Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 
Officielle Ausstellungs-Nachrichten. 
Ainen-Panorama. 
• 
Eercfahrt im Zillerthal zur Berliner 
Hütte des Deutschen und Oester 
reichischen Aipen-Vereins. 
Eintrittspreis zur Aussichtswarte 
auf die Gletscher des oberen Ziller- 
thals M. 0,50. 
Mit Fahrt auf der Drahtseilbahn 
durch das untere Zillerthal M. 1,00. 
Elektrischer Auszug. Wasserstürze. 
Taiiüligold-Grolle 
im Vergnügungspark. Pnt. Vergold. 
Heize«de Ausstellungsandenken. 
ippodrom 
Üä Sä 
SIÖOÖ Personen fassend. 
Täglich humoristische Sportfeste. Entree 10 Pfg. 
EBB > , i.. ' ■■■■'. 1 ■ 
Riesengebirgsbauds 
im Vergnügungspark, rechts 
vom Uebergang am Eingang der 
Colonial-Ausstellung. 
Originellste Sohenswürdigksit 
der Ausstellung. 
Täglich Concert des steirischen Damen- 
Terzetts Buttinger und des I. österr. 
Melophon-Virtuosen A. Römisch. 
Eintritt frei. 
Zwölf- Apostel-Uhr: 
Kunstwerk I. Ranges 
ausgestellt im Vergnügungspark. 
Berliner Gewerbe-Ansstellnng 1896. 
N or dlands-Sclilittenfahrt 
vom Ausstellungsbahnhof bis in das Centrum des Ausstellungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 I*f, 
Damit ist verbunden tue 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
®flST Für den Eintritt in den Nordpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung, 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermliüers Concertsaal. 
ßE' Täglich “1^3 
grosso Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Cafe Union 
(Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafe der Ausstellung. Solideste Preise. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Freitag, den 18. September. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Lucia von Lammsrmoor. 
Oper in 4 Akten von Donizetti. 
Phantasien im Bremer 
Ratskeller. 
Phantastisches Tanzbild, frei nach 
W. Hauff und E. Graeb. 
Musik von A. Steinmann. 
Anfang 7 Vs Uhr. 
Schauspielhaus. 
Die Braui von Messina. 
Trauerspiel in 5 Acten von Friedrich 
von Schiller. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Berliner Theater. 
Charlottcnstr. 90/92. 
Zinn 1. Male: 
Die Motette Frau. 
Sclniitspiel in 4 Acten nach Savage’s 
Roman von J. Lehmann. 
Anfang 7% Uhr. 
Deutsches Theater. 
Scluimannstr. 14a. 
Julius Caesar. 
Trauerspiel in 5 Acten von 
William Shakespeare. 
Anfang 8 Uhr. 
Lessimj - Theater. 
Friedrich Earl-Ufer. 
Halb-Tugend. 
(Lea Demi-Vierges.) 
Schauspiel in 3 Aufzügen von 
Marcel Prövost. 
Anfang 7'/ 2 Uhr. 
Friedr.-Wilh.-Städt. Theat. 
25-26. Chaussecstr. 25-26. 
Der Hypochonder. 
Lustspiel in 4 Acten von G. v. Moser. 
Anfang 8 Uhr. 
Bolossy Eiralfy’s „Orient“ 
Olympia 
Riesentheater. 
Grösstes Schaustück der Welt! Ca. lOOOMitwirkende. 
Neues Theater. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasae 9. 
Am Schiffbauerdamm 4a-5. 
System Ribadier. 
Schwank in 8 Akten von Georges 
Feydeau. 
Vorher: 
Besuch nach der Hochzeit. 
Lustspiel in 1 Akt von Alexandre 
Dumas. 
Anfang 7Uhr. 
Schiller-Theater 
(Wallner-Theater). 
Wallnertheaterstr. 35. 
Vergnügte Flitterwochen. 
Schwank in 8 Akten von Fritz 
Brentano und Julius Keller. 
Anfang 8 Uhr. 
Theater der Reichshaiien. 
Sonnabend, den 19. September: 
ErÖffimilg ,,p *' Wintcrsalson 
mit >»"' Kunstkräften 1 «««ges. 
