Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten, 
’a« 
<o' ^ 
Musterstall 
Eintritt 50 Pf. 
"ÄÄSS * Grand Cafe inviOW * Ernst Geissler. 
Ciacan Tüafanf In der Special.Ausstellung Nordpolä laEifeltluinn, 48 Meter UiMQA« n^- 
AwiCScU lElaPAdiHll hoch. Prachtvolle Fernsicht über die ganze Ausstellung und Stadt. «5SE#.ä.©H»(£jA&-JES,ä,v^.s. täilli w 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
H ordlands-Schlitteiifahrt 
rom Ausstellungsbahuhof bis in das Centrum des Ausstellungsparke3 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 Pf. 
Damit ist verbunden die 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
JOT Für den Eintritt in den Nordpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung. 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
Täglich 
grosse Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Gase Union 
(Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafe der Ausstellung. 
Solideste Preise. 
Suehe den Harem 
Im Centrum 
Verpsiinparlfs. 1 
im Arabischen Labyrinth. 
Beste Verbindung mit der Gewerbe- 
Ausstellung durch die regelmässig ver- 
s ‘ l0 "' Metor-Bnts-Gesell- 
dampfet' der 
schalt Berlin-Rummeisburg. 
Telephon 23. 
Abfahrt von der Spreeterrasse 
an der Jannowitzhrüeke, Eingang Brückenstr. 7. Vormittags halb 
stündlich. Nachmittags viertelstündlich. Extradampfer nach Bedarf. 
Ausstellungsbureau beim Karpfenteich bei Alt-Berlin. Telephon 210. 
Nähmaschinen a,,er 
Systeme 
G. A. Büttner, Berlin C„ 
Alexanderstr, 65, gegenüb. d. Prenzlauerstr. 
Photographie 
12 Visit 
u. 2 Kab. 
nur 4 Mark unter Garantie. 
E. Hering, Zimmerstr. 55. 
Dittmar’s Mo S,!,rrS rlk l888 ' Besichtigung erbeten. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Sonnabend, den 18. September. 
N^TnÄHÜi,. Bolossy Kiralty’s „Orient“ 
Olympia 
Kicseutheater. 
Grösstes Schaustück der Welt! Ca. 1000Mit wirkende. 
Königliche Schauspiele, 
Opernhaus. 
Der Barbier von Sevilla. 
Komische Oper in 2 Aufzügen 
von Rossini. 
Anfang 7'/ a Uhr. 
Schauspielhaus. 
Goldfische. 
Lustspiel in 4 Acten von Franz 
ton Schönthan und Gustav Kadel- 
burg. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
festvorstellung für den Deutschen 
Anwaltstag. 
Das Heimchen am Herd. 
Oper in 3 Akten von Goldmark. 
Phantasien im Bremer 
Rathskeller. 
Phantastisches Tanzbild, frei nach 
W. Hauff und E Graeb. 
Musik von A. Steinmann. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 0 Uhr. 
„ Sonntags 4 Uhr. 
Urania, Teubenstresse. 
Sonnabend: 
Durch den Gotthard. 
Berliner Theater. 
Charlottenstr. 90/92. 
König Heinrich. 
Tragödie in einem Vorspiel (Kind 
Heinrich) und 5 Akten von Ernst 
von Wildenbruch. 
Anfang 7 Vs Uhr. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Remplacant.) 
Schwank in 3 Akten von William 
Busnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, von 
F. Lichterfeld. 
Anfang 7'/j Uhr. 
Lessing -Theater. 
Friedrich Karl-Ufer. 
Oas Glück im Winkel. 
Schauspiel in 3 Akten v. Hermann 
Sudennann. 
Anfang 7 1 /» Uhr. 
Neues Theater. 
Am Schiffbauerclamm 4a-5. 
System Kiballier. 
Schwank in 3 Akten von Georges 
Feydeau. 
Vorher: 
Besuch nach der Hochzeit. 
Lustspiel in 1 Akt von Alexandre 
Dumas. 
Anfang 7 ’/ 2 Uhr. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14a. 
Festvorstellung zu Ehren des 
Deutschen Anwaltstages: 
Prolog. 
Inlius Caesar. 
Trauerspiel in 5 Acten von 
William Shakespeare. 
Anfang 8 Uhr. 
Central - Theater, 
Alte Jacobstr. 30. 
Direction: Richard Schultz. 
Eine tolle Nacht. 
Grosse Ausstattungsposse mit Ge 
sang und Tanz in 5 Bildern von 
W Mannstädt und J. Freund. 
Musik von Julius Einödshofer. 
Anfang 8 Uhr. 
Die Stützen der Gesellschaft. 
Schauspiel in 4 Acten von 
Henrik Ibsen. 
Anfang 8 Uhr. 
Friedr.-Wilh.-Städt. Theat 
25-26. Chausseestr. 25-26. 
Der Hüttenbesitzer. 
Schauspiel in 5 Akten nach dem 
gleichen Roman von George Ohnet. 
Anfang 8 Uhr. 
Apollo-Theater. 
Friedrichstr. 218. Dir.: J. Glück. 
■ Vollständig neues Programm. Dt 
TheBurnells. Otto Reuter. 
Lars Larsen. Visiers Lee. 
Mr. Hurgini. Troi Milions. 
Gemma Oliviera. Gosch». Lind, 
Paola del Monte, 
Etelka Giii'geiij. 
Johnson.Rianon Buntley. 
Ein Spass im Cafehaus, 
urdrastischc Pantomime, ausgeführt 
von den Zino-Brothers. 
Kasseneröffnung <» ',' 2 Uhr. 
Anfang der Vorstellung 8 Uhr. 
Zoologischer Garten. 
Nachmittags 4 Uhr: 
Militair-Doppel-Concert.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.