Path:
Periodical volume Nr. 172, 6. October 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
3 
i 
f 
anpt-Restaurant 
(Adlon & Dressei.) 
CONCERT 
ausgeführt von der Kapelle des 
Kaiser Franz-Garde-Grenadier-Regiments No. 2 
unter Leitung des Königl. Musikdirigenten O. John. 
PROGRAMM. 
l. THEIL. 
1. St. Georgen-Marsch 
2. Ouvertüre über den »Hohenfriedberger Marsch« 
3. »Ein Immortellenkranz auf Lortzing’s Grab«, 
Phantasie 
4. »Seid umschlungen, Millionen«, Walzer 
5. Wotan's Abschied und Feuerzauber aus dem 
Musikdrama »Die Walküre« 
L. v. Brenner. 
Saro. 
Rosenkranz. 
Strauss. 
Wagner. 
IV. THEIL. 
16. Berliner Gewerbe-Ausstellungs-Marsch 0. John. 
(Den Herren Adlon L Dressei in Verehrung gewidmet.) 
Die Clavier-Ausgabe dieses Marsches ist bei den Programm-, 
Verkäuferinnen wie in der Musikalienhandlung des Herrn 
Tschentscher, Alte Schönhauserstr. 19, zum Preise von 1 Mark 
zu haben. 
17. »Süsse Stunden«, Walzer aus der Posse »Eine 
tolle Nacht« Einödshofer. 
II. THEIL. 
6. »Manöverbilder«, Marsch Ehrke. 
7. Ouvertüre zur Oper »Raymond« Thomas. 
8. »Trost im Leid-, Charakterstück Otto. 
9. Polnische Tänze Hellwig. 
10. Phantasie aus der Oper »Robert der Teufel« Meyerbeer. 
III. THEIL. 
11. »Pour le mörite«, Marsch (neu) Wellmann. 
12. Phantasie a. d. Op. »Die Stumme von Portier« Anher. 
13. »Ein Abenteuer in Berlin«, Potpourri (neu) Wellmann. 
14. »Izetta«, Concert-Polka, fürPiccolo-Flöten-Solo Jones. 
(Solist Herr Hansel.) 
15. Zwei Hawaische Lieder Berger, 
a) Abi Wela (Heisse Liebe), b) Al oha Oe (Ich griisse Dich). 
18. »Für’s Herz und Gemüth«, Grosses Potpourri Komczäk. 
Rheingold-Fanfare — Ich grolle nicht — „Phantome“, Walzer 
— Pagliacci — „Der Kaiser kommt“, Marsch — Der Tribut 
von Zamora von Faust — Fanfare — Krambambuli — Träumerei, 
von Schumann — Lolas Lied aus „Cavalleria rusticana“ — 
Carneval in Venedig — Walzer — Schrammel s letztes Lied „Des 
Wieners Heimweh“ — Du, mein einziges Kind aus „Die Jüdin“ — 
An den Sonnenschein — Petite Valse — Kirschen-Duett aus 
„Freund Fritz“ — Weihelied: Alles schweige! Jeder neige! — 
Sonambula — Loreley-Rheinklänge —Schöne Helena — Ungarisches 
Lied und Marsch — Ländler von Lanner — Mei Zartele von 
Koschat — Technikerblut-Polka — Largo mit Intermezzo von 
Mascagni — Largo — Das was nur a Weana — 0 Diandle, tief 
drunt’ im Thal — Margarete — Schluss. 
19. »Das Herz am Rhein«, Lied Hill. 
20. »Kürassier-Attaque«, galop brillant Eilenberg. 
Riesen-Fernrohr. 
Verträge um 12'/z, 2'/*» 4'/s, 6'/z Uhr abwechselnd über: 1. Die Bewohnbarkeit 
der Welten. 2. Die Eispole der Planeten und Nansen’s Nordpolfahrt. 
3. Die Sonne. 4. Der Mond. 5. Sternschnuppen und Kometen. Dauer 
des Vortrages 20 Minuten. Vor und nach dem Vortrage: 1. Erklärung des Riesen 
fernrohres und Bewegung desselben. 2. Beobachtung der Sonne und des Mondes mit 
kleineren Fernrohren. 3. Führung durch das astronomische Museum. Geöffnet von 
10 Uhr Morgens bis 12 Uhr Abends. — Entree 50 Pf. Militair und Schüler 25 Pfg. 
— Bei schönem Wetter Beobachtung am Tage der Sonne, am Abend des Mondes und 
der gerade am Himmel stehenden Sterne durch das Riesenfernrohr. Hierfür be 
sonderes Entröe 3 Mk. — Theilnahme an astronomischen Abenden nach 
12 Uhr, bei welchen die verschiedensten Himmelsobjecte eingestellt werden, nach Meldung 
hei der Direction. — Bei schlechtem Wetter wird das Institut um 8 Uhr Abends geschlossen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.