Path:
Volume Nr. 19, 6. Mai 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten (Public Domain) Issue1896 (Public Domain)

14 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
esfeesfc Theater, Concerte, Yergnttgnngen etc, in Berlin. 
Wenn nichts Anderes bemerkt, ist bei den 
Theatern Anfang rjjChr. 
Königliche Schaupieie. 
Opernhaus. 
Robert der Teufel. 
Grosse Oper in 3 Akten von Meyer- 
böer, nach dem Französischen von 
iSeribe und Delavigne. Ballet von 
, ' Taglioni. 
Anfang 7 Uhr. 
~ Schauspielhaus. 
Zum 1. Male: 
Ein Staatsstreich. 
Cömödie/von Eugen Scribe 
in 4 Aufzügen. 
Deutsches Theater 
Schumannstr. 14 a. 
Mittags 12 Uhr: 
Matinee, I.umpacivagahunäus. 
Abends: 
Li e b e 1 ei. 
Vorher: 
Zu Hause. 
Berliner Theater. 
Charlottenstr. 90/92. 
*/ 2 3. Uhr: 
N ach rühm. 
Abends: 
König Heinrich. 
Tragödie in einem Vorspiel (Kind 
Heinrich) und 5 Akten von Ernst 
von Wildenbruch. 
Friedr.-Wilhelmst. Theater. 
Chausseestr. 25/26. 
Der Hungerleider. 
Ausstattungs-Komödie mit Gesang 
und Ballet in 10 Bildern von 
Julius Keller und L. Herrmann, 
mit theilweiser Benutzung einer 
»Idee des Mark Twain, Musik von 
Louis Roth. 
Theater Unter den Linden. 
Behrenstrasse 55-56. 
Die Cliansoniiette. 
Operette in 3 Aufzügen von Victor 
Leon und H. v. Waldberg. Musik 
von Rudolf Dellinger. 
Neues Theater. 
. Am Sckiffbauefdämm 4a-5. 
Sonntag: Neu einstudirt, mit 
neuer Ausstattung: 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Leon und F. Zell nach Bilhaud 
und Barre. 
Musik von Antoine Barres. 
Anfang 8 Uhr. 
Nachmittag: Mit Allerhöchster Ge 
nehmigung. Vorstellung zum wohl 
thätigen Zweck. Sein Glücksstern, 
Ein weisser Othello. Ein gebildeter 
Hausknecht. 
Olympia-Riesentheater 
Alexanderstrasse, Ecke Magazinstrasse, 
zwischen Stadtkahnkos Jannowitzbrücke und Alexanderplatz. 
Pferdebalmverbindung hach allen Stadttbeilen. 
Spieldauer: Mang Mai bis Oktober 1896. 
Täglich zwei Vorstellungen, Nachmittags 4 1 /- Ohr und Abends 87» Ohr. 
»er Orient (Eine Mission nacb dein Osten). 
Riesen-Ausstattungsstück in zwei Akten und fünf Bildern. 
c». tausend mitwirkende Personen! 
In London mit dem grössten Erfolge über 500 Mal ohne Unterbrechung 
gegeben. Londoner O riginal-A,i ffü hr u n g unter per 
sönlicher Leitung des Herrn Directov 
JBolossy K.iralfy-L,ondon. 
Vor u zwischen den Vorstellungen COSC'ERT der Tlieaterkapelle. 
Residenz-Theater. 
Blumenstr. 9. 
Direclion: Siegmund Lautenburg. 
Fernands Ehecontract. 
(Un fils ä la patte.) 
Schwank in 3 Akten v. G. Feydeau, 
übersetzt und für die deutsche Bühne 
bearbeitet von Benno Jacobson, 
Anfang 8 Uhr. 
National -Theater. 
Grosse Franksurterstr. 132. 
Gastspiel des Frl. Clara Leno vom 
Berliner Theater, und der Herren 
Ernst Eppstein und Manuel Elwin 
vom Stadttheater zu Göttingen. 
Nathan den Weise. 
Nähmaschinen »Ki« 
€t. A. Büttner, Berlin C., 
65 Alexanderstr. 65, gegenüb, d, Prenzlauerstr. 
GardinenliauS 
neunundzwanzig 
' Wallstr. 29 (Eing. part). 
Nur Gardinen u. Stores* 
Gewähr für Haltbarkeit* 
Streng feste Preise- 
Aussteuer - Neuheiten* 
Adolf-Ernst-Theater. 
Dresdenei str. 72. 
Das flotte Berlin. 
Gesangsposse in 3 Akten von Leon 
Treptow u. Ed. Jacobson. Couplets 
und Quodlibets von G.Görss.’ Musik 
von G. Steffens. 
Abends Uran 1 a, s Uhr. 
