Publication:
1896
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365322
Path:

16
Officielle Ausstellungs - Nachrichten
■Berliner Gewerbe-Aus Stellung.
Vergnügungspark
Täglich:
Theater ■#- Concerte
Sehenswürdigkeiten aller Art
Haltestelle der elektrischen Bahn.
Eintritt frei!
American-Theater.
Im Verpüpngspark
der Gewerbe-Ausstellung.
Täglich gr. Vorstellung.
Auftreten des
urkomischen. OtJIItÄlA
u. gj 20 Specialitäten
I. Ranges. Entree 60 Pf.,
Rcservirter Platz 1M., Loge 2 M.
Anfang 5 Uhr. Schluss 12 Uhr.
Kaiser-Schiff
vom Baumeister Carl Bauer.
Oceandampfer des Norddeutschen Lloyd.
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften.
Saloneinrichtung von J. C. PfafT.
Taucher - Vorstellungen im Schiffsdock.
Winter- Garten
des
Gewerbe-Ausstellungs-Hotels
(vor der Gewerbe-Ausstellung.)
Direction: Max Samst.
Specialitäten-Theater
ersten Ranges.
Soubretten, Cliansonnetten,
Akrobaten, Komiker etc.
Aufführung von
Possen, Uederspielen etc.
gr Grosses Concert. 35
— Anfang 4 Uhr. —■
Spezial-Ausstellung Nordpol
(ander^ögcnicker^Laudstrasse)^
* Grand Cafe UNTO!¥ * Ernst Geissler.
und Ausstattungen System Bahre
bringen das meiste Geld.
W. Bahre,
Phonographisches Special-Geschäft,
Mittenwalderstr. 62.
Vertreten in Alt-Berlin
„Phonographen - Haus“.
Er
künffg" oste Prospecte gratis und franco
aO T]
UNtl
Re
Die Wurst-Fabrikation z Gewerbe-Ausstellung
sowie feiner Ficiscliwaaren wird während der ganzen Aasstellungszeit
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure
mache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam
Auf der Vu .kml»0 befindet sich mein in elegantem
Abtheilung Sü-f— Stil erbauter Pavillon.
Telephon Amt Sa, No. 5333; 11 Freuden bei ger,
Fernspr.-Ansohl.: Fabrikant feiner Fleisch- n Wurstwaaren.
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160.
Berlin W„ Ansbacherstrasse 16.
Nahrhafter wie Fleisch
leicht verdaulicher wie jedes andere
Gebäck sind die in der Muster
bäckerei von
Alfred Tacke
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz
hergestellten Wolff
Saniiäts- und Talei'Zwieback.
Eigenes Herstellungsverfahren.
auf verschiedenen Ausstellungen.
Theater, Concerte, Yergnügnngen etc, in Berlin.
Olympia-Biesentheeter
Alexanderstrasse, Ecke Magazinstrasse,
zwischen Sta«ltt>»linlios Jannowitzbrücke und Alexnnlatz.
Pferdet>alin%'erbin Spieldauer: Anfang Mai bis Oktober 1896.
Täglich zwei Vorstellungen, Nachmittags 4 1 /j Uhr und Abends SV, Uhr.
»er Orient (Eine Mission nach dem Osten).
Riesen - Ausstattungsstück j n ZW el Akten und fünf Bildern.
t». tausend mitwirkende Personen!
In London mit dem grössten Erfolge über 500 Mal ohne Unterbrechung
gegeben- Londoner Original-Aufführnnjj unter per
sönlicher Leitung des Herrn Director
Bolossy Kiralfy-London.
Vor u. zwischen den Vorstellungen CONCERT der Thealerkapelle.
Neues Theater.
Wenn nichts Anderes bemerkt, ist bei den
Theatern Anfang 7'/ 2 Uhr,
Königliche Schaupiele.
Opernhaus.
Tristan und Isolde.
Oper in 3 Akten v. R. Wagner.
Anfang 7 Uhr.
Schauspielhaus.
V asantasena.
Drama in 5 Aufzügen v. Emil Pohl.
Berliner Theater.
Charlottenstr. 90/92.
König Heinrich.
Tragödie in einem Vorspiel (Kind
Heinrich) und 5 Akten von Ernst
von Wiltlenbruch.
Friedr.-Wilhelmst. Theater.
Chausseestr. 25'26.
Der Hungerleider.
Ausstattungs-Komödie mit Gesang
und Ballet in 10 Bildern von
Julius Keller und L. Herrmann,
mit theilweiser Benutzung einer
Idee des Mark Twain, Musik von
Louis Roth.
Residenz-Theater.
Blumenstr. 9.
Fernands Ehecontract.
Schwank in 3 Akten v. G. Fcydcau.
Am Scbiffbauerdamm 4a-5.
Freitag und Sonnabend geschlossen.
Sonntag: Neu einstudirt, mit
völlig neuer Ausstattung:
Tata-Tot«.
Vaudeville in 3 Akten von Victor
Leon und F. Zell nach Billiaud
und Barre.
Musik von Antoine Barres.
In Scene gesetzt von Sigmund
Lautenburg.
National -Theater.
Grosse Franksurterstr. 132.
Die Königstochter als Worin.
oder:
l>ie Sclinle des leiten«.
Adolf-Ernst-Theater.
Dresdenerstr. 72.
Ras flotte Berlin.
Gesangsposse in 3 Akten von Leon
Treptow u. Ed. Jacobson. Couplets
und Quodlibets von G.Görss. Musik
von G. Steffens.
Deutsches Theater
8 chumannstr. 14 a.
Die Weiber.
Sonntag, den 3. Mai, 12 Uhr;
Hatfnee
zur Feier des 50 jährigen Künstler-
jubiläums von Ludwig Menzel, unter
gütiger Mitwirkung der Kömgl. Pr.
Kammersängerin Frau Liili Lehmann-
Kaliseh (im Concert-Akt) und unter
Betheiligung fast sämmtlicher Mit
glieder des Deutschen Theaters:
Lumpacivagabundus
oder:
Das liederliche Kleeblatt.
Zauberposse mit Gesang in 3 Auf
zügen vonJohannesNestroy. Musik
von Adolf Müller.
Theater Unter den Linden.
Behrenstrasse 55-56.
Gastvorstellung: Anne Juclic.
Slanizell Vitonche.
E LYSIUM, Invalidenstr. 146.
Grösstes Concerthaus d. Nordens.
Künstler Damenkapelle.
Entree: Durchaus frei.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.