBÄDO, IrOlier Scala-Ihsater. 
Linieastrasse 132, Friedrichstrassen-Eck«. 
Täglich bei freiem Entree: Auftreten internationaler 
Chansonetten und Damen-Specialitäteu. 
HEU! National-Tänzerin Sign. Monolita; der französ. Duettisten 
* Gignac; die Pariser Cancaneuse Ani Patti en L’Air; internationale 
Czardastänzerin Baloghi; Engl. Soiotänzerin Miss Regina; »„j.. 
französische Chansonette Mad. Geagette d’Auray. «LU ! 
Von Mittwoch bis inet. Sonnabend nach der Vorstellung: 
Origin. Zigeuner-Kapalle, 
Künstler - Kapelle Venus, 
lg* Internationale Lallet« und Tanz-Aufführungen. 
Kein Weinzwang! Nicolnus .Schüler. 
Grosser Elite-Ball! 
Letztes diesjähriges Rennen Halensee. 
Sonntag, een u. october. Anfang 3 Uhr. 
Volks-Theater. 
Reichenbergerstr. 34. 
KV Jeden Abend 8 Uhr: 
„Ein vorsichtiger Mann!“ 
Posse mit Gesang in 3 Bildern. 
Um 9'/s Uhr: Gr. Variete. 
Brothers Oodart. Gebr. Kulper. 
Louise Bouwmeester, die kleine 
holl. Pistonvirtuosin u. Hella Collier, 
Chansonnette comiquc. Allererste 
Kunstkräfte. NT Sämmtlich neu 
lür Berlin! IM Um 10 Uhr: 
Pladderadautz, Berliner Rückblick» 
in Wort und Bild. 
Entree 50 Pf. bis 3 Mk. 
[ u Panorama: 
Sedan 
mit 3 Dioramen. 
9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds. 
Bahnhof Alcxanderplatz. 
Malepartus. 
Alexandrintnstr. 37a. Ecke Oranienstr. 
Grand Chantant 
mit Garten. 
Entree frei. Hicolaus Schüler. 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz. 
pst in der Berliner Gewerbe-Ausstellung die Stimmen nns dem Publikum sich mehren, dass die Ausstellungsobjecto des Erfinders Horm Garnwinde 
Setionrberg zu den technisch werth vollsten und intproaKaiiti-Men der ganzen Aiifcstcllung gehören uni viele Fremde ausdrücklich erklären, nur 
«Hein rnr Besichtigung dieser Erfindungen nach Berlin gereist 21» sein, so ist diesem unparteiischen Urtheil und dem dringenden Wunsche des Publikums selbst 
"‘•ÄSÄti'aMs Erfindungen von Hermann Ganswindt 
«ebfit Kanal und Fahrbahn zur Vorführung cier 1 retmotor-Boote und -Wagen in Schönoberg bei Berlin, am Mariendorfer Wege (gradlinige Fortsetzung der 
-lempelnorer Strasse) nunmehr eröffnet worden. Unter Andcivra setzt daselbst mit dem Ganswindt’schen Tretmotor ein Mann allein einen grossen seclis- 
Jf.. 1 von la8t l*ii Arbeitsbreite ln Thätigkeit, auf welchen ausser vielen anderen Gutsbesitzern auch Se. Königl. Hoheit der Herzog Ernst 
Vtintlier, der Bruder unserer Kaiserin, nach Besichtigung der Ganswindt’schen Erfindungen für Beine Moorculturen reflcctirt. Diese Ausstellung steht in der 
■anr.un Welt einzig da- Z« erreichen von allen Stationen der btadthahn, eine Station vom Potsdamer Bahnhof; von l’reptow III.CL für 10 Pf., IL CI. für 15 Pf.— 
iieottnet von 10 bis 12 Uhr Vormittag.—Kntr^e 1 Mk. Kinder 50 Pfg. PRAwopartout für dieganze AatMon (bis 31. October) 5 Mk. In der Berliner Gewerbe-Ausstellung 
i*ina die Ganswmdt’schen Erfindungen dreimal vertreten: 1. Der Pavillon von Hermann Ganswindt befindet sich zwischen den Maschinenhallen des Haupt- 
a dU8.stelltingsgebnude8, Station 10 der elektrischen Kundbahn. 2. Der GanswindCsche Tretvnotor-Fcuerwehrwagcn lat vom Köuigl. Pollzelpräsldluaa« 
btheilung für Feuerwehr, In Gruppe XVIII (Wohlsahrtsclnrichtungen, besonderes Gebäude) ausgestellt. 3. Die an die Firma Otto 
~gel, Berlin, Andrra*str. 32, in 1.1 e e n z vergebene Ganswiudt’scbe Tretmotor-Flasctienspülmaschlne Ist von Jener Firma In den 
chinenhalle, rechts vom Ganswindt’schen Pavillon ausgestellt. Die Fabrikation von Ganswindt’schen Tretmotor Draisinen etc« ist 
öcr Leitfirma Arthur Koppel, Berlin, Dorotheenstr. 32, in Licenz übernommen worden. 
Aus.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.