Path:
Periodical volume Nr. 163, 27. September 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielle Ausstell jngs - Nachrichten. 
Riesen-Fernrohr. 
Vorträge um 12'/,, 2'/», 4'/ 2 und 6 l / 8 Uhr abwechselnd über: 1. Die Bewohnbarkeit 
der Welten. 2. Die Eispole der Planeten und Nansen’s Nordpolfahrt. 
3. Die Sonne. 4. Der Mond. 5. Sternschnuppen und Kometen. Dauer 
des Vortrages 20 Minuten. Vor und nach dem Vortrage: 1. Erklärung des Riesea- 
fernrohres und halbstündlich Bewegung desselben. 2. Beobachtung der Sonne, des 
Mondes und Saturns mit kleineren Fernrohren. 3. Führung durch das astronomische 
Museum. Heute geöffnet von 12—8 Uhr. — Enträe 50 Pf. Militair und Schüler 25 Pfg. 
Kinder-Brutanstalt. 
Wohlfahrts-Institut zur Erhaltung zu früh und schwächlich geborener Kinder. 
(Zwischen Cafe Bauer und Wohlfahrtsgebäude.) Geöffnet von 10 Uhr früh bis 9 Uhr Abends. 
Eintritt 50 Pf. 
Musterstall 
(in der Nähe des Alpenpanorama). Eintrittspreis 50 Pf. Geöffnet von 10—8 Uhr. 
Bei günstigem Wetter täglich 5, 5 l / t Uhr Vorführen von Equipagen und Reitpferden. 
Rund fahrt auf dem Neuen See mit elektrischem Boot oder italienischer Gondel pro Person 
30 Pf., Rundfahrt auf dem See und dem Karpfenteich nebst Verbindungskanal 50 Pf. 
Im Vergnügungspark. 
Theater, Concerte, Schaustellungen etc. 
Der Eintritt znm Vergnügungspark ist nnr mit einem Billet sur Hanptansstellnng gestattet 
Riesengebirgs-Baude mit Rübezahls Felsenkeller. 
Täglich von 5 Uhr an Concert des steirischen Damen-Terzetts Ruttinger und des Metophon- 
Virtuosen A. Römisch. 
Tanchgold-Grotte. Betrieb 12—'/,12 Uhr. Eintritt, frei. 
Hippodrom, 2000 Personen fassend, täglich humoristische Sportfeste. Eintritt. 10 Pt 
Arabisches Labyrinth. Täglich Eintritt 50 Pfg. 
Elektrische Thurmbahn. Ständige, angenehme und sichere Fahrt auf dem elektrische« 
Fahrkorb nach dem 70 Meter hohen Anssichtsthurm. Entzückendes, meilenweites Panorama 
der Umgegend von Berlin. Restaurant aus Eisen constiuirt. 
„Zwölf Apostel-Uhr“. Grösstes derartiges Kunstwerk der Welt, von der Deutschen 
Regierung für die Welt-Ausstellung in Chicago subventioniert und daselbst mit sechs 
ersten Preisen ausgezeichnet. 
Special-Ausstellung „Nordpol“ 
Elektrische Schlittenfahrt vom Bahnhof in die Ausstellung und zurück durch pittoresk 
geformte Gletscher, Eisberge, Grotten, Tunnels und romantische Schluchten. Vorläufig die 
Fahrt 20 Pfg. — Wippcrmülter’s Concert-Saal. Täglich grosses Concert der Wiener 
Damen-Kapelle Ludmilla und Auftreten hervorragender Specialitäten bei freiem Entröe. — 
Grand CaK „Union“ (Ernst Geister); billige Preise. — Ricsen-Elcphant ä la Eiffcl- 
thurm, 48 Meter hoch. Prachtvolle Fernsicht über die ganze Ausstellung und Stadt. — Variete 
Nordpol. 50 Specialitäten ersten Ranges. Entree frei.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.