40 Damen, 20 Herren. 
Unter Anderen: Die SChÖfleil 
Spanierinnen »io.enos 
und die Burleske: 
„l>cr Luinpciiltall“. 
Anfang Wochentags 7 '/ 2 Uhr, 
, Sonntags 5% „ 
Entree 50 Pf., reservirt 75 Pf., 
I. Rang nummerirt 75 Pf., 
Mittel-Loge Mk. 1.25. 
Proscenium-Loge Mk. 1,50. 
Fremden-Loge Mk. 2,00. 
Orchester-Loge Mk. 2,00. 
Urania, Tanbenatrasse. 
Täglich : 
Durch den Gotthard. 
Der Stellvertreter. 
(Le Remplacant.) 
Schwank in 3 Akten von William 
Busnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, von 
F. Lichterfeld. 
Anfang 7 '/» Uhr. 
Circus JBiiscIi. 
(Bahnhof Börse.) 
Ausschliesslich Novitäten. 
Millennium, 
Bilder aus Vagant. 
U. a.: Von der Pussta z. Millen 
nium, gr. Fest-Einzug. Der schla 
fende Fakir. Czikosleben. Auf 20 
Rossen. Ungar Amazonen. Czar- 
das. Durch Berg und Thal. Der 
Ungar u. sein Liebchen. Ein Zigeuner 
ritt. Im Banne der Herrin. Ferner: 
Dir. Busch als Schulreiter. Hi. 
Eugen Kalainonski, Russ 
lands bester Schulreiter. 4 arab. 
Schimmelhengste u. 2 russ. Fuchs 
hengste, z. 1. Male in Freiheit vor- 
gef. v. Dir. Busch. Clifton Bros., 
Salon-Acrobaten. The Beteors, 
Luftgymnastiker. Speeialit. I. Rang. 
Vorzugs Clowns. Heute: Pa 
rade-Gala-Vorstellung. Preise d. 
Plätze: Loge 5 Mk., Sperrsitz 3 Mk., 
Balcon 2 Mk., I. Platz 1,60 Mk., 
2. Platz 1 Mk., Gallerie 50 Pf. 
Anfang 7*/2 Uhr. 
arine-Panorama 
am Lehrter Bahnhof. 
Hafen von New-York 
mit wirklichem Oceandampfer. 
W a n d p I - I> i o r a m a. 
Central-Theater. 
Alte Jacobstr. 30. 
Freitag geschlossen. 
Sonnabend, den 19. September: 
Novität. Novität 
Zum erstell Male: 
Emil Thomas a. G. 
Eduard Steinbeiger a. G. 
Eine wilde Saclie. 
Grosse burleske Ausstattungsposse 
mit Gesang und Tanz in 6 Bildern 
von W. Mannstädt u. Julius Freund. 
Musik von J. Einödshofer. 
Anfang 8 Uhr. 
Apollo-Theater. 
Friedrichstr. 218. Dir.: J. Glück. 
EB Vollständig neues Frogramm. E3 
TheBurnells. Otto Reuter. 
Lars Larsen. Sisters Lee. 
Mr. Hurgini. Troi Mm. 
Gemma Oliviera. Geschw.Lind. 
Paola de! Monte, 
Elclku (ȟrgeny, 
Johnson,RianonBuntley. 
Ein Spass im Cafehaus, 
urdrastischc Pantomime, ausgeführt 
von den Zino-Brothers. 
Kasseneröffnung 6', 1 , Uhr. 
Anfang der Vorstellung 8 Uhr. 
I American-Theater 
Dresdenerstr. 55. 
Direction Paul Hambrock. 
Nem Meier mit’n? Neu! 
Ne«; Kuddel-Muddel, Neu! 
Neu! Fleck U. Opal. Neu! 
Bendix sen. u. jun. 
HttgO Schulz in s. effectvollen 
Tannhäuser-Parod. Emmy u. 
Ernst Eebenlisch, Carola Held, 
Deta Waldau in ihren hervor 
ragenden Glanznummern. An 
fang 8 Uhr, Entree 50 Pf bis 
2 M. Sonnt. 7 Uhr. Bill.-Vor- 
verk. ohne Aufg. im Cigarren- 
Gesch., Dresdenerstr. 65, u. im 
'Theater-Restaurant,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.