Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Alpen-Panorama. 
Bergfahrt im Zillerthal zur Berliner 
Hütte des Deutschen und Oester 
reichischen /Upen Vereins. 
Eintrittspreis zur Aussichtswarte 
auf die Gletscher des oberen Ziller- 
thals M. 0,50. 
Mit Fahrt auf der Drahtseilbahn 
durch das untere Zillerthal M. 1,00. 
Elektrischer Antrag. Wasserstttrxe. 
Kahrhafter wie Fleisch 
leichtverdaulicher wie jedes andere 
Gebäck sind die in der Muster* 
bäckerei von 
Alfred Tacke 
auf dem Haupt ■ Ausstellungsplatz 
hergestellten tVollt 
Sanitäts- und Tale!-Zwieback. 
Eigenes Herstellungsverfahren. 
Prelszehrnnl " 
auf verschiedenen Ausstellungen. 
Officielle Ausstellungs- Nachrichten. 
Riesengebirgsbaude 
im Vergnügnngspark, rechts 
vom Liebergang am Eingang der 
Golonial-Ausstellung. 
Originellste Sehenswürdigkeit 
der Ausstellung 
Täglich Concert des steirischen Damen- 
Terzetts Ruttinger und des I. österr. 
Meiophon-Virtuosen A. Römisch. 
Eintritt freL 
Zwölf-Apostel-Uhr. 
Kunstwerk I. Banges 
ausgestellt im Vergnügungspark. 
Tauchgold-Grotte 
im Vergnügungspark. Pat. Vergold. 
Beizende Äussteüungsandenken. 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
N ordlands-Scklittenfahr t 
vom Ausstellungsbahnhof bis in das Centrum des Ausstellungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten, Fahrpreis 20 Pf. 
Damit ist verbunden me 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
fSST Für den Eintritt in den Nortäpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung. "MM 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
mr Täglich -M, 
grosse Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Cafe Union 
(Ernst Ceissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafe der Ausstellung. Solideste Preise. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Mittwoch, den 7’. October. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Die Hochzeit des Figaro. 
Oper von VV. A, Mozart. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Schauspielhaus. 
Goldische. 
Lustspiel in 4 Akten von Franz 
von Schönthan und Gustav Kadel- 
btirg. 
Anfang 7 '/a Uhr. 
Berliner Theater. 
Charlottenstr. 90/92. 
König Heinrich. 
Tragödie in einem Vorspiel (Kind 
Heinrich) und 5 Akten von Emst 
von Wildenbruch. 
Anfang ?'/, Uhr. 
Deutsches Theater. 
Sclminamistr 14a. 
Julius Caesar. 
Trauerspiel in 5 Akten von 
William Shakespeare 
Anfang 7'/s Uhr. 
Friedr.-Wilh.-Städt. Theat. 
25-26. Cliausseestr. 25-26. 
Das Käthen von Heilbronn. 
Romantisches behauspiel in 5 Akten 
von Heinrich von Kleist. 
Anfang 8 Uhr. 
Theater der ileichshallen. 
Kunstkräfte I. Ranges. 
Neues Programm. 
Nino! Nino! 
Anfang Wochentags 7'/, Uhr, 
„ Sonntags 5’/a „ 
IWlII'IWiell sin.. 2 Vorstellungen täglich 
DÖS da ä P W«. ii CT S «S^ X;,chm.5~7; Abends 9 II Uhr. 
Bolossy Kiratfy’s „€hrfent Äg 
Olympia 
Riesentheater. 
Uebertrifft alles bisher dagew.! Von Fnhliknm u. Fresse einstimm, anerkannt. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Remplaganl.) 
Schwank in 3 Akten von William 
Busnack undGeorgesDuvaLDeutsch 
von Mas Schönau. 
Vorher: 
Münette im Schnee. 
Schwank in 1 Akt von 
Dr. G. Klitscher. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Lessing -Theater. 
Friedrich-Karl-Ufer. 
Comtesse Guckerl. 
Lustspiel in drei Aufzügen v. Fr. 
V. Schönthan u. Fr. Koppel-Ellfeld. 
Anfang 7'/, Uhr. 
American-Theater 
Dresdenerstr. 55. 
Direction Pani Hambrock. 
Neui Meier mit’n? Neu! 
Neu! Kuddel-Muddel, Neu- 
Neu! Fleck U. Opal. Neu! 
Bendtx sen. u. jun. 
Hugo Scholz in s. effectvollen 
Tannhäuser-Parod. EmmV u. 
Ernst Bebentisch, Carola Held, 
Heia Waldau in ihren hervor 
ragenden Glanznummern. An 
fang 8 Uhr, Entröe 50 Pf bis 
2M. Sonnt. 7 Uhr. Bill.-Vor- 
verk. ohne Aufg. im Cigarren- 
Gesch., Dresdenerstr. 66, u. im 
Theater -Restaurant. 
Neues Theater. 
Am Sebiffbauerdainm 4a-5. 
Familie Ponibiquet. 
Schwank in 3 Akten von Bissen. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Schiller-Theater 
(Wallner-Theater). 
Wailncrthcaterstr. 35. 
Der Sohn der Wildniss. 
Dramatisches Gedicht, in 5 Akten 
von Friedrich Halm. 
Anfang 8 Uhr. 
Centra! - Theater. 
Alte Jacobstr. 30. 
Novität. Novität. 
Emil Thomas a. G. 
Eduard Steinbeiger a. G. 
Eine wilde Sache. 
Grosse burleske Ausstattungsposse 
mit Gesang und Tanz in 6 Bildern 
von W. Mannstädt u. Julius Freund. 
Musik von J. Einödshofer. 
Anfang 8 Uhr. 
Concert'lIauM. 
Leipziger Strasse 48. 
Karl Meyder-Concert. 
arine-Panorama 
am Lehrter Bahnhof. 
Hafen von New-York 
mit wirklichem Oceandampfor. 
Wandel-Diorama. 
Urania, Taubeostrasse. 
Täglich : 
Ela Ausflug: nach dem Monde. 
Apollo-Theater. 
■ Vollständig neues Programm. E? 
Zum ersten Male in Deutschland: 
Signor C. Bernardi 
genannt; „n Camaleoate“. 
Erste» Auftretend, unvergleichlichen 
sffiü-Foiigerei 
ferner: Irma lakacsy, Lars Larsen, 
TheHeyions. Herelly-Trio, Hr.Farini, 
The 7 Trcubadours * Rcberl Steidi, 
Labakan n. Omar, Olympia-Riesen- 
Orchester, Pantomimcugesellschaft 
Rajade, Pliydoras 
Buereux-Giraidic. 
Kasseneröffnung 7 Uhr. 
Anfang 8 Uhr. 
Circus Busch. 
(Bahnhof Börse.) 
Täglich Vorstellung. 
Anfang 7’/, Uhr. 
— Malepartus] - 
Alex&udrinenstr. 37a. fceke Oranienstr* 
Grand Chantant 
mit Garten. 
Entree frei. Kicolaus Schüler. 
ranorania: 
§edan 
mit 3 Dioramen. 
9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Ah da. 
atz. 
1 
,1a. U 
Berliner Aquarium. 
Unter den Linden 88 a. Eck« der 
Schadowstrasse. 
Eingang Schadowstr. 14. 
Eintrittspreis: 
Wochentags lflk-, Sonntags SO Pst 
Reichhaltige Ausstellung von Land- 
und Seethieren, wie Affen, Riesen 
schlangen, Krokodilen, Hai- and 
Tintenfischen, Quallen etc.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.