Taubenstr.: „Durch den Gotthard“, 
Invalidenstrasse 57/62: Geber die 
Sonne. Herr G. Witt. 
r 
Panorama: 
Sedan 
mit 3 Dioramen. 
Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds, 
Bahnhof Alexanderplatz.'. 
1 
Draht-Pantoffel 
Kn 
_j-crv für Händler! 
Pantoffel mit 
Vfestcn Ledersohlen 
ii. 'mit Eisendraht 
Fabrik-Marke gSfe'ÄS 
und billigster Waare die Erfinder 
Gebi’. Hnauss, 
Berlin N., Koloniestrasse 141. 
Muster und neueste Preisliste frei. 
Lcdernaaren-Fabrik 
Spec.: Porte-Tresors 
Carl May, 
Berlin 8., Dresdeners!. 88. 
Mg" Billigste Bezugsquelle. "WH 
Für Ausstellungszwecke sehr ge 
eignete Regale etc.., gut erhalten, bill. 
bei Gebr.Malten, Bi-andenbnrgstr. 75. 
e 
Reichshallezi 
Saal und Garten 
Leipzigerstrasse, am Dönhoffplatz. 
Täglieli: 
Norddeutsche Singer. 
Zum Schluss. 
BB Ganz neu!! Bä ' 
Alle fünf Garrisons. 
Miodulrästiscli. Ensemble, 
'Ans; Wochent. 8 Uhr. 
Entree 30 Pf. 
Sonnt.7Uhr.Entr.50Pf. 
Von 12-4, Uhr vorzüg 
licher, billiger 
Mittagstisch. 
Allein. Spez-Fabr.: Mod Kaiser- 
Panorama m-.Uhrw. In. Pariser 
,, Kirnst'- Gtäs - Sterepskopenbilcl. 
. Stck- :i M. ca. 300 Reisen d. ganz. 
Welt fest billig. Prosp. franco u. gratis. 
lti iitz-icli. 1>i-os<U-ii. Jiirtcnliof. 
KeniggrätierStr. 73 bei 
Jungk Zimmer mit Frühstück 
ä 3 Mark, Pension täglich 5 Mark. 
G ross.,schöp. Zimni. m.2Dettensof. 
z. verm. Rieh. Stock, Wrängelst.119,1. 
Möblfrte Zimmer billig zu yer- 
miethen; dieselben sind’ hart, am 
Wasser gelegen, mit anstpssendeta 
Balcon, bequeme Dampferverbin- 
dung von und nach Berlin. Nähere 
Auskunft ertheilt w. Purrmann, 
Dampferstation, Cöpenick b. Berlin. 
CLOS ETS für i 
ZIMMER 
Berlin W. 
Photographie „.‘S 2 
nur 4 Mark unter Garantie. 
E. Hering, Zimmcrstr. 55. 
Mechanische 
Schiess-Einrichtungen 
ausgestellt im Vergnügungs-Park. 
W.NeUbaUer,Cren±str:48. 
— 
Institut Rudow 
Leipziger 
strassei?. 
empfiehlt sich: ziirt 
exactcn und discretcn Ausführung aller Vertrauens-Angelegenheiten: 
Wolinungsnachweis, Fremden!'iilininir, Einkäufe, Aus 
künfte, Ermittlungen und Beobachtungen, lueasso, 
Verbindungen an allen Plätzen. — la. Referenzen. 
(Etalilrrt Dresden 1885.1 
Inhalier gr. goldener Medaille nnd Diplom. 
Berlin NW., Luisenstr. 26, gegenüb. d Kais. Patentamt. 
sSBST Populairste* ISuroaii DiMitsclilaniis. "Mtz 
da sicher, unter Garantie, schnell nnd billig- 
Venvertliungs-Uebernahme, X» r o sc !i ii r e gratis! 
Ainorlkniri8v!»r* *• hp«nnsb*r« ' 
Bureaux: 
Southbend 
(Ind.), 
Chicago, 
V. St. A. 
Dep.-Conto: 
Deutsche 
Bank. 
W Berliner Rathskeller.— Sehenswürdigkeit der Residenz. HÄ 
- ocfuirt.^t. sich in . der litirlmuroc Werbe-rAussffcllung zwtsct.en dVn Muse hi neu hallen 
• des iiauptaussteilungsgehäudcs, Station 10 der^elektrischen Rundbahn. Dortselbst 
sstellung der Ganswindt’schen Erfindungen. Erölsming: Kurte Mai IS9G. 
D.r Pavi Ion von Hermann Ganswindt aus schöneberg 
’äiicli nähe Auskunft über die in Schönebrrg erbaute Collectiv-Ausstellung 
Der Ganswindt'sohe Tretmotor-Fcuerwelirwag.-n ist vom Kgl. Polizeipräsidium, Abtheilung für Feuerwehr, in Gruppe XVIII (Wohlfahrtseinrichlungen, besonderes Gebäude) ausgestellt,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.